Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Mohamed Salah ist nach einem negativen Coronatest wieder im Training des Liverpool FC.
Photo credit: Clive Brunskill/Getty Images

Mohamed Salah nach negativem Coronatest wieder im Training

News

  • Autor Richard Köppe
    14 Monat(e) vor



Mohamed Salah erhielt am Sonntag einen negativen Coronatest und kann ab Montag wieder ins Training beim Liverpool FC einsteigen.

Vor dem Anpfiff der gestrigen Premier League-Partie zwischen dem Liverpool FC und Leicester City unterzog sich Salah einem Corona-Test. Zur Erleichterung bei allen beteiligten beim englischen Meister fiel dieser negativ aus. Zwar konnte Salah beim 3:0-Sieg seiner Kollegen gegen die Foxes nicht mitwirken, dennoch darf er am Montag wieder in das Mannschaftstraining einsteigen.

Sollte Salah den Coronatest von der UEFA am selben Tag ebenfalls bestehen, dürfte der Ägypter am Mittwoch in der Champions League gegen Atalanta Bergamo auflaufen. Das dürfte vor allem Jürgen Klopp freuen, der gegen die Italiener entweder Diogo Jota, Sadio Mané oder Roberto Firmino schonen könnte.

Klopp hat mit Salah den Vorfall intern geklärt

Salah wurde vergangene Woche bei der ägyptischen Nationalmannschaft positiv auf COVID-19 getestet. Zwei weitere Test in den folgenden Tagen fielen ebenfalls positiv aus. Der Goalgetter der Reds zeigte aber keine Symptome. Nur ein paar Tage vor dem ersten Ergebnis war er ohne Mund-Nasen-Schutz auf der Hochzeitsfeier seines Bruders zu sehen.

Auf der Pressekonferenz vor dem Leicester-Spiel nahm Trainer Jürgen Klopp seinen Starspieler in Schutz. Er habe mit Salah bereits über den Vorfall geredet, ließ davon aber nichts an die Öffentlichkeit heran. "Es gibt nichts öffentlich dazu zu sagen, die Dinge, die ich mit meinen Spielern bespreche, sind für die Öffentlichkeit nicht gedacht", sagte Klopp.

"In anderen Ländern ist der gesellschaftliche Druck höher und die Hochzeit eines Bruders ist ein sehr besonderer Moment. Meine Spieler sind unglaublich diszipliniert. Es gab bereits ein paar Fälle aber ich wusste über die Umstände Bescheid. Manchmal klappt es eben einfach nicht und es passiert etwas, das ist die Situation in der wir uns befinden. Der Rest ist zwischen mir und Mo, wir haben miteinander gesprochen und alles ist gut."

Salah ist nach Sadio Mané, Naby Keïta, Kostas Tsimikas und Thiago Alcântara der vierte Spieler beim Liverpool FC, bei dem eine COVID-19-Infektion bestätigt wurde. Xherdan Shaqiri wurde vergangenen Monat ebenfalls positive getestet, nach einem weiteren Test stellte sich dieses Ergebnis aber als falsch hinaus.





TAGS
  mohamed salah   coronavirus   manager  


Weitere News