Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 

Photo credit:

Robertson: Waren Meilen von unserem Standard entfernt

News

  • Autor Sven Ziegler
    29 Monat(e) vor



Beim 0:3 gegen Neapel zeigte sich Liverpool trotz Vorbereitung von seiner schwächsten Seite. Verteidiger Andy Robertson weiss, dass sich das dringend ändern muss. 

Liverpool kassierte am Sonntag in Edinburgh eine bittere 0:3-Schlappe gegen den SSC Neapel. Obwohl die Mannschaft mittlerweile fast vollständig wieder auf dem Platz steht, zeigte das Team gegen die Italiener eine ungenügende Leistung.

Trotz Vorbereitung wissen auch die Spieler, dass sie sich in den kommenden Tagen deutlich steigern müssen. Nach vier Vorbereitungsspielen ohne Sieg steht die Mannschaft derzeit ohne Erfolgserlebnis da. In den vergangenen Tagen wurde die Kritik an der Mannschaft daher auch ein wenig lauter.

Am Mittwoch bestreiten die Reds in Genf das letzte Testspiel vor dem Saisonstart. Bereits am Wochenende steht das Community Shield gegen Manchester City auf dem Programm, es ist das erste Pflichtspiel für Liverpool in der Saison 2019/20.

"Werden uns das Spiel noch einmal anschauen"

Linksverteidiger Andy Robertson weiss, dass sich die Mannschaft dringend steigern muss.

"Wir waren ganz einfach nicht gut genug. Wir waren Meilen von unserem Standard entfernt, wurden immer wieder ausgespielt. In manchen Momenten haben wir einfach nur dumm ausgesehen, die Leistung insgesamt war einfach ungenügend", sagte der Schotte nach dem Spiel gegenüber LiverpoolFC.com.

"Dieses Spiel werden wir uns alle noch einmal anschauen. Die Saison startet bereits am Wochenende, mit Manchester City steht uns ein unglaublich harter Gegner bevor. Wir alle müssen uns ziemlich deutlich steigern."

"Jordan Henderson und James Milner haben uns auf dem Feld zusammengetrommelt. Was sie uns gesagt haben, darf ich hier nicht laut wiederholen. Dennoch war es keine Krisensitzung, wir stecken nach wie vor in der Vorbereitung."

"Dennoch dürfen wir uns nicht damit anfreunden, nur ein Unentschieden oder eine Niederlage zu holen. Wir müssen uns um Meilen verbessern."

Am Mittwoch steht in Genf das letzte Testspiel gegen Olympique Lyon auf dem Programm. Die Reds dürfen dann wieder auf Mohamed Salah, Roberto Firmino und Alisson Becker zählen. Alle drei Spieler kehrten am Montag wieder ins Training zurück und sind auch im Trainingslager in Evian mit dabei.

Xherdan Shaqiri und Naby Keita konnten nach ihren leichten Verletzungen ebenfalls wieder trainieren. Ob Klopp bereits am Mittwoch auf sie setzt, ist noch völlig offen.

Photo by John Powell/Getty Images





TAGS
  Andy Robertson   ssc neapel  


Weitere News