Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Timo Werner von RB Leipzig war ein Transferziel des Liverpool FC.
Photo credit: Alexander Hassenstein/Getty Images

Werner-Transfer zu Liverpool wohl geplatzt

News

  • Autor Richard Köppe
    30 Tage vor



Leipzig-Stürmer Timo Werner steht lange mit einem Wechsel nach Liverpool in Verbindung. Jetzt einigte sich der Angreifer aber mit dem Chelsea FC.

Seit Beginn des Jahres war Werner anscheinend das Transferziel Nummer Eins beim Liverpool FC. Anscheinend hatte selbst Jürgen Klopp schon Kontakt zum Stürmer von RB Leipzig aufgenommen. Der 24-Jährige besitzt aber eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen. Eine Summe, die der aktuelle Tabellenführer der Premier League aufgrund der finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht gewillt war zu zahlen.

Scouserfunk Episode 34 - hört rein in den LFC-Podcast der Redmen Family.

Jetzt berichten mehrere englische Zeitungen, dass Werner sich jetzt mit dem Chelsea FC auf einen Wechsel nach London geeinigt hat. Ausschlaggebend für Werners Entscheidung könnte das zukünftige Gehalt gewesen sein. Bei den Blues soll der Deutsche ca. 200.000 britische Pfund pro Woche verdienen. Beim Liverpool FC besitzt nur Mohamed Salah einen so hoch datierten Vertrag.

Weder RB Leipzig noch der Chelsea FC bestätigten einen Transfer, jedoch gehen mehrere vereinsnahe Reporter des Liverpool FC davon aus, dass die Reds sich nicht mehr um Werner bemühen werden. James Pearce von  The Athletic schrieb auf Twitter, dass der deutsche Nationalspieler nicht den Liverpool FC verstärken wird.

Wollte Werner in Liverpool einen Stammplatz?

Werner, der in dieser Saison bereits 32 Tore in allen Wettbewerben für den Bundesligisten RB Leipzig schoss, sagte im Februar, dass er "stolz sei", mit einem Verein wie Liverpool in Verbindung gebracht zu werden. Jedoch wisse er auch, dass "eine Menge gute Spieler in Liverpool spielen [...]." Möglicherweise konnte Chelsea-Trainer Frank Lampard Werner eher davon überzeugen, eine Stammrolle im Angriff der Blues einzunehmen. In Liverpool wäre eine Stammposition aufgrund der Qualität von Sadio Mané, Mohamed Salah und Roberto Firmino keine Garantie gewesen.

Bis zur offiziellen Verkündung des Transfers wird es aber wohl nicht das Ende der Werner-Transfersaga sein. Jedoch kann in den nächsten Wochen mit einer Entscheidung gerechnet werden.





TAGS
  transfer   timo werner  


Weitere News