Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Liverpools Premier League Meisterschaft ohne Fans - Geisterspiele nicht mehr undenkbar - Redmen Family Germany Liverpool Fans Deutschland
Photo credit: Getty Images

Premier League: Geisterspiele werden immer wahrscheinlicher

News

  • Autor André Völkel
    6 Monat(e) vor



Die Premier League hat bis auf Weiteres alle Spiele bis Anfang Mai verschoben. Und mittlerweile verhärtet sich der Verdacht, dass der Rest der Saison hinter verschlossenen Türen stattfinden kann.

Der aktuelle Stand in der Premier League ist, dass die Liga Anfang Mai oder spätestens Anfang Juni fortgesetzt werden kann. Aufgrund der Umstände durch die Coronavirus-Pandemie wird es jetzt allerdings immer unwahrscheinlicher, dass dabei Fans im Stadion sein werden.

Erst kürzlich bekräftigten die Verbände in England, dass die Integrität der Wettbewerbe allerhöchste Priorität hat. Die Premier League will die Saison unbedingt zu Ende spielen. In den letzten Tagen wurden die Stimmen von Spielern allerdings immer leiser, die noch hofften, dass man die Saison mit Fans zu Ende spielen kann. Virgil Van Dijk gehörte zu einem dieser Spieler, der zunächst sagte, dass "niemand Spiele ohne die Fans spielen will".

Der stellvertretende Chef der PFA (Professional Footballers' Association) Bobby Barnes sagte, dass man die Situation realistisch sehen muss. "Wir befinden uns nicht in einer idealen Welt, und die Spieler, mit denen ich gesprochen habe, akzeptieren, dass es so sein muss, wenn es so sein soll", sagte Barnes gegenüber The Athletic. Damit meint er, dass die Saison ohne Fans zu Ende gespielt werden muss, sobald dies möglich ist.

Er erklärte, dass er in seiner Rolle bei der PFA den Spielern erklärt habe, dass "für die überwiegende Mehrheit der Spieler, insbesondere in der höchsten Spielklasse Premier League, ihr Einkommen durch Fernsehgelder finanziert wird und es Verträge gibt, die eingehalten werden müssen".

"Wenn das das einzige Angebot ist, das wir auf dem Tisch haben, um die Saison abzuschließen, dann wird es das auch sein", fuhr er fort.

Barnes fügte hinzu, dass "die meisten Spieler das sehr gut aufgenommen haben" und dass alle Parteien "für alle Optionen offen sein müssen".

Die wahrscheinlichste Option besteht leider darin, dass die Saison ohne Fans zu Ende gespielt wird. Mit einem umgestalteten Zeitplan, der die Spiele an jedem Abend der Woche über einen kürzeren Zeitraum einteilt.

Anfield ist eines der einflussreichsten Stadien im Weltfussball und für Liverpool ist es fast undenkbar, dass die verbleibenden Heimspiele - gegen Crystal Palace, Aston Villa, Burnley und Chelsea - ohne einen vollen Kop ausgetragen werden.

Aber die Priorität liegt derzeit auf der öffentlichen Gesundheit. Soziale Aktivitäten wie Massenveranstaltungen sind derzeit tabu. Selbst das jüngst ausgetragene Spiel gegen Atletico Madrid stellte schon eine kritische Situation dar. Atletico Fans durften nach Liverpool reisen und das Stadion betreten obwohl sich innerhalb weniger Stunden um das Spiel herum sowohl die Stadt, als auch die Liga in Quarantäne befanden. Ihr eigenes Stadion war bereits geschlossen für öffentliche Spiele.

Die Liverpool Fans müssen sich leider mit der Realität abfinden. Es werden nur noch sechs Punkte für den Titel benötigt. Und wir Fans können weder zusammen mit dem Team noch mit anderen Fans diesen Moment persönlich teilen. Eine absolute Horror-Vorstellung für die Fans in den letzten Wochen könnte wahr werden.





TAGS
  coronavirus   premier league  


Weitere News