Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Jürgen Klopp wird von einer TV-Kamera der Premier League gefilmt
Photo credit: Paul Ellis/Getty Images

Premier League plant großes Showdown im Turnierformat

News

  • Autor Richard Köppe
    2 Monat(e) vor



Die restlichen 92 Spiele der Premier League könnten alle in einem riesigen TV-Event übertragen werden, falls keine Zuschauer zugelassen werden können.

Wegen des Coronavirus ist der Spielbetrieb der Premier League mindstens bis Anfang Mai eingestellt. Um die verbleibenden Spiele so schnell wie möglich nachholen zu können, plant die Premier League laut dem Independent, die Spiele auf neutralem Boden in einem großen Turnierformat auszurichten. Diese würden mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Zuschauer stattfinden, da ein Verbot von Massenveranstaltungen vermutlich länger bestehen bleibt. Die englische Regierung unterstützt anscheinend diese Idee.

Die verbliebenen 92 Premier League-Spiele sollen über einen kurzen Zeitraum verteilt werden. Somit würde es täglich mindestens ein Spiel geben, welches im Fernsehen übertragen wird. Laut dem Bericht sollen die Spiele auf neutralem Boden in London oder den Midlands ausgetragen werden. Der St. George's Park, Trainingszentrum der englischen Nationalmannschaft, käme als Beispiel dafür in Frage.

Eine Umsetzung dieses Plans würde aber auch einige Schwierigkeiten mit sich bringen. So müssten Spieler und Trainer aller 20 Vereine, sowie Journalisten für den gesamten Zeitraum abgesperrt von der Öffentlichkeit auf dem Turniergelände und in den vorhergesehenen Unterkünften leben, um sich nicht mit dem Coronavirus anzustecken. Ebenso stellt sich die Frage, wo eventuell verletzte Spieler behandelt werden und ob es sinnvoll ist, medizinisches Personal für ein nicht systemrelevantes Event zur Verfügung zu stellen. Es bleibt also noch offen, ob die Pläne der Premier League wirklich so umgesetzt werden können.





TAGS
  coronavirus   premier league  


Weitere News