Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Der Liverpool FC und Manchester City können am 38. Spieltag der Premier League-Saison 2021/22 noch englischer Meister werden.
Photo credit: Phil Noble/Pool/AFP via Getty Images

Premier League-Finale: So wird der Liverpool FC Meister

News

  • Autor Richard Köppe
    2 Monat(e) vor



Ein Spiel haben der Liverpool FC und Manchester City noch in der Premier League zu spielen. Wer kann sich auf welche Weise den Titel holen?

Am Dienstagabend siegten die Reds mit 2:1 beim Southampton FC durch Tore von Takumi Minamino und Joel Matip. Das Ergebnis bedeutet, dass der Liverpool FC somit bis auf einen Punkt an Tabellenführer Manchester City heranrückt. Die Skyblues haben am Sonntag gegen West Ham United nach 0:2-Rückstand zumindest einen Punkt ergattern können.

Liverpool muss auf Vereinsikone Gerrard setzen

Manchester City steht somit vor dem 38. Spieltag am Sonntag auf Platz 1 mit 90 Punkten und einer Tordifferenz von 96:24. Der Liverpool FC hat 89 Punkte in dieser Saison bisher erspielt und dabei eine Tordifferenz von 91:25, sechs Punkte schlechter als City. Das blaue Team aus Manchester hat somit die achte Meisterschaft der Vereinsgeschichte in der eigenen Hand. Damit der Liverpool FC seine 20. Meisterschaft und damit den Titel des Rekordmeisters mit Manchester United teilen kann, muss Manchester City am 38. Spieltag Punkte liegen lassen.

Alle Spiele des letzten Premier League-Spieltages finden zeitgleich am Sonntag, dem 22. Mai um 17 Uhr (MESZ) statt. Der Liverpool FC empfängt dabei die Wolverhampton Wanderers in Anfield, während Manchester City Aston Villa zu Gast im Etihad Stadium hat. Mit Trainer Steven Gerrard und den Spielern Philippe Coutinho und Danny Ings besitzt der Gegner der Citizens eine starke Liverpool-Connection, die viel Spielraum für wilde Fußballgeschichten zulässt.

Mit einem Heimsieg wären die Skyblues englischer Meister, unabhängig davon, wie das Ergebnis in Anfield ausfällt. Sollte das Spiel in Manchester unentschieden ausgehen, wäre Liverpool mit einem zeitgleichen Sieg gegen die Wolves englischer Meister. Spielen die Reds ebenfalls unentschieden, ist City auch mit nur einem Punkt gegen Villa Meister.

Minimale Möglichkeit auf ein Entscheidungsspiel

Sollte Steven Gerrards Mannschaft das Team von Pep Guardiola sogar besiegen, würde dem Liverpool nur in einem sehr unwahrscheinlichen Szenario ein Punkt gegen die Wolves ausreichen. Denn City müsste bei einem Unentschieden der Reds mit mehr als sechs Toren Unterschied gegen Villa verlieren, damit Liverpool noch Meister wird. Dies passierte zuletzt am 38. Spieltag der Saison 2007/08, als der FC Middlesbrough die Skyblues mit 8:1 besiegte.


Spielbericht: Southampton FC  - Liverpool FC (1:2)

Spielernoten Southampton (A): Zweite Garde hält Meistertraum am Leben

Sadio Mané und ein Wechsel zum FC Bayern: Was ist da dran?


Wenn die Welt vollständig aus den Angeln fällt, könnte es sogar zu einem Szenario kommen, in welchem der Liverpool FC und Manchester City punkt- und torgleich zum Saisonende sind. Neben einer 0:6-Niederlage der Skyblues gegen Villa, müsste Liverpool zu Hause 5:5-Unentschieden spielen. Dann hätten beide Teams 90 Punkte und 96:30 Tore. Bei Punkt- und Torgleichheit wird dann der direkte Vergleich als Gradmesser genommen. Da City und Liverpool sich aber in beiden direkten Duellen in der Saison 2:2 trennten, würde es zu einem Entscheidungsspiel um den Premier League-Titel kommen.


Werdet Teil unseres Teams und fördert mit uns die deutschsprachige Liverpool-Fankultur und Berichterstattung. Kein Clickbaiting, stattdessen Analyse, News und Berichterstattung von Reds für Reds! Ihr habt Bock?
Dann seid ihr bei uns genau richtig! Schreibt uns eine Mail und werdet Teil des Teams! 

Up The Reds!





TAGS
  meisterschaft   manchester city   premier league  


Weitere News