Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 

Photo credit: Shaun Botterill/Getty Images

PK mit Klopp: Ich bin froh, dass es keine Länderspielpausen mehr gibt

News

  • Autor Richard Köppe
    5 Tage vor



Jürgen Klopp äußerte in der Pressekonferenz vor dem Leicester-Spiel seine Freude über das vorzeitige Ende der Länderspielpausen.

17 Spieler musste der Liverpool FC für die Länderspiele im November abstellen. Die meisten kehrten fit an die Merseyside zurück. Andere wiederum kehrten mit Verletzungen (Jordan Henderson) oder einem positiven Corona-Test (Mohamed Salah) zurück und fallen dementsprechend für das Premier League-Spiel am Sonntag gegen Tabellenführer Leicester City aus.


HENDERSON VERPASST PREMIER LEAGUE-GIPFELTREFFEN GEGEN LEICESTER

DRITTER POSITIVE COVID-19-TEST BEI MOHAMED SALAH

TRENT ALEXANDER-ARNOLD AN DER WADE VERLETZT


Jürgen Klopp war auf der Pressekonferenz am Freitag erleichtert, dass seine Spieler bis Ende März nicht mehr ihre Nationen vertreten müssen. Derzeit stellen die Länderspiele im eng getakteten Terminkalender eine unnötige Extra-Belastung für die Profifußballer dar. "Ich bin froh (dass es keine Länderspielpausen mehr gibt)", gestand Klopp ehrlich.

"Es ist einfach schwierig für alle Beteiligten. Die UEFA hat die EM im Sommer damals abgesagt. Sie haben dasselbe Problem. Ich beschuldige keinen Trainer für die entstandenen Verletzungen, das ist die Situation in der wir uns befinden. Daran ändert sich nichts. Wir haben bis Februar jetzt die intensivste Zeit ohne Länderspielfußball. Wir spielen alle drei Tage."

Klopp: "Wir verfallen nicht in Selbstmitleid"

Neben den bereits erwähnten Henderson und Salah muss Klopp gegen Leicester ebenfalls auf Joe Gomez, Virgil van Dijk und Trent Alexander-Arnold verzichten. Thiago Alcântara, Fabinho und Alex Oxlade-Chamberlain sind für Sonntag ebenfalls fraglich. Klopp möchte aber aufgrund der derzeitigen Verletzungsmisere nicht in Selbstmitleid verfallen, sondern gibt sich kämpferisch.

"Wir gehen von Spiel zu Spiel an die Sache heran. Es gibt keine Saison, in der wir keine Probleme mit Verletzungen haben", sagte Klopp. "Es ist nur schwierig, wenn viele in sich in derselben Situation befinden. Aber von unserer Seite aus gibt es kein Selbstmitleid, es ist einfach die derzeitige Lage. Eine Minute nachdem man von einer Verletzung erfährt, befindet man sich bereits im Lösungsprozess. Wir haben (genug) Spieler zur Verfügung."

Dabei hob Klopp den Teamspirit seiner Mannschaft nochmal hervor. Der Coach des Liverpool FC ist überzeugt, dass seine Spieler in schwierigen Zeiten zueinander stehen. "Wir sind eine richtige Einheit. Je mehr Probleme wir haben, desto enger rücken wir zusammen. Wir suchen nicht nach Ausreden. Die Situation die wir gerade haben mögen wir nicht, da es schwierig für die Jungs mit Verletzungen ist, aber für den Rest suchen wir nach Lösungen und haben diese auch. Die Saison ist lang und bisher haben wir nur acht Spiele gespielt", so Klopp.





TAGS
  pressekonferenz  


Weitere News