Next
STATS

 
Jürgen Klopp, Redmen Family, Liverpool FC, FC Liverpool, Liverpool Fans Deutschland, German Reds,
Photo credit: Chloe Knott - Danehouse/Getty Images

PK mit Jürgen Klopp: Adrian verletzt? Naby Keita fehlt gegen Southampton!

News

  • Autor Redmen Family
    27 Monat(e) vor



Liverpool ist nach einer langen Nacht in Istanbul zurück mit einem weiteren Titel. Es bleibt keine Zeit zum Feiern, denn am Samstag geht es in den Süden Englands gegen Southampton. In der Pressekonferenz gibt Jürgen Klopp ein Update zum Team - mit nicht gerade erfreulichen News.

Jürgen Klopp ist nicht glücklich. Der Boss gab in Melwood die Pressekonferenz zum Spiel gegen Southampton und schockte Fans und Reporter mit einer möglichen Verletzung von Adrian. Hier ist unsere Zusammenfassung der Pressekonferenz:

Jürgen Klopp...

... über Adrián und die Verletzung: "Ich verstehe es wirklich nicht, warum in der Welt der sozialen Medien, in der alle live dabei sind,[...], ein Fan über etwas gesprungen ist, von einigen Sicherheitsleuten verfolgt wurde, ausrutschte und gegen den Knöchel von Adrian treten kann. Verrückt."

„Gestern war der Knöchel geschwollen. Heute habe ich mit ihm gesprochen und er sagte, es sei besser, viel besser als gestern, aber wir müssen das beobachten."

„Abgesehen davon war es eine großartige Nacht für ihn - nicht nur wegen des Strafstoßes, sondern vor allem wegen des Spiels. Ich denke, er hat den Elfmeter gerettet und war wegen des Spiels, das er zuvor gespielt hatte, in der Stimmung, in der er sich während des Elfmeterschießens befand."

"Also, das war alles gut, aber jetzt müssen wir sehen."

 

 

... auf die Frage ob das Duo um Andy Lonergan und Caoimhin Kelleher als zweite Möglichkeit zwischen den Pfosten stehen könnten: „Caoimhin Kelleher ist gerade im Training. Wenn wir also eine Entscheidung treffen müssen, müssen wir eine Entscheidung treffen." (Typisch Klopp!)

„Adrian kam erst vor etwa eine Woche zu uns, Andy Lonergan trainierte länger mit uns und spielte in einem Pre-Season Spiel die erste Halbzeit gegen Sevilla."

„Caoimhin, von dem wir alle total begeistert sind, ein Junge mit seinem Potenzial und Fähigkeiten, hat eine Weile nicht trainiert, befindet sich jetzt aber im Training - nicht zu 100 Prozent im Training, sondern zu fast 100 Prozent seit etwa vor anderthalb Wochen."

"Er muss heute trainieren, [...] und dann werden wir eine Entscheidung treffen."

...über Naby Keita und einen möglichen Einsatz: "[Er ist] nicht verfügbar. Es ist ein Muskeproblem und wir wissen nicht genau, wie lange es dauert. Aber er ist nicht verfügbar."

 

 

... über die aktuelle Statistik zum Defensiv-Verhalten und die Menge an Torchancen gegen die Reds: "Es kommt darauf an, womit man uns vergleicht. Wenn man uns mit August letztes Jahr vergleicht, ist das kein so großer Unterschied “, antwortete der Boss.

"Es sind zwei Dinge: Ich bin mir nicht sicher, wie Sie sich [Reporter] nach dem Spiel gegen Chelsea gefühlt haben, denn Chelsea hatte viele Schüsse, als sie im Abseits standen, und die wurden nicht gepfiffen, weil sie ins Toraus gingen.[...] „Wenn wir die Analyse des Spiels [Chelsea Anm. d. Red.] vornehmen, sehen wir, dass der Spieler zwei oder drei Meter im Abseits war, nicht nur ein bisschen, das bedeutet, dass es eine gute Verteidigung war, aber sie hatten immer noch einen Schuss aufs Tor, der gezählt wurde."

„Wir wissen, dass wir uns verbessern müssen. Wir wissen, dass wir ein paar Dinge tun müssen, aber ein paar Dinge werden kommen, weil wir dann länger zusammen sind und in verschiedenen Situationen und uns wieder daran gewöhnen. Ich habe vorhin gesagt, dass Fußball leider nicht wie Radfahren ist, man kann es ein bisschen "verlernen" und so ist es leider."

 

 

"Wir müssen zu unserer Form zurückfinden [...] und das ist es, was wir versuchen, aber wie ich sagte, das Team muss immer einen Weg finden, um das Spiel zu gewinnen, besonders in der frühen Phase der Saison. Das ist alles was Sie tun müssen. [...] Wir haben gegen City gespielt, offensichtlich eines der besten Teams, wenn nicht das beste Team der Welt. Wir haben gegen Chelsea gespielt. Ich denke, jeder, der dachte, er könne nicht mehr Fußball spielen, hat es jetzt besser gelernt. [...] Und wir haben gegen Norwich gespielt, sie hatten Chancen, aber das ist zu Beginn der Saison normal."

"Analyse ist wichtig, Kritik ist manchmal wichtig, aber es geht darum, sich wieder an die Situation zu gewöhnen, an den Details zu arbeiten und dann wird alles gut."

"Wir haben uns im Sommer beim Verteidigen nicht verschlechtert - warum sollten wir auch? Es gibt keinen Grund dafür, es ist nur so, dass andere Teams auch gute Spieler haben. Wir respektieren das und wenn alle anderen das auch respektieren, ist alles in Ordnung. “

 





TAGS
  jürgen klopp   Pressekonferenz  


Weitere News