Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Xherdan Shaqiri, Redmen Family, FC Liverpool Fans Deutschland, Premier League, Champions League
Photo credit: Javier Soriano / Getty Images

Transfergerücht: Xherdan Shaqiri vor Abschied im Sommer?

News

  • Autor Marvin Schulz
    2 Monat(e) vor



Xherdan Shaqiri konnte zur herausragenden Saison des Liverpool FC bisher nur wenig beitragen. Im Sommer könnte es zum Abschied kommen. Drei Vereine bringen sich in Stellung.

Im Sommer 2018 überwies der Liverpool FC knapp 15 Millionen Euro für Xherdan Shaqiri nach Stoke City. Jürgen Klopp nannte die Verpflichtung damals einen ''No-Brainer''. Und in der Tat spielte der Schweizer in seiner ersten Saison bei den Reds direkt eine wichtige Rolle. Zwar meistens als Einwechselspieler, kam er aber dennoch auf 30 Einsätze in denen er sechs Treffer erzielte - darunter zwei wichtige gegen Manchester United im Dezember 2018. Dazu kamen wettbewerbsübergreifend fünf Vorlagen.

 

 

Verletzungsgeplagter Saisonstart 19/20

Doch eine schwerwiegende Wadenverletzung, die ihn für knapp zwei Monate an die Seitenlinie zwang, bremste den Kraftwürfel direkt zu Beginn der Saison 19/20 aus. Anschließend fand er nie mehr so richtig Anschluss an eine Startelf, die in der Premier League Rekord um Rekord aufstellte. So steht Shaqiri zurzeit bei nur zehn Einsätzen in der laufenden Saison. Unter Berücksichtigung der Winter-Verpflichtung von Takumi Minamino sowie dem ins Team drängenden Curtis Jones kommen aufkommende Wechsel-Gerüchte trotz eines gültigen Vertrages bis 2023 nicht überraschend.

 

 

Machen die Reds Gewinn?

An Interessenten mangelt es nämlich keineswegs. Nachdem der AS Rom bereits im Winter an einer Leihe des 28-Jährigen interessiert gewesen sein soll, bringen sich nun nach Berichten des Blick zwei weitere Vereine für eine Sommer-Verpflichtung Shaqiris in Stellung. Neben den Römern sollen demnach auch ZSKA Moskau sowie der FC Sevilla stark interessiert sein und die Situation beobachten. Als Ablösesumme nennt das Schweizer Medium 30 Millionen Euro, wodurch der englische Tabellenführer einen satten Gewinn einstreichen würde.

Ob eine derartige Summe insbesondere vor dem Hintergrund der aktuell ungewissen Situation in Bezug auf das Sommer-Transferfenster realistisch ist, wird sich zeigen. Vorerst wird Shaqiri erstmal alles daransetzen, mit dem Liverpool FC die letzten Schritte zur Meisterschaft zu gehen, wenn der Ball in Englands Elite-Liga wieder rollt.





TAGS
  transfer   xherdan shaqiri  


Weitere News