Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Die Liverpool Vorschau auf den heftigen Dezember in der Premier League.
Photo credit: Clive Brunskill-Getty Images

Vorschau: Heftiger Dezember für Jürgen Klopp und Liverpool!

News

  • Autor Eric Schmahl
    2 Monat(e) vor



Den Reds steht ein harter Dezember mit neun Spielen in der Liga, im Pokal und in der Champions League bevor. Hier die wichtigsten Termine für eure Kalender.

Bereits der Oktober wurde als richtungsweisender Monat angesehen für Liverpool, mit einigen Top-Spielen in der Liga und Champions League. Den meisterten die Reds mit Bravour. Jetzt soll das "i-Tüpfelchen" folgen.

 

Der Dezember toppt das nochmal. Während die Reds in der Champions League solide im Achtelfinale stehen, läuft das Rennen um die Meisterschaft gerade erst einmal warm. Auf starke Spiele gegen Manchester United folgte eine ernüchternde Begegnung mit West Ham. Währenddessen punktet der Chelsea FC unaufhörlich.

Mit dem 4:0 gegen Southampton und durchweg positiven Leistungen nach der Länderspielpause setzt sich Liverpool solide in den Top 3 fest und bietet sich einen Dreikampf mit Chelsea und Manchester City. Wie sieht es wohl zum Jahresanfang aus?

Liverpools Termine im Dezember

Everton FC gegen Liverpools FC
01. Dezember, Mittwoch um 21.15 Uhr
Premier League, Goodison Park

Wolverhampton gegen Liverpool FC
04. Dezember, Samstag um 16.00 Uhr
Premier League, Molineux Stadium

AC Mailand gegen Liverpool FC (Champions League)
07. Dezember, Dienstag um 21.00 Uhr
Champions League, Giuseppe-Meazza-Stadion

Liverpool FC gegen Aston Villa
11. Dezember, Samstag um 16.00 Uhr
Premier League, Anfield Road

Liverpool FC gegen Newcastle United
16. Dezember, Donnerstag um 21.00 Uhr
Premier League, Anfield Road

Tottenham Hotspur gegen Liverpool FC
19. Dezember, Samstag um 17.30 Uhr
Premier League, Tottenham Hotspur Stadium

Liverpool FC gegen Leicester City (Ligapokal)
22. Dezember, Mittwoch um 20.45 Uhr
Carabao Cup, Anfield Road

Liverpool FC gegen Leeds United
26. Dezember, Sonntag um 13.30 Uhr
Premier League, Anfield Road

Leicester City gegen Liverpool FC
28. Dezember, Dienstag um 21.00 Uhr
Premier League, King Power Stadium

Schwere Auswärtsspiele in der Premier League

Zu Beginn des Monats wartet direkt ein Kracher auf den Liverpool FC. Das Merseyside Derby im Goodison Park gegen Everton. Ohne zu viel zu spoilern schonmal eines vorab: Von den neun Spielen in diesem Monat bestreitet die Truppe von Jürgen Klopp vier gegen ehemalige Trainer oder Spieler der Reds. Das erste dieser vier Spiele findet gegen die Toffees von Rafa Benítez statt. Eben jener steht unter enormem Druck. Mit 15 Punkten aus zwölf Spielen dürften die Verantwortlichen gar nicht zufrieden sein. Zuletzt setzte es eine deutliche Pleite gegen Manchester City. Knipsen die Reds ihrem ehemaligen Coach schon Anfang Dezember die Lichter aus?

Anschließend reisen die Reds nach Wolverhampton. Nach dem Abgang von Erfolgscoach Nuno Espírito Santo brauchten die Wolves ein bisschen Zeit, um wieder in die Spur zu kommen. Nach zwölf Spieltagen stehen die Wanderers auf Rang sechs, noch vor Tottenham oder Manchester United. Eines ist klar: Diese Mannschaft sollte man keinesfalls unterschätzen!

Danach geht es nach Mailand, um die Gruppenphase der Champions League abzuschließen. Für das Achtelfinale war man ja bereits frühzeitig qualifiziert. Dennoch machte Jürgen Klopp klar, dass man auch die letzten Spiele noch gewinnen möchte. Für Milan geht es allerdings noch um sehr viel. Nach dem Sieg in Madrid wollen die Rossoneri den Einzug ins Achtelfinale klarmachen. Das dürfte ein spannendes Duell im San Siro werden!

Doppeltes Homecoming und zwei frische Gesichter

Dann wird es emotional - Steven Gerrard kehrt an die Anfield Road zurück! Allerdings nicht als Spieler der Reds, sondern Trainer von Aston Villa. Das dürfte ein komisches Gefühl für jeden Fan sein. Wir freuen uns jedenfalls auf die Rückkehr einer absoluten Legende und wünschen ihm alles Gute - nur nicht, wenn es gegen uns in Anfield geht.

Einige Premier League-Clubs haben ja bereits die Trainerbank ausgetauscht. Das gilt auch für die nächsten beiden Clubs, die der LFC bespielt. Eddie Howe hat erst vor kurzem das neureiche Newcastle United übernommen. Es bleibt abzuwarten, was der Engländer hier entwickeln kann. Ein Sieg an der Anfield Road sollte für die Reds aber drin sein!

