Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 

Photo credit: Warren Little/Getty Images

Premier League-Vereine wollen keine neutrale Spielstätten

News

  • Autor Robin Wittwer
    19 Tage vor



Die Premier League sucht zusammen mit der britischen Regierungen Lösungen, um den Spielbetrieb wieder aufzunehmen. An einer Videokonferenz am Montag waren sich alle Vereine einig, dass sie die restlichen Spiele in ihren eigenen Stadien austragen möchten.

In den vergangenen Wochen wurde immer wieder die Forderung geäussert, dass der Rest der Saison in neutralen Stadien gespielt werden solle. Demnach seien neutrale Spielstätten sicherer und man könne verhindern, dass sich Fans ausserhalb der Stadien versammeln.

Die Verantwortlichen der Premier League, vor allem CEO Richard Masters, werden jetzt mit der Regierung das Gespräch suchen. Masters gab auf der offiziellen Website der Premier League zu Protokoll:

„Natürlich bevorzugen alle unsere Vereine, in ihren eigenen Stadien zu spielen. Es ist ein ständiger Dialog mit den Behörden über die Bedingungen für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs.“

Dies bedeutet natürlich trotzdem, dass keine Fans in die Stadien dürfen. Ausserdem würde wahrscheinlich die Reihenfolge der Spiele beibehalten und sollte Liverpool die beiden nächsten Partien gewinnen, wären die Reds nach dem Heimspiel gegen Crystal Palace englischer Meister.

Bereits früher wurde bekannt, dass die Premier League von der britischen Regierung das grüne Licht für die Wiederaufnahe erhalten hat. Nun wird immer deutlicher, dass dies nicht in neutralen Spielstätten geschehen wird.





TAGS
  premier league   news  


Weitere News