Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
2019/20 ist der Liverpool FC nach 30 Jahren endlich englischer Meister geworden. Saisonrückblick Redmen Family - Liverpool Fanclub Deutschland
Photo credit: Getty Images

Premier League | Liverpools Höhepunkte der Meistersaison

News

  • Autor Richard Köppe
    14 Tage vor



2019/20 ist der Liverpool FC nach 30 Jahren endlich englischer Meister geworden. Wir blicken auf die Höhepunkte dieser besonderen Saison zurück.

Die vergangene Spielzeit des Liverpool FC zählt zu den erfolgreichsten in der jüngeren Vereinsgeschichte. Am Ende der Saison brachen die Reds sämtliche Rekorde und konnten drei Titel mit nach Anfield nehmen. In einer Saison, in der dem Liverpool FC fast alles gelang, gab es dennoch einige Spiele, die positive herausstachen. Wir blicken zurück auf die Höhepunkte von Liverpools Meistersaison:

14. August: Adrián wird im Super Cup zum Helden

 

 

Der erste denkwürdige Moment kam schon früh in der Saison als Champions League-Sieger Liverpool in Istanbul auf den Europa League-Champion Chelsea traf. Da Alisson sich beim Premier League-Auftakt verletzte, musst der neu verpflichtete Adrián sich gleich einmal beweisen. Nachdem es nach 120 Minuten 2:2 stand, ging es ins Elfmeterschießen. Dort behielt Adrián die Nerven und hielt den entscheidenden Strafstoß von Tammy Abraham - Liverpool war Super Cup-Sieger und Neuzugang Adrián der neue Publikumsliebling an der Merseyside.

28. September: Liverpool knackt Sheffield United

Im späten September reiste Liverpool zum Aufsteiger Sheffield United. Viele rechneten mit einem Kantersieg des Tabellenführers, der bisher noch keinen Punkt hergegeben hatte. Doch Sheffield erwies sich als harte Nuss und hatte Liverpool am Rande des ersten Punktverlustes. Andy Robertson musste vollen Körpereinsatz zeigen, um die Führung für die Blades zu verhindern. Am Ende erzielte Georginio Wijnaldum den erlösenden Treffer: Seinen Schuss konnte Dean Henderson nicht richtig festhalten und der Ball kullerte langsam über die Linie ins Tor - ein richtiger Nervenkampf!

05. Oktober: James "Fußballgott" Milner rettet in letzter Sekunde

 

 

Beim nächsten Premier League-Spiel wurde es noch dramatischer: Liverpool empfing Leicester City in Anfield. Die Foxes waren unter der Leitung von Klopp-Vorgänger Brendan Rodgers zu diesem Zeitpunkt direkter Konkurrent der Reds. Sadio Manés Führungstreffer wurde zehn Minuten vor Schluss von James Maddison egalisiert. Der erste Punktverlust drohte, doch dann gab es in der Nachspielzeit noch einen Strafstoß für Liverpool. Vizekapitän James Milner trat an und fuhr in der Drucksituation mit all seiner Routine den nächsten Liverpooler Sieg ein.

30. Oktober: Torspektakel gegen Arsenal im Pokal

 

 

Kein Spiel war diese Saison so unterhaltsam wie der 10-Tore-Thriller zwischen Liverpool und Arsenal im Carabao Cup. Eine Liverpooler B-Elf lag mit 1:3, 2:4 und 4:5 an dem Abend zurück. Dabei war ein Tor schöner als das andere. In der Nachspielzeit rettete Edeljoker Divock Origi die Reds noch ins Elfmeterschießen. Dort wurden die Eigengewächse Caiomhin Kelleher und Curtis Jones zu Helden. Liverpool siegte mit 5:4 im Elfmeterschießen und zog in die nächste Runde ein. Ein irrer Abend!

02. November: Last-Minute-Drama im Villa Park

Wer nach der Partie gegen Arsenal noch einen unruhigen Puls hatte, sah diesen beim Auswärtsspiel gegen Aston Villa in ungeahnte Höhen schießen. Der Aufsteiger führte von der 21. Minute bis zur 87. Minute mit 1:0 und hatte Liverpool am Rande der ersten Niederlage. Dann kam aber Andy Robertson und glich in der Schlussphase für Liverpool aus. In der Nachspielzeit legten die Reds noch einen darauf und drehten durch Sadio Mané das Spiel noch komplett. Villa musste resigniert feststellen, dass es gegen Liverpools Mentalitätsmonster kein Gegenmittel gibt.

10. November: City blieb in Anfield ohne Chance

Am 10. November kam es zum Gipfeltreffen zwischen Liverpool und Manchester City in Anfield. Statt eines engen Duells auf Augenhöhe überrollte Jürgen Klopps Team die Citizens in der Anfangsphase des Spiels und lag nach einer Rakete von Fabinho und einem traumhaften Teamtor von Mohamed Salah nach 13 Minuten mit 2:0 vorne. City kam nicht hinterher und Mané erhöhte im zweiten Durchgang noch auf 3:0. Erst dann meldete sich das Team aus Manchester wieder, doch der Treffer von Bernardo Silva kam zu spät. Liverpool vergrößerte den Vorsprung auf die Skyblues auf neun Punkte - ein Vorsprung, der sich zum Ende der Saison noch verdoppeln sollte.

