Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Jürgen Klopp, Trainer des Liverpool FC, mit dem Premier League
Photo credit: Barrington Coombs/Getty Images

Beim Coach zu Hause - Jürgen Klopp über Krawatten und Rühreier

News

  • Autor Steven Franke
    20 Monat(e) vor



Liverpools-Trainer Jürgen Klopp versucht sich das Leben ohne Fußball so angenehm wie möglich zu gestalten.

In einem Interview mit dem vereinsinternen LFC TV erzählt Jürgen Klopp über sein Leben zu Hause während der Abriegelung durch die Coronavirus-Pandemie und gibt einen privaten Einblick.

Jürgen über seine Fähigkeiten im Haushalt...

Einige der Herausforderungen, die er sich in dieser Zeit gestellt hat, hat er gemeistert, aber auch Wochen-Challenges setzt er sich. "Ich lerne eine Menge neuer Dinge, aber ich kann immer noch nicht singen." Er erzählt, dass er jetzt, da er Spüldienst hat, "der Herr der Maschine" geworden ist. Auch sein erstes Rührei ist ihm gelungen!

Ein Wochenziel, welches er sich gesteckt hat, konnte er erfolgreich abschließen. Er hat gelernt, sich selbst eine Krawatte zu binden. Zuvor scherzte er noch: "Ich werde zwei Wochen brauchen, meine Hände sind völlig nutzlos". Beweis gefällig?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Liverpool Football Club (@liverpoolfc) on

Jürgen über seine sportlichen Aktivitäten...

Wie der Rest von uns, versucht auch Klopp neue Wege zu finden, wie er sich während seines Lebens im HomeOffice körperlich fit halten kann. Er ist kein Fan des Laufband-Laufens, weil er das langweilig und ermüdend findet, deswegen war er täglich draußen laufen.

"Ich habe es sehr genossen, draußen zu laufen, ich laufe so ziemlich jeden Tag, und ich habe meine Zeit verbessert! Ich habe eine Laufuhr bestellt. Ich fühlte mich in Flammen!"

Der Chef verriet auch, wie er ein Video mit den Szenen der Champions-League-Feierparade vom letzten Sommer an die Mannschaft per WhatsApp mit der Bildunterschrift "still true" schickte - um sie alle daran zu erinnern, dass Liverpool immer noch der Champion ist! Wir oder die Jungs haben das natürlich noch nicht vergessen.

Jürgen über Filme und Serien...

Da Klopp nun mehr Zeit zur Verfügung steht, hat er sich auch auf einige neue Serien und Filme eingelassen, darunter Downton Abbey und Iron Man. Der Boss bevorzugt allerdings genauso alberne Filme wie Waterboy oder Dumm und Dümmer.

"Ein guter Film ist wie ein Urlaub für den Geist", sagt er lachend. "Wenn der Film so gut ist, lässt du dich nicht ablenken und man hat sein Smartphone nicht dabei, das macht mir wirklich Spaß".

Jürgen über seine sozialen Kontakte...

Schließlich gibt es einen Vortrag über das Wiedersehen mit alten Freunden und den Austausch von Fotos aus der Kindheit und Jugend: "Ich verbinde mich sozial mit Menschen, mit denen ich lange Zeit nicht gesprochen habe. Meine Freunde sind überrascht, wie sehr ich mich darin wiederfinde. Wir haben eine Mitschülergruppe, mein Cousin fing mit Babyfotos an, dann schossen die Mitschüler wie verrückt Fotos. Es war wunderbar".

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Liverpool Football Club (@liverpoolfc) on

Es ist großartig zu sehen, dass Jürgen genau wie der Rest von uns ist; er versucht, neue Fähigkeiten zu erlernen, fordert sich selbst zum Laufen heraus, schaut neue Fernsehsendungen, trifft sich online wieder mit alten Freunden.

Schließlich sagt er, dass die Bilder von ihm aus seiner Jugend mit anderen geteilt werden können, denn: "In schweren Zeiten habe ich, wenn die Leute über mich lachen können, damit kein Problem."

 





TAGS
  jürgen klopp  


Weitere News