Next
STATS

 
Der Liverpool FC gewinnt in der Premier League mit 7:0 gegen Crystal Palace.
Photo credit: Clive Rose/Pool/AFP via Getty Images

Torhungriges Liverpool zerlegt Crystal Palace mit 7:0

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    10 Monat(e) vor



Spielbericht: Crystal Palace - Liverpool FC | Die Reds behaupten dank eines 7:0-Auswärtserfolges gegen die Eagles die Tabellenführung.

Ohne Mohamed Salah und Curtis Jones begann Liverpool das Auswärtsspiel bei Crystal Palace am Samstagmittag. Dafür kehrte Naby Keïta nach seiner Verletzung ins Mittelfeld zurück und Takumi Minamino durfte von Anfang an im Sturm wirbeln.

Der Japaner brauchte gegen die Eagles auch nur drei Minuten um sich für den Startelfeinsatz zu bedanken. Der Japaner ließ den ehemaligen Liverpooler Nathaniel Clyne stehen und netzte mit einem Flachschuss das 1:0 für die Reds ein. Es war das erste Premier League-Tor von Minamino, der vor knapp einem Jahr von Red Bull Salzburg an die Mersey wechselte.

Liverpool bestraft vergebene Chancen der Eagles

Nach einer überzeugenden Anfangsphase meldete sich auch Crystal Palace zu Wort. Alisson Becker musste einen Kopfball von Jeffrey Schlupp parieren. Im Anschluss verpasste Jordan Ayew mit einem desaströsen Zuspiel auf Wilfried Zaha die goldene Chance, den Ausgleich zu erzielen.

Da Palace seine Chancen nicht nutzte, schlug Liverpool erneut zu. Roberto Firmino spielte den Ball vor dem Strafraum zu Sadio Mané und der Senegalese beendete seine Flaute von neun Spielen ohne Treffer mit einem gut platzierten Flachschuss. Kurz vor der Pause legte Liverpool noch einen darauf: Ein kongenialer Spielzug von Firmino und Andy Robertson führte dazu, dass der Brasilianer im Strafraum unbedrängt zum Torabschluss kam und Vicente Guaita im Tor der Eagles aus kurzer Distanz besiegte.

Henderson und Salah legen traumhaft nach

Die Dominanz des Premier League-Meister setzte sich in der zweiten Halbzeit fort und war noch erdrückender als im ersten Durchgang. Trent Alexander-Arnold legte in der 52. Minute ab für Jordan Henderson. Der Kapitän nahm Maß und schlenzte den Ball ins Tor zum 4:0 ein.

Nach knapp einer Stunde brachte Jürgen Klopp Mohamed Salah für Mané ins Spiel. Der Senegalese war sichtlich unzufrieden mit dem Wechsel und wollte unbedingt sein Torkonto weiter aufstocken. Stattdessen fuhr der Ägypter die Arbeit von Mané fort und legte kurz darauf Firminos Treffer zum 5:0 auf.

In der Schlussphase durfte Salah dann selber Tore erzielen. Nach einer Ecke köpfte Joel Matip den Ball zum Ägypter, der ihn wiederum ins Tor weiterleitete. Drei Minuten später setzte Salah mit einem traumhaften Schuss in den Winkel zum 7:0 den Schlussstrich.

Nach dieser meisterhaften Darbietung feiert Liverpool, wie in den zwei Jahren zuvor,  als Tabellenführer der Premier League das diesjährige Weihnachtsfest und setzt mit diesem Kantersieg ein klares Statement an die Konkurrenz. Der Premier League-Titel geht dieses Jahr wohl nur über Liverpool.

Liverpool FC: Alisson Becker; Andy Robertson, Fabinho, Joel Matip, Trent Alexander-Arnold; Jordan Henderson, Naby Keïta, Georginio Wijnaldum (69. Curtis Jones); Sadio Mané (57. Mohamed Salah), Takumi Minamino, Roberto Firmino (75. Alex Oxlade-Chamberlain)

Tore: 0:1 Takumi Minamino (3.), 0:2 Sadio Mané (35.), 0:3 Roberto Firmino (44.), 0:4 Jordan Henderson (52.), 0:5 Roberto Firmino (67.), 0:6 Mohamed Salah (81.), 0:7 Mohamed Salah (83.)








TAGS
  crystal palace   premier league   spielbericht  


Weitere News