Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Jürgen Klopp an der Seitenlinie des Liverpool FC
Photo credit: Redmen Family

Spielernoten: West Ham United vs Liverpool (A)

Spielernoten

  • Autor Marvin Schulz
    2 Monat(e) vor



Der Liverpool FC verliert in London ein intensives Duell mit West Ham United mit 3:2 und muss die Hammers in der Tabelle vorbeiziehen lassen.

Nach einem wilden Start in die Partie sahen sich die Reds erstmals seit langer Zeit wieder einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Nachdem Angelo Ogbonna einen (Luftzwei-)kampf gegen Alisson gewann, lag der Ball im Liverpooler Kasten. Trotz VAR-Check blieb der Treffer gültig. Doch Trent Alexander-Arnold glich diese frühe Führung der Hammers mit einem wunderschönen Freistoßtor kurz vor der Halbzeit aus.

In der zweiten Halbzeit dominierten die Reds weiterhin das Spielgeschehen, schafften es aber mit Ausnahme eines Abschlusses von Sadio Mané nicht, gefährliche Situationen zu kreieren. Im Verlauf der zweiten Halbzeit sahen sich die Mannen von Jürgen Klopp zunehmend gefährlichen Kontern ausgesetzt, von denen einer zur erneuten Führung West Hams führte. Nur wenig später erhöhte Kurt Zouma erneut nach einer Standardsituation zum 3:1. In der 84. Minute erzielte Divock Origi mit einer klasse Aktion den Anschlusstreffer - doch der Ausgleich sollte nicht mehr fallen. Die Spielernoten der Redmen Family:




Spielernoten


  • UB
    Keine Bewertung
  • 1
    Totalausfall

    2
    ungenügend

    3
    Unsichtbar

  • 4
    hinter den Erwartungen

    5
    Ausreichend

    6
    Durchschnitt

  • 7
    Gut

    8
    Sehr gut

  • 9
    Ausgezeichnet

    10
    Weltklasse




Spielerstatistiken

 



A Becker
5.5

A Becker

Saisondurchschnitt: 7.2
Form (letzten 5 Spiele): 6.5
Man of the Match: 0


Selbst unter den Bedingungen in England, gemäß denen Torhüter in ihrem eigenen Fünfmeterraum einen vogelfrei-ähnlichen Status haben, kam die Überraschung, dass der VAR den Treffer nicht zurücknimmt, mindestens überraschend. Bekam beim zweiten Gegentor die Pranke nicht mehr runter - dort aber kein Vorwurf an ihn. Beim 3:1 wurde er zwar komplett im Stich gelassen, unterschätzte die Flugkurve der Ecke aber auch. Nicht sein bester Tag.


T Alexander-Arnold
7

MOTM: T Alexander-Arnold

Saisondurchschnitt: 7.5
Form (letzten 5 Spiele): 6.6
Man of the Match: 3


Orientierte sich wie schon in der zweiten Halbzeit gegen Atlético Madrid sehr zentral, wenn Henderson durch seine Läufe auf die rechte Seite Räume öffnete. War da sehr aktiv, spielte einige klasse Vertikalbälle. Machte dann mit dem zweiten Schiedsrichter-Fehler das zweite Tor des Spiels - wie er das machte, war aber etwas ganz Besonderes. Was ein tolles Freistoßtor! Zur Wahrheit gehört aber auch, dass er defensiv zunehmend Lücken auf seiner rechten Seite ließ, die irgendwann nicht mehr gestopft werden konnten. Noch der Beste in einer schwachen Mannschaft.


J Matip
5

J Matip

Saisondurchschnitt: 7
Form (letzten 5 Spiele): 5.8
Man of the Match: 2


Präsentierte sich ähnlich wie van Dijk lange gut im Zweikampfverhalten, das Stellungsspiel-Duell musste er aber an seinen Buddy abgeben. Rückte in einigen Spielsituationen zu früh raus und wurde auf Höhe der Mittellinie überspielt. Entschied sich auch vor dem 2:1 zu früh für den Schritt raus aus der Kette. Bei Eckbällen, wie das gesamte Team, nicht auf der Höhe.


V Van Dijk
6

V Van Dijk

Saisondurchschnitt: 7.2
Form (letzten 5 Spiele): 6.9
Man of the Match: 0


Trotz der Niederlage ein ordentlicher Auftritt des Niederländers. Überzeugte im Stellungsspiel, insbesondere aber auch im Timing bei Tacklings. Verhinderte kurz vor der Pause überragend einen aussichtsreichen Abschluss der Gastgeber und bügelte in der zweiten Halbzeit dann einige brenzlige Situationen aus. Ohne ihn hätten die Reds früher hinten gelegen. Einzig die Anfälligkeit bei Standardsituationen bekam er im Verbund mit Matip überhaupt nicht gelöst.


A Robertson
5.5

A Robertson

Saisondurchschnitt: 7.1
Form (letzten 5 Spiele): 7.3
Man of the Match: 0


Kehrte nach einer Verschnaufspause unter der Woche in die erste Elf zurück. Begann sehr auffällig und stark, seine frühen Hereingaben passten aber noch nicht. Bereitete dann aber eine Mané-Chance überragend per Direktabnahme vor, die der Senegalese aber nicht nutzen konnte. In der Schlussphase, wie seine Nebenleute, defensiv nicht mehr durchgängig auf der Höhe.


