Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Die Mannschaft des Liverpool FC bejubelt Alisson Becker
Photo credit: Redmen Family

Spielernoten: Burnley FC vs Liverpool (A)

Spielernoten

  • Autor Marvin Schulz
    6 Monat(e) vor



Der Liverpool FC gewinnt ein sehr zähes Match im Turf Moor gegen Burnley FC mit 1:0 und bleibt damit im Gleichschritt mit Manchester City.

Die Reds schienen sich gut auf die windigen und regnerischen Bedingungen im Norden Englands vorbereitet zu haben und dominierten die ersten Minuten. Doch im weiteren Verlauf bissen sich die Gastgeber rein und verbuchten die größeren Chancen, die Alisson Becker jeweils stark vereitelte. So kam die Führung fünf Minuten vor der Halbzeit durch Fabinho nach einer Ecke von Trent Alexander-Arnold etwas überraschend. 

In der zweiten Halbzeit passte sich die Qualität des Spiels den Wetterbedingungen an. Viele Mittelfeldzweikämpfe, viele Fehlpässe und viele unglückliche Entscheidungen prägten das Bild. Zwar schafften es die Mannen von Jürgen Klopp die Frequenz der gefährlicheren gegnerischen Angriffe zu senken, aber auch auf der Gegenseite blieben Torraumszenen lange Mangelware. Da Diogo Jota und Mo Salah in der 80. Minute eine aussichtsreiche Möglichkeit nicht zur Vorentscheidung nutzen konnten, mussten die Reds bis zum Ende zittern. Schließlich wurde das Ergebnis aber über die Zeit gebracht und der Fokus kann auf die CL gelegt werden.




Spielernoten


  • UB
    Keine Bewertung
  • 1
    Totalausfall

    2
    ungenügend

    3
    Unsichtbar

  • 4
    hinter den Erwartungen

    5
    Ausreichend

    6
    Durchschnitt

  • 7
    Gut

    8
    Sehr gut

  • 9
    Ausgezeichnet

    10
    Weltklasse




Spielerstatistiken

 



A Becker
9

MOTM: A Becker

Saisondurchschnitt: 7.4
Form (letzten 5 Spiele): 7.4
Man of the Match: 2


Nutzte seinen Kopf gegen die Clarets nicht nur für kluges Stellungsspiel oder vorausschauende Spieleröffnungen sondern vermehrt auch zum Abwehren von Bällen aus dem Sechzehner - etwas eigenwillig, aber es funktionierte. Bot dann vor allem Mitte der ersten Hälfte mal wieder eine Leistung, die ohne Übertreibung als Last Man Standing beschrieben werden kann. Während seine Kollegen nur hinterherliefen, vereitelte er im Minutentakt Großchancen von Burnley. Zurzeit mit Sicherheit der beste Keeper im 1-gegen-1 weltweit. MOTM!


T Alexander-Arnold
6.5

T Alexander-Arnold

Saisondurchschnitt: 7.3
Form (letzten 5 Spiele): 7.2
Man of the Match: 5


Wie schon gegen Leicester unter der Woche war eine seiner Ecken der Dosenöffner für die Führung. Aber zugegeben: es war eine der wenigen Hereingaben, die funktionierten. Viele schafften es nicht durch die windigen Böen und landeten im Aus. Steigerte sich defensiv im Laufe des Spiels.


J Matip
6

J Matip

Saisondurchschnitt: 7
Form (letzten 5 Spiele): 7.5
Man of the Match: 2


Ließ Weghorst und Rodriguez im Verbund mit Virgil van Dijk teilweise wie zwei dynamische Tempodribbler wirken. Ungewohnt hüftsteif, ungewohnt desorientiert und ungewohnt fahrig. Machte es im zweiten Durchschnitt etwas besser und schaffte es zumindest, die tiefen Bälle besser weg zu verteidigen.


V Van Dijk
6.5

V Van Dijk

Saisondurchschnitt: 7.3
Form (letzten 5 Spiele): 7.4
Man of the Match: 1


Ebenso wie sein Nebenmann mit einer seiner schwächeren Leistungen in dieser Saison. Bekam Bälle, die er normalerweise elegant zum Mitspieler klärt oder sonst wenn das nicht möglich ist, gen Küste haut, nur ungenügend geklärt, wodurch viele wie ein Boomerang direkt wieder retour kamen. Schade, nach seinen starken Leistungen zuletzt.


A Robertson
7

A Robertson

Saisondurchschnitt: 7.2
Form (letzten 5 Spiele): 6.9
Man of the Match: 2


Der Schotte agierte deutlich aktiver als sein Pendant auf rechts und lieferte wie schon gegen Leicester eine gute Leistung ab. Gab Mane und Keita immer wieder die Option, in Bedrängnis auf die Außenbahn zu spielen und half damit vor allem unserer Nummer acht. Zudem mit einigen guten Hereingaben.


Fabinho
6.5

Fabinho

Saisondurchschnitt: 7.1
Form (letzten 5 Spiele): 6.7
Man of the Match: 4


Hatte mit dem dynamischen Dreier-Mittelfeld der Gastgeber so seine liebe Müh. Konnte sich nicht so sauber aus den Drucksituationen herausbefördern wie gewohnt und bekam insbesondere im Spiel gegen den Ball die Lauf- und Passwege nicht zugestellt. Brachte sich dann aber am anderen Ende des Spielfeldes entscheidend mit ein, als er nach einer Ecke von TAA in der Situation blieb und das 1:0 besorgte. Am Ende der Matchwinner mit überschaubarer Leistung.


