Next
STATS
LFC Transfer Centre



 
Xherdan Shaqiri, Liverpool Fans, German Reds, Jürgen Klopp
Photo credit: Alex Livesey/Getty Images

Shaqiri: Ich bereue nichts. Ich bin einer der Leader in Liverpool

News

  • Autor André Völkel
    1 Monat(e) vor



Xherdan Shaqiri ist derzeit mit einer Wadenverletzung außer Gefecht gesetzt. Der Schweizer ist trotzdem guter Dinge und das obwohl er auch in den letzten Monaten eher zur zweiten Garde des Liverpool FC gehörte. 

Shaqiris Wechsel zu den Reds letzte Saison ließ für kurze Zeit seine Karriere wieder aufleben. Er startete gut in die Saison, seine Leistung und Form ließen allerdings in der zweiten Hälfte nach. Ebenso seine Einsätze.

Trotzdem glaubt der Stürmer, dass sein Wechsel nach Anfield kein Irrtum oder Fehler war. In einem Interview mit der Schweizer Illustrierten erklärt er:

„Keine Sekunde habe ich den Wechsel nach Liverpool bereut. Viele haben mich bei Stoke abgeschrieben! Aber wer kann behaupten, direkt von einer absteigenden Mannschaft zu einem Champions League-Sieger gewechselt zu sein? Ich war im Rückspiel des Champions League-Halbfinales gegen Barcelona, das in die Vereinsgeschichte eingehen wird, in der Startelf."

 

LIVERPOOL, ENGLAND - DECEMBER 16: (THE SUN OUT,THE SUN ON SUNDAY OUT) Xherdan Shaqiri of Liverpool scores the second goal and celebrates during the Premier League match between Liverpool FC and Manchester United at Anfield on December 16, 2018 in Liverpool, United Kingdom. (Photo by John Powell/Liverpool FC via Getty Images)

"Und wegen meiner beiden Tore gegen den Rivalen Manchester United nennen mich die [Fans] immer noch oft eine Legende." Große Worte vom kleinen quirligen Nationalspieler. Aber er hat recht!

Es bleibt natürlich ein Wunsch, stärker in die aktuelle Mannschaft eingebunden zu werden, aber es ist schwierig, Änderungen durchzusetzen, nachdem die Mannschaft in dieser Saison acht Siege in Folge erzielt hat. Auch das ist nachvollziehbar. Trotz weniger Einsätze stellt er unmissverständlich klar, dass er eine sehr gute Beziehung zu Jürgen Klopp pflegt und eine wichtige Rolle im Kader spielt.

 

LIVERPOOL, ENGLAND - NOVEMBER 11: Xherdan Shaqiri of Liverpool celebrates after scoring his team's second goal during the Premier League match between Liverpool FC and Fulham FC at Anfield on November 11, 2018 in Liverpool, United Kingdom. (Photo by Alex Livesey/Getty Images)

"Natürlich bin ich unzufrieden, dass ich nicht öfter spiele. Wenn ein Profi das nicht ist, hat er den falschen Job. [Klopp] kann die Rolle eines jeden Spielers nicht persönlich besprechen, das ist normal. Wir haben eine große Truppe, und viele müssen auf ihre Chance warten. Ich hatte noch nie ein Problem mit dem Trainer. Er weiß, dass ich bereit bin."

"Abgesehen von der Tatsache, dass ich mehr spielen möchte, bin ich glücklich in Liverpool. Ich habe einen gewissen Status im Team, weil ich einer der erfahreneren Spieler bin. Ich denke, ich bin einer der Anführer. "

Nachdem Shaqiri in der letzten Länderspielpause einen Einsatz für seine Nationalmannschaft verpasst hat, um um seinen Platz in Liverpool zu kämpfen, hofft er, dass sich sein Schicksal nach der Verletzungspause in Liverpool zum Guten verändert.

 

 

Liverpool FC Sheridan Shaqiri (R) shoots and scores during the second half of the 2018 International Champions Cup football match against Manchester United at Michigan Stadium in Ann Arbor, Michigan on July 28, 2018. - Liverpool FC beat Manchester United 4-1 in their friendly. (Photo by JEFF KOWALSKY / AFP) (Photo credit should read JEFF KOWALSKY/AFP/Getty Images)

Große Spiele, drei Wettbewerbe und das unermüdliche Streben nach Siegen bedeuten, dass sein Talent früher oder später gefragt sein wird und Klopp, wie er sagt, weiß, dass er bereit ist. Wir wünschen ihm das auch. Vielleicht ist er ja der Joker gegen Manchester United am kommenden Sonntag?





TAGS
  xherdan shaqiri   interview  


Weitere News