Next
STATS

 
Curtis Jones, Liverpool FC, FC Liverpool, German Reds, Liverpool Fans Deutschland
Photo credit: John Powell/Liverpool FC via Getty Images

Shrewsbury ärgert Liverpool und erzwingt Wiederholungsspiel

Spielberichte

  • Autor Christian Angel
    21 Monat(e) vor



Spielbericht: Shrewsbury Town - Liverpool FC. Eine Stunde sah es für den Liverpool FC nach einem entspannten Arbeitssieg im FA Cup aus. Doch dann kam Joker Jason Cummings und glich mit zwei Treffern aus. Der LFC muss also ins Wiederholungsspiel.

Jürgen Klopp wechselte erwartungsgemäß gegenüber dem Ligaspiel gegen Wolverhampton seine komplette Startelf aus. Adrián stand für Alisson im Tor, davor verteidigten Neco Williams, Joel Matip, Dejan Lovren und Yasser Larouci.

Im Mittelfeld kehrte Fabinho erstmals seit Ende November in die Startformation zurück, neben ihm spielten Pedro Chirivella und Curtis Jones, während in der Offensive Neuzugang Takimo Minamino, Divock Origi und Harvey Elliott ran durften.

Frühe Führung durch Curtis Jones - doch auch Shrewsbury mit Chancen

Die ungewohnte Formation führte dazu, dass die Reds eine Zeit brauchten, um ins Spiel zu finden. Shrewsbury stand sehr tief und hoffte lediglich auf Konter. Gleich der erste gute Spielzug Liverpool führte dann in der 15. Minute zur Führung. Chirivella spielte einen wunderschönen Pass in die Schnittstelle der Abwehr und Jones vollendete eiskalt zur Führung.

In der 24. Minute dann aber plötzlich die Chance für Shrewsbury. Nach einem Ballverlust Fabinhos lief der gebürtige Liverpooler Shaun Whalley alleine auf Adrián zu, doch der LFC-Keeper blieb im 1-zu-1 Sieger. Nach 39 Minuten hatte Whalley eine weitere Chance, sein Schuss verfehlte jedoch den Kasten.

Insgesamt hatte Shrewsbury in der Schlussphase der ersten Hälfte etwas mehr von der Partie. Liverpool brachte die knappe Führung aber in die Kabine.

Cummings schießt die Shrews zurück ins Spiel

Die zweiten Hälfte war noch keine Minute alt, da lag der Ball zum zweiten Mal im Tor der Hausherren. Williams flankte von rechts in den Strafraum und Shrewsbury-Verteidiger Donald Love bugsierte den Ball völlig unbedrängt in den eigenen Kasten.

Die Shrews gaben sich trotz der bitteren Pille nicht auf. In der 58. Minute hatte Callum Long, früher in der Liverpooler Academy aktiv, die Chance zum Anschlusstreffer, erneut war aber Adrián zur Stelle. In der 65. Minute war dann selbst Adrián machtlos. Larouci foulte an der Strafraumgrenze Josh Laurent, der gerade eingewechselte Jason Cummings verwandelte den fälligen Elfmeter zum Anschlusstreffern, der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war.

Zehn Minuten später kam es dann noch bitterer für den LFC. Wieder war es der eingewechselte Cummings, der plötzlich frei vor dem Tor der Reds auftauchte. Gegen seinen gezielten Flachschuss hatte Adrián keine Chance - das 2:2.

Jürgen Klopp reagierte und brachte in der Schlussphase Mohamed Salah und Roberto Firmino, um ein mögliches Wiederholungsspiel zu vermeiden. Nach einer Hereingabe von Firmino hatte Salah dann auch die beste Möglichkeit, die Partie doch noch zu gewinnen. Letztlich blieb es aber beim 2:2, Shrewsbury verdiente sich mit einer couragierten Leistung ein Wiederholungsspiel in Anfield.








TAGS
  shrewsbury town   fa cup   saison 19/20  


Weitere News