Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Die Liste der Verletzten des Liverpool FC ist immer noch lang. Jürgen Klopp bremste dabei die Erwartungen gegenüber einigen Spielern.
Photo credit: Phil Noble / Imago Images

Verletzungsupdate: Hoffnung bei van Dijk, Henderson und Co.?

News

  • Autor Eric Schmahl
    2 Monat(e) vor



Die Liste der Verletzten des Liverpool FC ist immer noch lang. Jürgen Klopp bremste dabei die Erwartungen gegenüber einigen Spielern.

 

 

Eine Saison zum Vergessen für Liverpool. Kaum ein Team hat in der aktuellen Saison größere Verletzungssorgen und mehr Schlüsselspieler, die fehlen. Die Liste der Verletzten beim LFC ist lang und namhaft: Virgil van Dijk, Joe Gomez, Joel Matip, Jordan Henderson, Caoimhin Kelleher, Divock Origi, Xherdan Shaqiri. Dabei fallen einige der Spieler schon seit Mitte der Hinrunde aus.

Noch vor Beginn des Social Media Boykotts setzte Virgil van Dijk die Fans in Verzückung. Er postet ein Video von sich im Lauftraining. Hoffnung über ein Comeback noch in dieser Saison keimten auf.

Klopp bremst die Erwartungen

Seit Oktober 2020 fehlt Virgil van Dijk mittlerweile den Reds. Trainer Jürgen Klopp bremste die Euphorie der Fans nun in einer Pressekonferenz. Im Hinblick auf die Verletzungen von van Dijk, Henderson, Gomez und Matip "habe sich nichts verändert."

"Ja, Virgil läuft wie alle anderen - Hendo läuft, Joe läuft, Joel läuft. Das ist gut so. Sie laufen, aber die Reha startet immer damit, dass man gerade Linien läuft. Ich bin mir nicht sicher, ob ihr Virgil beim Kurven laufen oder beim Geradeaus laufen gesehen habt."

"Es kommen noch einige andere Dinge, man muss einige Schritte gehen, bis man wirklich bereit ist, ins Mannschaftstraining einzusteigen."

Neuste Bilder zeigen van Dijk und Gomez beim Training mit dem Ball. Zudem absolvierte van Dijk einige dynamische Laufübungen. Sowohl van Dijk als auch Gomez werden pünktlich zur Vorbereitung zurückerwartet. Wann Matip wieder zurückkehrt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Update zu Kelleher und Origi

Caoimhin Kelleher fehlte den Reds seit Anfang Februar wegen einer Bauchmuskelverletzung. Diese scheint nun auskuriert zu sein. Der Ire trainierte wieder gemeinsam mit Alisson, Adrian und Torwarttrainer John Achtenberg.


Liverpools Termine im Mai: Premier-League-Finale und neues Nike-Trikot

 

Offizielle Liverpool Fanclubs mit offenem Brief an den LFC

 

Manchester United - Liverpool wegen Protesten verschoben

 

 


Währenddessen fehlt Divock Origi immer noch wegen einer Muskelverletzung. Wann der Belgier wieder ins Mannschaftstraining zurückkehrt, ist nicht klar. In der Pressekonferenz vor dem geplanten Spiel gegen Manchester United ließ Klopp vermelden, dass es bezüglich Origi "nichts neues" zu berichten gäbe.





TAGS
  verletzung  


Weitere News