Next
STATS

 
Billy Koumetio könnte beim Liverpool FC als vierter Innenverteidiger durchstarten.
Photo credit: David Geieregger/GEPA via Imago

Wird Billy Koumetio der Lovren-Nachfolger beim Liverpool FC?

News

  • Autor Marvin Schulz
    13 Monat(e) vor



Billy Koumetio machte in der Vorbereitung mit starken Leistungen auf sich aufmerksam und wird als Innenverteidiger Nummer 4 beim Liverpool FC gehandelt.

Etwas mehr als sechs Wochen ist es nun her, dass Dejan Lovren den Liverpool FC in Richtung Zenit St. Petersburg verließ. Die ca. elf Millionen Pfund, die die Reds für den 31-Jährigen einnahmen, warten allerdings noch immer darauf, direkt in einen Nachfolger reinvestiert zu werden.

Doch in der Vergangenheit mehrten sich die Berichte, dass Jürgen Klopp und sein Team eine interne Lösung bevorzugen würden. So meldet This is Anfield, dass sich Klopp in der Vorbereitung auf die neue Saison viel Zeit genommen habe, um mit Billy Koumetio persönlich zu arbeiten. Der 17-Jährige, der vor einem Monat seinen ersten Profivertrag beim amtierenden Meister unterschrieb, ist erst seit Saisonbeginn regelmäßig beim Training der ersten Mannschaft dabei.

Bleibt eine Rückkehr zur U23 aus?

Demzufolge kommt sein steiler Aufstieg auch für seinen Coach in der U23 Barry Lewtas überraschend. ''In erster Linie ist er noch ein Junge, er ist noch immer 17. Ich denke, es ist eine fantastische Erfahrung für ihn, mit dem Team unterwegs zu sein. [...] Ich bin mir aber sicher, dass er zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder bei uns sein wird und hier weiter hart an sich arbeiten wird.''

Doch das dies keineswegs gesichert ist, ließ nun auch James Pearce von The Athletic durchschimmern. So habe sich der französische Jugendnationalspieler in der Vorbereitung derart stark gezeigt, dass er durchaus hinter Virgil van Dijk, Joe Gomez und Joel Matip als Innenverteidiger Nummer vier in die Saison gehen könnte.

Klopp und Edwards ''vollkommen entspannt''

Die Verantwortlichen um Jürgen Klopp und Michael Edwards seien laut Pearce aber ''vollkommen entspannt'' was die Situation um die Nachfolge von Dejan Lovren anginge. Eine externe Lösung wurde in der Vergangenheit aber zunehmend unwahrscheinlicher, da in entsprechende Gerüchte rund um beispielsweise Aissa Mandi oder Ozan Kabak zuletzt keine Bewegung gekommen ist. Unbestreitbar ist allerdings, dass ein weiterer Innenverteidiger hinter den drei gesetzten ob der hohen Belastung und der Verletzungsanfälligkeit Joel Matips unerlässlich ist.

Vergangenen Sonntag musste Klopp verletzungsbedingt auf Joe Gomez und Joel Matip verzichten, doch statt Koumetio stellte der Trainer den Mittelfeldspieler Fabinho neben Virgil van Dijk in der Viererkette auf. Bei einem hochkarätigen Gegner wie Chelsea scheint Klopp vorerst wohl auf Erfahrung zu setzen. Mit der Verpflichtung von Thiago Alcântara könnte Fabinho in Zukunft häufiger in die Verteidigung rücken, ohne dass die Qualität im Mittelfeld abnimmt. Auch wenn Koumetio in der Liga vorerst nicht die Rolle des vierten Innenverteidigers übernehmen konnte, bietet der League Cup für den 17-Jährigen eine Gelegenheit sich für höhere Aufgaben zu empfehlen.





TAGS
  billy koumetio  


Weitere News