Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Jürgen Klopp erhofft von seinem Liverpool FC im FA Cup-Halbfinale gegen Manchester City ein ganz anderes Level.
Photo credit: Paul Ellis/AFP via Getty Images

Vor dem zweiten Duell: Klopp verlangt anderes Level gegen City

News

  • Autor Richard Köppe
    3 Monat(e) vor



Jürgen Klopp verlangt von seinen Liverpool-Spielern eine Leistungssteigerung im FA Cup-Halbfinale gegen Manchester City.

Erst vergangene Woche erkämpfte sich der Liverpool FC in der Premier League ein 2:2-Unentschieden beim Tabellenführer Manchester City und bleibt somit einen Punkt in der Tabelle hinter den Skyblues. Eine Woche nach dem Gipfeltreffen stehen sich beide Teams im Halbfinale des FA Cups im Wembleystadion erneut gegenüber.

"Möchte ein Spiel von uns in Bestform sehen!"

Für das Pokalspiel, in der es definitiv einen Sieger geben wird, verlangt Jürgen Klopp von seiner Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu vorheriger Woche. "Ich finde City war letzte Woche ziemlich stark und wir waren nicht in Bestform", gestand sich Klopp auf der Pressekonferenz am Donnerstag ein. "Deswegen möchte ich jetzt ein Spiel sehen, in dem wir in Bestform sind. Das wäre interessant, also versuchen wir es - das wäre eine Überraschung, auf einmal sind wir gut."

Gänzlich unzufrieden war Klopp mit der Leistung seiner Spieler am vergangenen Wochenende natürlich nicht, doch er denke "dass wir in ein paar Positionen auf einem ganz anderen Level agieren können."

Jota-Einsatz nach Schwellung fraglich

Nach dem 3:3 in der UEFA Champions League gegen Benfica Lissabon muss Klopp schauen, ob er mit seinem Stürmer Diogo Jota gegen Manchester City antreten kann. Der Portugiese verließ mit einer Schwellung das Spiel am Abend und ist fraglich für den Samstag. "Es gibt eine gute Chance, dass er in Ordnung sein wird, aber wir müssen morgen etwas genauer draufschauen."


Spielbericht: Liverpool FC - Benfica Lissabon (3:3)

Spielernoten Benfica Lissabon: The Greek Scouser mit der besten Leistung

Spielbericht: Manchester City - Liverpool FC (2:2)


Sollte Jota dennoch ausfallen, hat er mit Luis Diaz, Roberto Firmino, der gegen Benfica zwei Tore erzielte, ausreichend Qualität noch im Kader. Zusätzlich wären da noch Mohamed Salah und Sadio Mané, die am Mittwoch vorerst geschont wurden und jeweils nur 30 Minuten in der zweiten Halbzeit spielten.





TAGS
  juergen klopp   diogo jota   manager  


Weitere News