04. Dezember: B-Elf feiert überzeugenden Derbysieg

Aufgrund des intensiven Programms in den Dezembermonaten schonte Jürgen Klopp zum Merseyside-Derby gegen Everton seine stärksten Spieler. Statt Mohamed Salah und Roberto Firmino bildeten Divock Origi und Xherdan Shaqiri die Sturmspitze. Wie schon in der Champions League gegen Barcelona überrollte Liverpool mit diesem Angriff den Gegner in Anfield. Nach einem Doppelpack von Origi und Toren von Shaqiri und Mané war der Derbysieg bereits in der ersten Halbzeit eingetütet. Am Ende siegten die Reds mit 5:2 und zeigten einmal erneut, wer in der Stadt Liverpool die Nummer Eins ist.

21. Dezember: Liverpool wird in Katar Weltmeister

 

 

Mitten in der heißen Phase der Premier League reiste Liverpool nach Katar, um bei der FIFA-Klubweltmeisterschaft mitzuwirken. Die Spiele gegen CF Monterrey und Flamengo Rio de Janeiro waren nicht schön anzuschauen, doch am Ende konnte sich der Liverpool FC verdient durchsetzen und wurde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Weltmeister - ein historischer Augenblick.

26. Dezember: Liverpool zerlegt Leicester am Boxing Day

Am Boxing Day reiste Liverpool zum Tabellenzweiten Leicester City. Der Abstand beider Teams betrug zehn Punkte, weswegen ein Sieg der Reds den Meisterschaftskampf in der Premier League quasi entscheiden würde. Liverpool siegte nicht nur, sie überrollten die Foxes im eigenen Stadion regelrecht. Ein Doppelpack von Firmino und Treffer von Milner und Alexander-Arnold veredelten die beste Saisonleistung des Liverpool FC in dieser Spielzeit. Ab da an war vielen klar: Dieses Team lässt sich die Meisterschaft nicht mehr wegnehmen!

19. Januar: Liverpool bricht den United-Fluch

Manchester United war in den letzten Jahren immer der Angstgegner von Jürgen Klopps Liverpool FC und bis dato das einzige Team, dem es gelang den Reds einen Punkt abzuluchsen. Im Rückspiel in Anfield vertrieb Liverpool die bösen Geister und schlug Manchester mit 2:0. Vor allem Salahs Treffer in der Schlussphase und sein Jubel mit Torwart Alisson Becker bleiben in Erinnerung - und vom Kop schallte es unüberhörbar: "We're Gonna Win The League!"

 

4. Februar: Liverpools Junioren siegen im FA Cup

Nach einem 2:2 in der 4. Runde des FA Cups zwischen Shrewsbury Town und Liverpool kam es laut Wettbewerbsregeln zu einem Rückspiel. Unnötigerweise wurde der Termin für das Spiel in Liverpools zweiwöchiger Premier League-Pause gesetzt. Klopp schickte seine Spieler in den Urlaub und überließ U23-Trainer Neil Critchley und seinen Schützlingen die Verantwortung. Liverpools Talente lieferten in einem ausverkauften Anfield gegen den Drittligisten und siegten überraschend mit 1:0. Der größte Moment für viele Spieler in ihrer noch jungen Karriere - the kids are alright!

 

 

24. Juni: Meisterkür im leeren Anfield gegen Palace

Zwischen März und Juni hatte der Coronavirus die Welt im Griff und der Spielbetrieb der Premier League kam zum Erliegen. Zwar konnte die Liga Mitte Juni wieder fortgesetzt werden, doch die Reds mussten ohne die Unterstützung der Fans im Meisterrennen die Ziellinie überqueren. Die Liverpool-Anhänger lieferten ab und schmückten den Kop mit zahlreichen Bannern und Spruchbändern, sodass Liverpool auch in einem leeren Anfield mit der Unterstützung der Fans einen 4:0-Sieg einfahren konnte. Am Abend danach patze Manchester City gegen Chelsea, wodurch die 19. Meisterschaft der Vereinsgeschichte endlich feststand.

 

22. Juli: Henderson bekommt die Premier League-Trophäe überreicht

 

Einem Monat nach der sicheren Meisterschaft bekam Liverpool zum letzten Heimspiel gegen den Chelsea FC endlich die Premier League-Trophäe überreicht. Das Spiel vor der Meisterfeier wurde zu einem richtigen Thriller, in welchem sich die Reds mit 5:3 durchsetzten. Danach ging die große Party los und Kapitän Jordan Henderson bekam die Trophäe von Vereinslegende Sir Kenny Dalglish überreicht. Das lange Warten hatte endlich ein Ende. Der Liverpool FC ist Premier League Sieger 2019/20!

 

 

 





TAGS
     saisonrückblick   premier league  


Weitere News