Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre und Ticker



 
Rhys Williams zu unrecht in der Kritik. Ein Kommentar von André Völkel.
Photo credit: Laurence Griffiths/Getty Images

Rhys Williams in der Kritik - Habt ihr denn nicht dazugelernt?

Blog / Kolumne

  • Autor André Völkel
    1 Monat(e) vor



Boot Room Boy - Ich fühle derzeit sehr für Rhys Williams. Als das Spiel abgepfiffen wurde, sah man, wie sehr ihm dieser Fehler Nahe ging. Die Art und Masse der Kritik ist unfair, dumm und unnötig.

Eins ist mir gestern klar geworden: Williams sollte nicht mal in der Nähe dieses Teams sein. Und das ist nicht seine Schuld. Er wurde in diese Situation gedrängt, ohne je Zeit gehabt zu haben sich richtig zu entwickeln. Er bekam nie die Chance wie Curtis Jones und Trent Alexander-Arnold sich langsam an den rauen und kalten Alltag der Premier League und Champions League zu gewöhnen.

Trotz allem hat er sehr gute Leistungen vollbracht und bewiesen, warum er bei den Reds eines der Talente in der Academy ist. Diese Spieler müssen und werden zwangsläufig Fehler machen. Doch ein Rhys Williams hat es nicht verdient von pre-pubertären, gesichtslosen Fans kritisiert zu werden, die sich nicht mal die Zeit nehmen die Situation zu analysieren.

Das Grundverständnis für die Geschicke im Klub und die aktuelle Situation auf dem Platz fehlt! Plumpe Kommentare, die sich gegenseitig zitieren oder von oberflächlichen Nachrichten vorgekaut werden, beweisen, wie grausam die Fans sein können. Habt ihr denn nicht dazugelernt in den letzten Jahren? 

Der Fehler, den er beim Tor gemacht hat, ist nicht zu entschuldigen. Das gehört eben dazu. Sowas kann jeden passieren. Curtis Jones hat in den vergangenen Spielen durch ein unnötiges Foul indirekt dem Gegner ein Tor geschenkt. Und all die vielen Fehler, die jedem jungen Spieler einmal passieren... Es gehört alles dazu.  

Der viel größere Fehler ist allerdings, dass die Führung des Klubs keinen neuen Innenverteidiger verpflichtet und somit ihre jungen Spieler der Gefahr aussetzt, dass der Druck sich negativ auf ihre Entwicklung auswirkt. Sowohl sportlich, als auch mental. Rhys braucht unsere Unterstützung. Das Team braucht unsere Unterstützung. Wir sind nur gemeinsam stark. Vereint. Der Junge ist talentiert, das sieht man. Die Umstände sollte jeder bedenken, bevor er einen anderen Menschen beschimpft oder so harsch kritisiert.

Rhys Williams, genau wie alle anderen jungen Wilden, werden dazulernen und profitieren von dieser großartigen Weltklasse-Mannschaft. Ich frage mich, ob auch einige Fans da endlich einmal dazulernen werden. 








TAGS
  boot room boy   rhys williams  


Weitere News