Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Kingsley Coman vs. Werder Bremen
Photo credit: Foto: Maik Hölter

Wechselt Bayerns Coman an die Anfield Road?

News

  • Autor Eric Schmahl
    3 Monat(e) vor



In der vergangenen Saison war Kingsley Coman eine wichtige Stütze beim FC Bayern München. Der Liverpool FC zeigt nun konkretes Interesse laut deutschen Quellen.

 

Mit insgesamt 39 Einsätzen, acht Toren und 15 Vorlagen gehörte Kingsley Coman zu den wichtigsten Offensivakteuren beim deutschen Rekordmeister. Diese Leistungen bleiben auch den Reds nicht verborgen.

FC Bayern lehnt erstes Angebot ab

Florian Plettenberg vermeldet nun, dass Kingsley Coman unbedingt in die Premier League wechseln möchte. Zu den größten Interessenten zählt der Liverpool FC. Die Reds beobachten die Situation von Coman bei den Bayern sehr genau.

Tatsächlich sollen die Münchner ein erstes Angebot aus Liverpool abgelehnt haben. Etwa 30 Millionen Pfund soll das Angebot betragen haben. Der FC Bayern fordert für den 25-jährigen Franzosen allerdings eine Ablöse in Höhe von 43 Millionen Pfund.

Inwieweit hier Florian Plettenberg und weitere Quellen richtig liegen bleibt abzuwarten.

Die Verhandlungsposition für die Münchner ist derweil gut. Der Vertrag von Coman läuft noch bis 2023. Es gibt also keinen Grund, den Franzosen vorschnell oder unter Wert zu verkaufen. Helfen könnte den Reds allerdings ein klar formulierter Wechselwunsch von Coman selber gegenüber den Verantwortlichen.

Die altbekannte Diskussion: Verletzungsanfällig, oder nicht?

 

 

Die Verletzungshistorie von Kingsley Coman seit seinem Wechsel zu den Bayern wirft hingegen einige Fragen auf. Auf den ersten Blick könnte man eine Verletzungsanfälligkeit vermuten. Doch wie auch schon bei Ibrahima Konaté lohnt sich ein genauer Blick.

In den letzten sechs Jahren sind insgesamt 30 verschiedene Ausfallzeiten angegeben. Jedoch führten nur elf dieser Ausfälle tatsächlich dazu, dass Coman mehr als ein Spiel verpasste. Größere Verletzungen fehlen in Comans Historie fast vollständig.

Auffällig sind hier lediglich zwei längere Verletzungen, die aneinander anknüpfen. Durch zwei Syndesmosebandrisse verpasst Coman den Großteil des Jahres 2018. Insgesamt 163 Tage und 31 Spiele fehlte er dem Rekordmeister. Insgesamt verpasst Coman in seinen sechs Jahren in München knapp 80 Spiele. Ob das eher Verletzungspech oder tatsächlich eine Verletzungsanfälligkeit ist, gilt zu diskutieren.


Liverpool legt Preis für Phillips und Williams fest

Liverpool hofft auf weitere Angebote für Harry Wilson

Salah verpasst die Olympischen Spiele in Tokio


Ein spaßiger Fakt am Rande: Seitdem Coman seinen ersten Profivertrag bei Paris Saint-Germain unterschrieben hat, gewann er jedes (!) Jahr mindestens eine nationale Meisterschaft. So kommt es, dass der 25-Jährige bereits zehn Meisterschaften gewinnen konnte. Hinzu kommen einige nationale und internationale Pokale mit Paris Saint-Germain, Juventus Turin und Bayern München.

Update: SkySports Deutschland berichtet, dass die Bayern nicht 43 Millionen Pfund, sondern bis zu 103 Millionen Pfund. Die unterste Grenze soll sich bei 86 Millionen Pfund befinden. Zudem fügt Sky hinzu das die Münchner nicht bereit sind, Coman ziehen zu lassen. Es bleibt abzuwarten, welche Quelle sich nun als die zuverlässigere herausstellt. Bei den "aktuellen" Zahlen scheint ein Wechsel an die Merseyside zur Zeit sehr unwahrscheinlich. 

Der aktuelle Transferticker ist unser Kernstück für den Sommer. Immer aktuell und mit Einschätzungen zu möglichen Transfers.

 





TAGS
  kingsley coman   transfer  


Weitere News