Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Roberto Firmino, Naby Keita, Training, Liverpool FC, Melwood, Redmen Family Germany
Photo credit: Andrew Powell/Liverpool FC via Getty Images

Premier-League-Klubs wohl ab Montag wieder im Training

News

  • Autor Sven Ziegler
    6 Monat(e) vor



Die 20 Premier-League-Vereine kehren wohl am Montag wieder ins Training zurück. Zuvor müssen allerdings die Sicherheitskonzepte von den Behörden abgesegnet werden.

Langsam nimmt der Betrieb in der Premier League wieder Fahrt auf. Bereits Anfang Woche kündigte die britische Regierung an, ab Juni wieder Spiele im Profisport zuzulassen. Die Premier League dürfte aller Voraussicht nach Mitte Juni wieder Spiele hinter verschlossenen Türen austragen.

Noch müssen allerdings viele Details ausdiskutiert werden. So ist etwa die Frage offen, ob die verbleibenden 92 Partien an neutralen Orten ausgetragen werden oder in den ursprünglich dafür vorgesehenen Stadien. Bereits jetzt werden erste Vorbereitungen getroffen, um baldmöglichst wieder trainieren zu können.

Wie das Fußballportal The Athletic berichtet, mussten sich am Mittwochmorgen alle Mitarbeiter der Wolverhampton Wanderers einem Corona-Test unterziehen. Die Premier League nutzt die Wolves als Test für ein System, dass ab kommender Woche in der gesamten Liga genutzt werden soll. Der Test soll dabei nicht länger als 30 Sekunden dauern und innerhalb von 24 Stunden analysiert werden.

40-seitiges Dokument für die Behörden

Bei den Reds sind bereits erste Spieler wieder in Melwood, allerdings nur für individuelle Trainings und unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Ab Montag soll dann ein limitiertes Teamtraining möglich sein – die Bewilligung der Behörden und der Premier League vorausgesetzt.

Wie die englische Press Association erfahren hat, haben die 20 Klubs der Premier League bei den zuständigen Stellen ein 40-seitiges Dokument eingereicht. Darin wird genau beschrieben, wie das Training ab kommender Woche stattfinden soll.

In einer ersten Phase sind Körperkontakte und Zweikämpfe strengstens verboten. Außerdem wird die gesamte Ausrüstung sowie die Spielunterlage, also der Rasen oder Kunstrasen, desinfiziert.

In einem virtuellen Treffen am Mittwochabend sollen letzte Details geklärt werden. Anschließend stehen Treffen mit den Behörden an, die dem Vorhaben noch grünes Licht geben müssen.





TAGS
  premier league   coronavirus  


Weitere News