Next
STATS

 

Photo credit: Stu Forster/Getty Images

Spielberichte

  • Autor Christian Angel
    30 Monat(e) vor



Vorbericht: Newcastle United - Liverpool. Drei Tage nach der schwer verdaulichen Champions-League-Niederlage in Barcelona reisen die Reds nach Newcastle, um in der Premier League weiter träumen zu dürfen.

Vielen Liverpool-Anhängern ist die gegenwärtige Schwermut leicht anzusehen. In der Liga auf Rekordkurs sowie im Champions League Halbfinale – dennoch ist es eher wahrscheinlich, dass die Reds in einigen Tagen wieder ohne Titel dastehen werden. Nach dem hervorragenden April, startete Liverpool mit der Niederlage gegen Barcelona schlecht in den Mai. Die beste Medizin gegen den europäischen Frust, ist sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren, welches schon am Samstagabend im St. James Park in Newcastle steigt.

Der St. James Park ist jedoch eines der ungeeignetsten Stadien, um wieder auf die Siegesstrasse zurückzukehren. Vor den heimischen Fans sind die Magpies in dieser Saison stark.Im Hinspiel besiegten die Reds Newcastle problemlos mit 4:0. Fabinho erzielte dabei sein erstes Tor im Trikot Liverpools.

Keïta mit Saisonaus

Der Guineer verletzte sich in der Startphase gegen Barcelona. Wie offiziell bestätige wurde, bedeutet das, dass er diese Saison nicht mehr spielen wird. Dies ist ein herber Verlust, denn Keïta nahm zuletzt Form auf und war häufig in der Startformation. Er wird wohl auch den Afrika-Cup im Sommer verpassen.

Roberto Firminos Fitness bleibt nach sinem kurzen Einsatz in Barcelona im unklaren. Ein Startelfeinsatz gegen Newcastle scheint fraglich.

Keine Geschenke von Benitez

Newcastle-Trainer und Liverpool-Legende Benitez wird seinem Ex-Verein im engen Meisterschaftskampf keine Geschenke hinterlassen. Der Spanier sagte deutlich, dass er trotz der bestehenden Verbindungen zu Liverpool am Samstagabend alles dafür geben wird, zu gewinnen: „Ich sage es deutlich. Wir sind Profis. Meine Beziehung zu Liverpool ist da“.

„Wenn ich aber mit meiner Mannschaft gegen sie spiele, müssen wir unseren Job erledigen. Es werden 52.000 Fans im Stadion sein uns wir müsen es tun [versuchen, zu gewinnen]“.

Somit muss Liverpool seine Hoffnungen in einen weiteren Ex-Trainer stecken. Brendan Rodgers, der 2013/14 beinahe Meister an der Anfield Road wurde, spielt am Montagabend mit seinem Leicester City auswärts bei Manchester City. Wenn die Foxes es schaffen dem Team von Pep Guardiola ein Bein zu stellen, hätte Liverpool am letzten Spieltag alles in der eigenen Hand. Vorausgesetzt, sie gewinnen heute gegen Newcastle.

Voraussichtliche Aufstellung

Idealerweise spielt Firmino wieder von Anfang an. Wenn nicht, könnte Divock Origi in die Startformation rücken. Georginio Wijnaldum spielte im Camp Nou wegen Firminos Absenz phasenweise als Stürmer, was aber keine Dauerlösung sein kann.

Liverpool könnte so auflaufen:

Alisson; Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson; Henderson, Fabinho, Wijnaldum; Salah, Firmino, Mané

TV Hinweis

Das Spiel wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Streamingdienst DAZN live übertragen. Spielbeginn ist Samstags um 20:45 Uhr.

 

 








TAGS
  premier league   newcastle united   saison 18/19  


Weitere News