Next
STATS
LFC Transfer Centre



 
Liverpool FC, FC Liverpool, German Reds, Liverpool Fans Deutschland, Alex Oxlade-Chamberlain
Photo credit: Andrew Powell/Getty Images

Oxlade-Chamberlain setzt sich ein persönliches Saisonziel

News

  • Autor Richard Köppe
    1 Monat(e) vor



Bisher kam Alex Oxlade-Chamberlain in dieser Saison nur selten für den Liverpool FC zum Einsatz. Der Engländer setzt sich regelmäßige Einsatzzeit als persönliches Ziel für die laufende Saison.

Oxlade-Chamberlain kehrte zum Ende der Saison 2018/19 wieder in die Mannschaft zurück, nachdem er ein Jahr lang an einer Knieverletzung laborierte. Im Sommer konnte der Mittelfeldspieler eine komplette Vorbereitung spielen, jedoch kam er in dieser Saison meist nur von der Bank aus zum Einsatz.

Im Interview mit der Vereinswebsite gestand Oxlade-Chamberlain, dass es für ihn in dieser Saison nur darum geht, langsam an die Mannschaft herangeführt zu werden und dem Team zu helfen: "Für mich apersönlich ist es mein Ziel, wieder in und um das Team zu kommen und diese Mannschaft ein bisschen mehr voranzutreiben", sagte Oxlade-Chamberlain. „Wenn wir das schaffen, kann ich darüber nachdenken, was ich meinem Spiel hinzufügen muss. Im Moment besteht der nächste Schritt darin, dem Team zu helfen."

"Ich fühle mich wie eine neue Person"

Statt große Sommertransfers zu tätigen, vertraute Jürgen Klopp in die Rückkehrer vom Lazarett. Oxlade-Chamberlain, Adam Lallana und Rhian Brewster, kehrten im Sommer nach längerfristigen Verletzungen zurück. Auch "The Ox" sieht sich quasi als Neuzugang in der Mannschaft:

„Ich glaube, ich bin wie eine neue Person in der Gruppe, die er [Klopp] benutzen kann, und ich denke, ich kann definitiv meine Qualitäten einbringen und in meiner Position etwas anderes als die anderen Jungs anbieten."

„Wir haben alle unsere eigenen Qualitäten, wir bringen alle verschiedene Dinge mit, und meine Aufgabe ist es, die Dinge zu tun, die ich vor meiner Verletzung getan habe. Ich bin jetzt wieder eine Waffe in seiner Waffenkammer, obwohl ich jetzt nicht so neu hier bin!"

Dribblings und Zweikämpfe statt Sorgen und Achtsamkeit

In seiner ersten Saison 2017/18 versetzte Oxlade-Chamberlain vor allem mit seinen Vorstößen aus dem Mittelfeld die Kopites ins Staunen. Vor allem seine beiden Treffer gegen Manchester City in der Premier League und in der Champions League bleiben in guter Erinnerung. Dann bremste ihn die Verletzung im Heimspiel gegen den AS Rom in seiner Entwicklung aus.
 
Trotz der Verletzung ist Oxlade-Chamberlain nicht der Meinung, dass diese seinen Spielstil veränderte: "Ich würde nicht sagen, dass ich ein anderer Spieler bin. Ich werde immer noch versuchen zu dribbeln. Ich werde mich immer noch manchmal in Zweikämpfe verwickeln, die ich vermeiden sollte, aber ich hänge mich trotzdem rein. Das finde ich gut."
 
"Ich wollte sicherstellen, dass ich nicht an das Knie denke. Persönlich dachte ich, wenn ich zurückkomme, werde ich einfach einsteigen und was auch immer passiert, passiert. Ich möchte meine Zeit nicht damit verschwenden, mir Sorgen darüber zu machen, was ich jeden Tag gerne mache und was ich tun muss. Hoffentlich kann ich immer besser werden, immer mehr Minuten sammeln und wieder dahin kommen, wo ich war, als ich aufgehört habe."

 





TAGS
  alex oxlade-chamberlain  


Weitere News