Next
STATS
LFC Transfer Centre



 

Photo credit: Octavio Passos / GettyImages

Champions League: Liverpool gegen Porto auf dem Weg ins Halbfinale

Spielberichte

  • Autor Redmen Family
    9 Monat(e) vor



Vorbericht: FC Porto - Liverpool FC. Zum zweiten Mal in Folge kann der Liverpool FC ins Halbfinale der Champions League einziehen. Die Reds gehen mit einem 2:0 aus dem Hinspiel sowie einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen in die Partie im Estádio do Dragão. Laut Trainer Jürgen Klopp könnte sogar Joe Gomez erstmals nach seiner Verletzung wieder für den LFC auflaufen.

Mit einem 2:0-Heimerfolg im Rücken könnte Liverpool der Partie beim zweimaligen Champions-League-Sieger eigentlich gelassen entgegen sehen. Zumal man im vergangenen Jahr an gleicher Stelle mit 5:0 siegreich war. Doch Jürgen Klopp lässt keinerlei Gemütlichkeit zu: „Wenn wir mit einem 0:2 in unser Heimspiel gehen würden, hätten wir da schon aufgegeben? Auf keinen Fall! Und genau so denkt Porto auch“, erklärte der Coach gegenüber liverpoolfc.com.

Blenden lassen sollte man sich von dem, zumindest auf dem Papier, klaren Vorsprung tatsächlich nicht. Der FC Porto ist in dieser Saison in Europa zuhause noch ohne Punktverlust. Im Achtelfinale gegen den AS Rom setzen sich die Drachen trotz einer 1:2-Pleite im Hinspiel dank eines 3:1 nach Verlängerung ebenfalls durch. Die Reds gehen trotzdem, als Vorjahresfinalist und Tabellenführer der Premier League, als Favorit in die Partie.

Der FC Porto kann für das Rückspiel wieder auf die Dienste von zwei Schlüsselspielern zurückgreifen. Verteidiger Pepe und Mittelfeldspieler Hector Herrera, die im Hinspiel noch eine Sperre absitzen mussten, stehen wieder zur Verfügung. Am Wochenende siegten die Portugiesen in der heimischen Liga NOS mit 3:0 beim SC Portimonense.

LFC ohne Lovren - aber mit Gomez?

Liverpool wird für das Spiel ohne Dejan Lovren, der im Hinspiel nach längerer Verletzungspause ein gutes Startelfcomeback feierte, auskommen müssen. Der Kroate ist krank und reiste deswegen nicht mit nach Porto. Auch für Alex Oxlade-Chamberlain kommt die Reise nach Portugal noch zu früh, er trainiert weiterhin in Melwood.

Erstmals seit Dezember steht hingegen Joe Gomez wieder im Kader. Der 21-jährige Verteidiger spielte zuletzt beim 6:0-Erfolg der U23 gegen Leicester City und gehört nun zum 21-köpfigen Aufgebot für das Viertelfinalrückspiel. „Er sieht absolut stark aus. Natürlich braucht er noch Zeit, um komplett matchfit zu sein, aber es ist schön, ihn als Option zu haben“, erklärte Klopp auf den englischen Nationalspieler angesprochen.

Ebenfalls wieder mit dabei ist Adam Lallana, der zuletzt drei Spiele aufgrund von muskulären Problemen verpasste. Ob und wenn ja, wieviele Veränderungen Klopp im Vergleich zum Sieg gegen Chelsea vornimmt, wird sich natürlich erst eine Stunde vor Anpfiff mit der offiziellen Aufstellung zeigen. Wir versuchen uns natürlich dennoch an der möglichen Startelf:

Alisson; Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk, Robertson; Fabinho, Wijnaldum, Milner; Mané, Firmino, Salah.

Bei einem Weiterkommen am Mittwochabend, würde auf dem Sieger der Partie der FC Barcelona im Halbfinale warten. Die Katalanen qualifizierten sich am Vorabend mit einem 3:0 Heimsieg gegen Manchester United für die nächste Runde.

TV Info

Das Spiel läuft in Deutschland und Österreich beim Streamingdienst DAZN, in der Schweiz ist Teleclub zuständig. Anstoß ist um 21 Uhr (MESZ).

 








TAGS
  champions league   FC Porto   vorbericht  


Weitere News