Am 18. Spieltag geht es dann zu den Tottenham Hotspurs. Dort darf jetzt Antonio Conte ran. Zuletzt nutzte er die Schwächephase von Juventus Turin, um mit Inter Mailand die italienische Meisterschaft zu gewinnen. Auch hier bleibt abzuwarten, wie sich die Siegermentalität von Conte auf Tottenham auswirkt, die inzwischen seit Jahrzehnten auf eine größere Trophäe als den Golden Boot warten. Den bekommt dieses Jahr eh der Egyptian King. Sorry, Harry Kane.

Homecoming 2.0 dann an der Anfield Road. Brendan Rodgers und Leicester City kommen in der Viertelfinalbegegnung des Carabao Cup nach Liverpool. Allerdings ist es nicht mehr ganz so außergewöhnlich für Liverpool-Fans, Brendan Rodgers auf fremden Trainerbänken zu sehen. Für die Foxes läuft es diese Saison wahrlich nicht gut. Vielleicht kann man diesen Trend an der Anfield Road umkehren und ins Halbfinale vorrücken? Wir sagen nein.

Das Ende eines ereignisreichen Jahres

Zum Jahresende kommt zuerst Leeds United an die Anfield Road. Die Whites stehen kurz vor den Abstiegsrängen in der englischen Liga. Nominell also eine Partie, die die Reds für sich entscheiden sollten.

Zum Jahresende trifft der Liverpool FC dann auf Leicester City. Diesmal aber nicht an der Anfield Road, sondern im King Power Stadium. Vielleicht kann Leicester das Ruder rumreißen, ehe das Jahr zu Ende ist? Mit diesem Spiel endet auch offiziell die Hinrunde der Premier League. Muss man wissen, denn die Premier League macht da kein Päusken.

Hot Takes: Zum Jahreswechsel stehen die Reds zwar nicht an der Tabellenspitze, aber zwei Punkte hinter Chelsea auf Rang zwei. Von den neun Spielen gewinnen die Reds sieben, unter anderem das Spiel im Carabao Cup. Mo Salah zeigt weiterhin, warum er derzeit der beste Spieler der Welt ist und hält in neun Spielen einen Schnitt von über einem Tor/Assist pro Spiel. Außerdem wird Tyler Morton ein paar Startelfeinsätze sammeln!

Jahrestage und Todestage

Was steht noch so an? Beginnen wir mal mit Geburtstagen, die in diesem Monat anstehen. Das sind nämlich ein paar. Als Erstes begeht mit Diogo Jota gleich ein aktueller Spieler seinen Ehrentag, nämlich am vierten Dezember. Es folgen Terry McDermott und Steve Nicol am achten und elften Dezember. Im Abstand von nur drei Tagen haben dann mit Daniel Agger (12.), Michael Owen (14.) und Martin Skrtl (15.) gleich drei Spieler Geburtstag, die in der jüngeren Geschichte der Reds eine Rolle spielten.

Von den Geburtstagen gehen wir über zum Todestag eines bedeutenden Trainers. Am 14. Dezember 2020 verließ uns Gerard Houllier. Ruhe in Frieden und YNWA!

Erste Male sind ja etwas ganz Besonderes. Daher sollen sie auch hier ihre Erwähnung finden. Am 13. Dezember 1980 lief Ian Rush erstmals im Dress des Liverpool FC auf. Genau zwei Tage und zehn Jahre später gab dann Steve McManaman sein Debüt für die Reds.

Und zu guter letzt haben auch noch ein paar Spieler ihre ersten Tore im Dezember erzielt. Das trifft unter anderem auf Divock Origi (2.) und Peter Crouch (3.) zu. Während Crouch in drei Jahren 59 Tore und Assists sammelte, kommt es bei Divock Origi nicht auf das "wie viele" an, sondern auf das "wann". Falls ihr nicht wisst, was ich meine, fragt mal bei Everton oder Barcelona nach.

Am fünften Dezember schoss schließlich Steven Gerrard sein erstes Tor für die Reds. Da sollten dann noch ein paar mehr kommen... und nicht zu vergessen das Debüt-Tor von Fabinho, das er am 26.12.2018 gegen Newcastle geschossen hat. Was ein Monat!

Wieviele Punkte holen die Reds im Dezember? Schaffen sie den Sprung an die Tabellenspitze? Wie performen wohl die City und Chelsea? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.


Wir suchen euch! :) Ihr wollt mit uns die deutschsprachige Liverpool-Fankultur und Berichterstattung fördern? Kein Bock mehr auf das ewige Clickbaiting? Ihr wollt selber über die Reds schreiben, analysieren, kommentieren? Ihr sucht vielleicht einen Praktikumsplatz für euer Studium oder wollt euer Portfolio erweitern? Dann seid ihr bei uns genau richtig! Schreibt uns eine Mail und werdet Teil des Teams! 

Up The Reds!





TAGS
  monatsartikel   manager  


Weitere News