Next
STATS

 
Neco Williams im Einsatz für den Liverpool FC im FA Cup
Photo credit: Paul Ellis/Getty Images

Neco Williams: Klopps Umgang mit jungen Spielern ist unglaublich

News

  • Autor Richard Köppe
    19 Monat(e) vor



Rechtsverteidiger Neco Williams spricht in den höchsten Tönen von seinem Trainer Jürgen Klopp und seinem Vorbild Trent Alexander-Arnold.

Der 18-jährige Williams schaffte in dieser Saison den Durchbruch von der U18 in die erste Mannschaft des Liverpool FC. 2019/20 feierte er am 30. Oktober sein Pflichtspieldebüt im Carabao Cup gegen den Arsenal FC und kommt bisher auf fünf Einsätze für die Reds. Trainer Jürgen Klopp bezeichnete Williams als einen Spieler, der Liverpool in der Zukunft enorm helfen kann.

Im Interview mit der Vereinswebsite sprach Williams über den großen Einfluss, den Klopp gerade auf die jungen Spieler aus der Akademie in Kirkby ausübt. "Er war unglaublich, er ist unglaublich mit all den jungen Spielern, die [in die erste Mannschaft] aufsteigen. Wann immer wir Hilfe oder Unterstützung brauchen, er ist immer für uns da", so der Waliser.

"Er macht Scherze mit uns haben und behandelt uns normal, wie einer seiner regulären Spieler. Egal ob es jetzt ein Jugendlicher oder einer seiner älteren, erfahreneren Spieler ist - er behandelt uns alle gleich. Wir teilen alle denselben Humor und es ist eine schöne Zeit in Melwood."

Trent Alexander-Arnold ist Williams Vorbild

Williams agiert auf derselben Position wie ein weiteres ehemaliges Talent der Liverpooler Academy - Trent Alexander-Arnold. Der junge Engländer schaffte es in zwei Jahren von der Jugendmannschaft in Kirkby zum Stammspieler des Champions League-Siegers. Natürlicherweise nimmt sich Williams Alexander-Arnold als Vorbild: "Trent war schon in jungen Jahren an der Academy und hat sich durchgesetzt. Jetzt ist er offensichtlich einer der besten Rechtsverteidiger der Welt und spielt unglaublich. Ich denke, für die gesamte Academy ist es egal, in welcher Position so was passiert, es ist nur ein Augenöffner, um den Menschen zu beweisen, dass es möglich ist."

"Wenn ich trainiere, versuche ich natürlich, mich auf mich selbst und mein eigenes Spiel zu konzentrieren, aber gleichzeitig beobachte ich Trent und untersuche, wie er spielt, und versuche, Teile seines Spiels in meinem Spiel aufzunehmen. Ich denke, das habe ich getan, seit ich dort hier [in Melwood] bin. Das verbessert mich definitiv als Spieler."
 
Momentan kann Williams aufgrund der Coronakrise weder in der ersten Mannschaft noch in den Jugendteams Spielpraxis sammeln. Dennoch setzt er sich mehr Einsätze in Jürgen Klopps Team als Ziel für die Zukunft: "Sobald der Schlusspfiff ertönt, denken ich als nächstes darüber nach: 'Wann kann ich wieder spielen?", so Williams.
 
"Der beste Weg, dies zu tun, ist einfach weiter hart zu arbeiten, sich weiter zu verbessern und hoffentlich wird der Boss mich auswählen, wann immer ich das nächste Mal verfügbar bin. Hoffentlich spiele ich einfach so weiter und arbeite weiter hart. Hoffentlich kommen meine Chancen und wenn ich etwas älter bin und die Erfahrung gesammelt habe, kann ich gegen Trent um einen Platz in der Mannschaft kämpfen."

 





TAGS
  Neco Williams  


Weitere News