Fabinho
6.5

Fabinho

Saisondurchschnitt: 7.3
Form (letzten 5 Spiele): 7.2
Man of the Match: 4


Übernahm wieder die Sechs vor der Kette und gab den Gegenangriffsbrecher. Zudem immer mit klugem Auge und der Vervollständigung der Viererkette wenn entweder TAA oder Robertson defensiv fehlten. Konnte diesen Job als Lückenfüller aber irgendwann nicht mehr aufrecht halten und musste nach dem dritten Gegentreffer für Minamino weichen.


J Henderson
6

J Henderson

Saisondurchschnitt: 6.8
Form (letzten 5 Spiele): 5.9
Man of the Match: 0


Wird kniehoch weggegrätscht - auf der Insel selbstredend nicht mal ein Foul. Craig Pawson, der schon die Bewertung der Aktion gegen Harvey Elliott vor einigen Wochen exklusiv für sich hatte, erwischte insgesamt einen gebrauchten Tag - übrigens mit Entscheidungen auf beiden Seiten. Der Skipper, der seinen 300. PL-Einsatz feierte, neben den permanenten Diskussionen mit Pawson auch sonst viel unterwegs, stets auf der Suche nach Räumen für Trent Alexander-Arnold. Verlor Mitte der zweiten Halbzeit den defensiven Überblick und den offensiven Esprit.


A Oxlade-Chamberlain
6.5

A Oxlade-Chamberlain

Saisondurchschnitt: 6.5
Form (letzten 5 Spiele): 5.9
Man of the Match: 1


Bekam nach gutem Auftritt in der CL auch in der Liga die Chance von Anfang an. Übernahm größtenteils die linke Achter-Seite und zog in Zusammenarbeit mit Andy Robertson zu Beginn eine gut geölte Angriffsmaschinerie auf. Kam im Anschluss vermehrt durch die Mitte, brachte seine Offensivdenke ein und versuchte es auch mal aus der Distanz. Streute aber auch hin und wieder einen gefährlichen Fehlpass im Spielaufbau ein.


M Salah
6

M Salah

Saisondurchschnitt: 7.9
Form (letzten 5 Spiele): 7
Man of the Match: 7


Die Hammers stellten seinen Weg nach innen zum Tor permanent klug zu, sodass der Ägypter immer wieder nur den Pass zu den überlaufenden Henderson oder TAA fand. Holte den Freistoß vor dem Ausgleich raus, konnte ansonsten aber überhaupt nicht an seine starke Form anknüpfen.


S Mané
5

S Mané

Saisondurchschnitt: 7
Form (letzten 5 Spiele): 6.8
Man of the Match: 1


Hatte seine erste ganz große Chance kurz nach der Pause, als er einen tollen Angriff zu zentral abschloss. Der Senegalese im steten Austausch mit Jota zwischen der linken Seite und der Sturmmitte pendelnd. Sein Ballverlust vor dem 2:1 dann so unnötig wie das Comeback von "Wetten Dass". Vergab zudem kurz vor Schluss nach TAA-Freistoß die Riesen-Chance zum Ausgleich. Das war zu wenig.


Diogo Jota
5.5

Diogo Jota

Saisondurchschnitt: 6.8
Form (letzten 5 Spiele): 6
Man of the Match: 1


Hatte gegen die physisch starken Innenverteidiger der Hammers einen schweren Stand, schaffte es aber trotzdem hin und wieder, sich durch schlaue Läufe der Bewachung zu entziehen. In der zweiten Halbzeit deutlich abgetaucht und durch Divock Origi ausgetauscht.


Thiago Alcantara
5

Thiago Alcantara

Saisondurchschnitt: 7.3
Form (letzten 5 Spiele): 7.2
Man of the Match: 1


Ab 68. Minute: Kam für Oxlade-Chamberlain und versuchte das Spiel, mit verlagernden Pässen in die Breite zu ziehen. Es gelang ihm nicht zu vollster Zufriedenheit - vor allem einige ungewohnt schlecht getimte Zuspiele blieben in Erinnerung.


D Origi
UB

D Origi

Saisondurchschnitt: 6.6
Form (letzten 5 Spiele): 7
Man of the Match: 1


Ab 75. Minute: Löste Diogo Jota ab und brachte die Reds mit einem super Tor wieder auf ein Tor ran.


T Minamino
UB

T Minamino

Saisondurchschnitt: 6.4
Form (letzten 5 Spiele): 6.7
Man of the Match: 0


Ab 80. Minute: Ersetzte Fabinho und ging direkt mit in die Spitze. Mühte sich sichtlich, arbeitete auch noch viel mit nach hinten, letztlich konnte er nichts mehr ausrichten.


Jürgen Klopp
6

Jürgen Klopp

Saisondurchschnitt: 8
Form (letzten 5 Spiele): 7.3


Dürfte mit seinem Lieblingsschiedsrichter noch einige Worte im Kabinentrakt gewechselt haben - ist der Schutz der Spieler und bezogen auf die Keeper, der Schutz im Fünfmeterraum doch sowieso eines seiner Lieblingsthemen. Bei Szenen wie diesen, durchaus berechtigt. Dürfte mit der Leistung bis zur Mitte der zweiten Halbzeit einigermaßen leben können, dann fiel die defensive Zuordnung bei gegnerischen Kontern aber (mal wieder) in sich zusammen. Die Schwächen bei gegnerischen Standards kam on top. Ernüchternd.






TAGS
  west ham united   manager   spielerbewertung  


Weitere News