Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Nach dem schwachen 1:1-Unentschieden gegen den Tabellenvorletzten, kritisierte Linksverteidiger Andrew Robertson die Mannschaftsleistung.
Photo credit: Stu Forster via Getty Images

Robertson: Unentschieden gegen West Brom war verdient

News

  • Autor Noel Pospiech
    11 Monat(e) vor



Nach dem schwachen 1:1-Unentschieden gegen den Tabellenvorletzten, kritisierte Linksverteidiger Andrew Robertson die Mannschaftsleistung.

Mit einem Sieg hätte sich die Mannschaft von Jürgen Klopp mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze behaupten können. Stattdessen ist man nun nur drei Zähler vor dem Lokalrivalen Everton.

Dabei begann die Partie schwungvoll und mit einer Vielzahl an Chancen für die Reds. Eine davon konnte Sadio Mané in der 12. Minute zum 1:0 verwandeln. Doch nach der Pause schien der destruktive Matchplan der Gastmannschaft aufzugehen. West Bromwich Albion lauerte auf Fehler der Reds, bis schließlich in der 81. Minute der Ausgleich nach einer Ecke gelang.

Liverpool wirkte ausgelaugt und überspielt, trotz einer achttägigen Spielpause. Grund genug für Andy Robertson, die eigene Leistung anzukreiden: "Wenn du anfängst nachzulassen, bekommst du, was du verdienst. Wenn du gegen ein Team von Sam Allardyce spielst, weißt du, dass sie nicht viele Chancen brauchen, um ein Tor zu schießen."

 

 

Zwei unterschiedliche Halbzeiten kosten den Sieg

Dabei war nicht alles schlecht, wie der Linksverteidiger weiter nach dem Spiel erläuterte: "In der ersten Hälfte waren wir dominant am Ball, haben die gegnerischen Konter gut abgefangen und uns viele Chancen heraus gespielt." Das Problem sei eher "die zweite Hälfte gewesen".

Man habe in der zweiten Halbzeit schlecht gegen den Ball gearbeitet und die Aktionen nicht clever genug zu Ende gespielt: "Wir wurden nachlässig und jeder von uns hat Fehler gemacht, die passieren können. Aber am Ende müssen wir das Spiel einfach mit 1:0 gewinnen, die drei Punkte einfahren und Ende der Diskussion."

Schon am Mittwochabend spielen die Reds erneut, der Gegner heißt diesmal Newcastle United. Nach dem frustrierenden Auftritt gegen West Brom, dürfte die Mannschaft von Jürgen Klopp nun darauf brennen, eine passende Antwort zu liefern.





TAGS
  andy robertson  


Weitere News