Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
LFC-Mittelfeldmann Georginio Wijnaldum verlässt den Verein im Sommer ablösefrei. Den  Niederländer zieht es nun wohl zu Paris Saint-Germain.
Photo credit: Image taken from Imago

Paris Saint-Germain hat im Rennen um Wijnaldum die Nase vorn

News

  • Autor Noel Pospiech
    11 Tage vor



LFC-Mittelfeldmann Georginio Wijnaldum verlässt den Verein im Sommer ablösefrei. Den Niederländer zieht es nun wohl zu Paris Saint-Germain.

Nachdem Georginio Wijnaldum und der Liverpool FC sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnten, verkündete der 30-jährige Mittelfeldspieler, den Liverpool FC nach fünf erfolgreichen Jahren zu verlassen. Dementsprechend groß waren die Gerüchte nach seiner Ankündigung. Bislang hatten mit dem FC Barcelona und dem Scheichklub aus Paris zwei europäische Schwergewichte das Rennen um den 30-Jährigen gemacht.

 

 

Nun kristallisiert sich allerdings nach und nach Paris Saint-Germain als neuer Verein Wijnaldums heraus. Laut ESPN machten die Franzosen "ein finanziell attraktiveres Angebot" als der Klub aus Katalonien.

Koeman ist seit langem an Wijnaldum interessiert

Einige Zeit schien der FC Barcelona das Rennen um den Mittelfeldmann zu machen. Man sprach bereits von einem unterzeichneten Vorvertrag und vielen intensiven und konstruktiven Gesprächen beiderseits.

Auch der Trainer der Katalanen, Ronald Koeman, bestätigte bereits vor Monaten das Interesse an seinem Landsmann. Nun wird Wijnaldum nach Sergio Agüero und Eric Garcia wohl nicht der dritte ablösefreie Sommertransfer des FC Barcelona.

 

 

ESPN berichtet auch, dass im Barcelona-Lager mittlerweile Zweifel über einen möglichen Wijnaldum-Transfer entstehen. Man könne sich nicht vorstellen, "dass der Wechsel noch über die Bühne gehen wird".

PSG verpflichtet gerne ablösefreie Spieler

Wijnaldum weilt aktuell bei der niederländischen Nationalmannschaft. Auch der Bondscoach Frank de Boer hat von den Gerüchten rund um den 30-Jährigen Wind bekommen. "Die Spieler müssen sich aber bis nach dem Turnier gedulden", so de Boer. Die Elftal bereitet sich gerade auf die anstehende Europameisterschaft vor.

 

 

Paris' Interesse am Niederländer scheint auf den ersten Blick mehr als logisch. In der Vergangenheit kam es sehr oft vor, dass der französische Hauptstadtklub Spieler ablösefrei verpflichtet und ihnen dafür viel Gehalt bietet. Ander Herrera, Dani Alves und Eric Maxim Choupo-Moting wechselten beispielsweise zu ihrer Zeit alle ablösefrei zu den Franzosen.


Nathaniel Phillips - Zukunft des Innenverteidigers weiterhin unklar

Podcast: We Are Football - Interview mit 'Anstoß'-Erfinder Gerald Köhler

Mohamed Salah - Fußballer, Influencer und Volksheld


Bis eine endgültige Entscheidung getroffen und verkündet wird, wird es wohl noch ein wenig dauern. Die anstehende Europameisterschaft mit den Niederlanden erfolgreich zu gestalten, hat aktuell Vorrang für Wijnaldum. Spätestens nach der EM wird allerdings klar sein, wohin es den Mittelfeldspieler zieht.

 





TAGS
  georginio wijnaldum   transfer  


Weitere News