J Henderson
6

J Henderson

Saisondurchschnitt: 6.9
Form (letzten 5 Spiele): 7.3
Man of the Match: 0


Kehrte nach leichten Rückenproblemen in den Kader und direkt auch wieder in die Startformation zurück. Hätte insbesondere nach der kurzen Verletzungspause und den regnerischen Bedingungen im Turf Moor auf ein paar technische Kunststücke zu Beginn verzichten können. Biss sich rein, blieb aber in vielen Situationen glücklos und brachte auch zu selten die wichtigen Pässe an. Musste früh runter.


N Keita
6

N Keita

Saisondurchschnitt: 6.8
Form (letzten 5 Spiele): 6.6
Man of the Match: 1


Durfte für Curtis Jones ran und machte früh mit einem tollen Abschluss aus der Distanz auf sich aufmerksam, den Pope klasse aus der Ecke kratzte. Im weiteren Verlauf fiel aber insbesondere auf seiner linken Seite auf, dass der Gegnerdruck bei langen Bällen zu häufig ausfiel. Kam stets einen Schritt zu spät und auch offensiv konnte er nicht so wahnsinnig viel Eigenwerbung für sich betreiben, dass Harvey Elliott auf der Bank um seine Stammelfminuten zittern musste.


S Mané
7

S Mané

Saisondurchschnitt: 7.2
Form (letzten 5 Spiele): 7.8
Man of the Match: 4


Der frisch gebackene AFCON-Gewinner durfte direkt wieder von Beginn an ran und bewies zweifelsfrei, dass er durch die Feierei keine Fitnessrückstände aus Afrika mitbrachte. Schmiss sich in jeden Zweikampf und setzte sich in vielen 1gegen1-Duellen klasse durch. Wenngleich er nicht die ganz großen Chancen hatte, war er der auffälligste und gefährlichste Angreifer. Im Hinblick auf die anstehenden Partien in der CL nach gut einer Stunde ausgewechselt.


R Firmino
6

R Firmino

Saisondurchschnitt: 6.8
Form (letzten 5 Spiele): 6.7
Man of the Match: 1


Durfte trotz der lauernden Diogo Jota und Luis Díaz mit seinen langjährigen Kumpels Sadio Mané und Mo Salah von Beginn an ran. Bis auf eine starke Aktion zu Beginn der Partie, in der er sich gegen drei Gegner durchsetzte, blieb er aber lange blass. Steigerte sich nach der Pause, zwar weniger in Bezug auf kreative Offensivaktionen, dafür aber mit effektiveren Gegenpressingmomenten.


M Salah
6

M Salah

Saisondurchschnitt: 7.5
Form (letzten 5 Spiele): 6.9
Man of the Match: 9


Endlich wieder Startformation für den Ägypter! War mal wieder mitten drin in einer fragwürdigen VAR-Situation, die nicht mal geprüft wird. Varum? Konnte auf rechts nicht den Wirbel und die Magie erzeugen, die er bspw. gegen Leicester direkt wieder einbrachte. Sah gegen Pieters überraschend wenig Lichtblicke und selbst wenn er mal freigespielt wurde, fehlte ihm das Spielglück. Dann eben wieder gegen Inter.


Thiago Alcantara
7

Thiago Alcantara

Saisondurchschnitt: 7.5
Form (letzten 5 Spiele): 7.5
Man of the Match: 4


Ab 59. Minute: Löste den Kapitän ab und konnte zumindest etwas Ballsicherheit in die Liverpooler Zentrale bringen. Initiierte einige, zumindest semi-gefährliche Angriffsaktionen und brachte das Ergebnis mit über die Zeit.


Diogo Jota
6.5

Diogo Jota

Saisondurchschnitt: 6.6
Form (letzten 5 Spiele): 6.4
Man of the Match: 2


Ab 67. Minute: Kam für Mané, machte mit, konnte sich aber nicht mehr entscheidend einbringen. Verpasste dann kurz vor Schluss die Entscheidung, obwohl der Pass auch nicht optimal war.


J Milner
UB

J Milner

Saisondurchschnitt: 6.3
Form (letzten 5 Spiele): 6.9
Man of the Match: 0


Ab 90. Minute: Kam in seinem 580. PL-Spiel noch für Keita.


Jürgen Klopp
7

Jürgen Klopp

Saisondurchschnitt: 8
Form (letzten 5 Spiele): 8.3


Ahnte ob der Wetterbedingungen und des Gegners an sich wohl schon, dass es ein ekliger Nachmittag werden könnte. Und es wurde einer. Insbesondere die Probleme beim Timing von Zuspielen und die daraus resultierenden Ungenauigkeiten dürften ihm aber missfallen haben. Vom fehlenden Gegnerdruck aus dem Mittelfeld in Halbzeit eins ganz zu schweigen. Brachte mit Thiago Ruhe in die Zentrale und die drei Punkte nach Hause. Next up: Inter am Mittwoch!






TAGS
  burnley fc   redmen manager   spielerbewertung  


Weitere News