Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Die Premier League führt neue Bestimmungen für COVID-19-bedingte Spielabsagen ein.
Photo credit: Andrew Redington/Getty Images for Premier League

Premier League führt neue Corona-Vorgaben fuer Spielverlegungen ein

News

  • Autor Richard Köppe
    4 Monat(e) vor



Aufgrund der hohen Anzahl an Spielabsagen durch das COVID-19-Virus legt die Premier League diesbezüglich neue Regelungen fest.

Die Delta- und Omikronvariante des COVID-19-Virus hat in der Premier League in den vergangenen zwei Monaten zu mehreren Spielabsagen geführt. Über 20 Spiele mussten schon abgesagt werden, weil ein Team aufgrund mehrerer Infektionen innerhalb der Mannschaft nicht genug Spieler im Kader zur Verfügung hatte. Allein der Burnley FC hat derzeit sechs Spiele weniger bestritten (18) als der Chelsea FC (24).

Leider nutzten einige Klubs die Möglichkeit der Spielverlegung auch aus, um aufgrund von Verletzungen oder Spielern beim Afrika Cup nicht mit einem schwächeren Team antreten zu müssen. Die Transparenz bei den COVID-19-Infektionen innerhalb der Mannschaft war praktisch nicht gegeben. Von außen betrachtet wusste niemand wirklich, welche Spieler positiv getestet wurden und welche nicht.

Vier Coronafälle benötigt für eine Spielabsage

Die 20 Premier League-Klubs haben aufgrund der Problematik gemeinsam mit der Liga sich auf eine neue Regel geeinigt, die mehr Klarheit verschaffen soll. Die Teams benötigen jetzt ein Minimum von vier positiven Coronafällen innerhalb der Mannschaft, um ein Spiel absagen zu können. Ab dem 5. Februar werden die Regeln in Kraft treten.

"Klubanträge werden weiterhin von Fall zu Fall geprüft. Das Premier-League-Komitee untersucht eine Reihe von Faktoren, darunter die Fähigkeit eines Vereins, eine Mannschaft aufzustellen; Status, Schweregrad und potenzielle Auswirkungen von COVID-19; und die Fähigkeit der Spieler, sich sicher auf das Spiel vorzubereiten und es zu spielen", heißt es in dem dazugehörigen Statement der Premier League.

Nachdem der Arsenal FC vor ein paar Wochen das Duell gegen Tottenham Hotspur abgesagt hatte, obwohl bloß ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wurde, hagelte es Kritik aufgrund der laxen Auslegung der Spielverlegungsregeln. Fälle wie dieser sollen mit dem neuen Regelwerk verhindert werden.

(Photo by Naomi Baker/Getty Images)


Premier League: Liverpool gegen Manchester United-Termin steht fest

Wegen falsch-positiver Test: Keine Ermittlung der EFL gegen Liverpool

LFC Women marschieren mit großen Schritten weiter Richtung Aufstieg


Der Liverpool FC musste bisher nur eine Partie aufgrund von Coronainfektionen absagen. Das Hinspiel des League-Cup-Halbfinales gegen Arsenal Anfang Januar wurde aufgrund verschoben, da ein Großteil des Liverpool-Kaders, darunter auch Jürgen Klopp und Co-Trainer Pepjin Ljinders, positiv getestet wurde. Später stellte sich heraus, dass nur ein Spieler der Reds wirklich Corona hatte und die anderen Tests sich als falsch-positiv herausstellten.


Ihr wollt mit uns die deutschsprachige Liverpool-Fankultur und Berichterstattung fördern? Kein Bock mehr auf das ewige Clickbaiting? Ihr wollt selber über die Reds schreiben, analysieren, kommentieren? Ihr sucht vielleicht einen Praktikumsplatz für euer Studium oder wollt euer Portfolio erweitern? 

Dann seid ihr bei uns genau richtig! Schreibt uns eine Mail und werdet Teil des Teams! 

Up The Reds!





TAGS
  premier league   coronavirus  


Weitere News