Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Die Premier League führt dickere Linien bei Abseitsentscheidungen ein, um den VAR zu unterstützen.
Photo credit: Adam Davy/59322535 via Imago

Unterstützung für den VAR? Premier League führt dickere Abseitslinien ein

News

  • Autor Richard Köppe
    2 Monat(e) vor



Um die Kontroversen um den VAR zu vermindern, führt die Premier League dickere Kontrolllinien für die Abseitsentscheidung ein. Klappt das?

Der Video Assistant Referee (VAR) sorgte in der abgelaufenen Premier League-Saison für mehrere kontroverse Schlagzeilen. So wurden beim Liverpool FC entscheidende Treffer in den Spielen gegen Everton, Brighton & Hove Albion und Aston Villa vom Videoschiedsrichter aberkannt. Der Unparteiischen benutzte dafür hauchdünnen, per Hand gezogene Linien und traf somit folgenschwere Entscheidungen, obwohl gefühlt nur ein Hemdfaden des Angreifers im Abseits war.  Die Willkür, von welchem Punkt des Spielers aus die Linien gezogen wurde, sorgten ebenfalls für heftige Diskussionen.

Dicke Linien gegen hauchdünne Abseitsstellungen

Um dem entgegenzuwirken, führt die Premier League ab der kommenden Saison dickere Linien für die Abseitsentscheidung per VAR ein. Durch diese soll das Schiedsrichtergespann leichter Entscheidungen treffen können und gibt den Stürmern einen kleinen Vorteil, wenn sie hauchdünn im Abseits stehen sollten. Szenen, in denen nur die Zehenspitze reicht, um auf Abseits zu entscheiden, soll es dadurch nicht mehr geben.


Liverpools VAR-Kontroversen:

Merseyside-Derby: LFC beantragt Untersuchung der VAR-Entscheidungen

Salahs Führungstreffer in Brighton wird aberkannt

VAR-Horror gegen Villa: Kein Ausgleich durch Roberto Firmino


Die Technik mit den dickeren Linien, wie sie bereits in der niederländischen Eredivisie angewendet wird, bringt aber auch seine Nachteile. Die Bilder mit den eingeblendeten Linien werden in der TV-Übertragung der Spiele dadurch nicht mehr angezeigt. Somit ist eine Abseitsentscheidung für den Zuschauer schwerer nachzuvollziehen.

Setzen die Schiedsrichter die neue Technik gut um?

Die dickeren Linien sind somit die zweite Maßnahme, die die Premier League trifft, um die Nutzung des VAR zu verbessern. Beim Liverpool FC, Chelsea FC, Manchester City und Manchester United wird 2021/22 eine automatisierte Abseitstechnologie getestet, die es den Schiedsrichtern erleichtern soll, schnelle und effiziente Entscheidungen zu treffen. Die Technik kam bereits bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft zum Einsatz.


Als einer von vier Klubs: Liverpool testet 2021/22 neue Abseitstechnologie aus

Nach VAR-Ärger: Hendersons Wunsch nach normalem Fußball

Analyse | Fabinho zum Redmen Family "Spieler des Jahres" gekürt


Dennoch sind die neuen Maßnahmen abhängig davon, wie das Schiedsrichtergespann diese jeweils umsetzt. In der vergangenen Saison war es meist die Inkonsistenz bei den Entscheidungen der Unparteiischen die für Verwirrung und Ärger bei den Zuschauern, Spielern und Trainern gesorgt hat. Die Technik kann ihre volle Wirkung entfalten, wenn die Schiedsrichter diese vernünftig einsetzen.





TAGS
  var   premier league  


Weitere News