Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Marko Grujic, Leihspieler des Liverpool FC, im Trikot von Hertha BSC.
Photo credit: Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images

Marko Grujic: Ich möchte ein Liverpool-Spieler sein

News

  • Autor Steven Franke
    18 Monat(e) vor



Aktuell spielt Marko Grujic noch bei Hertha BSC, doch im Sommer kehrt der Serbe nach Liverpool zurück. Im Interview äußert er sich nun zu seiner Zukunft.

Marko Grujic gehört zwar aktuell nicht zum Liverpooler Kader, aber immer noch zum Verein und dementsprechend macht er sich auch seine Gedanken. Seine Leistungen in Deutschland, genauer bei Hertha BSC, wurden nach dem letzten Trainerwechsel in beeindruckender Weise wiederbelebt.

Grujic zeigt wieder konstant gute Leistungen in Berlin und hofft auf eine Rückkehr nach Liverpool

Der Mittelfeldspieler ist wahrscheinlich von den aktuell ausgeliehenen Spielern, derjenige, der sich die größten Chancen auf eine Zukunft in Liverpool ausrechnen kann. Obwohl er in der vergangenen Saison sicherlich mehr beeindrucken konnte, als in der aktuellen Spielzeit, machen die letzten drei Wochen wieder Hoffnung.

Bei der Bewertung seiner Leistungen müssen zwangsläufig mildernde Faktoren ins Spiel gebracht werden, da bei Hertha BSC in dieser Saison viele Trainerwechsel vollzogen wurden. Grujic konnte seit der Ernennung von Bruno Labbadia zum Chefcoach, der während der Coronavirus-Pause in die Hauptstadt kam, sich zurück in den Mittelpunkt kämpfen und zeigt seitdem konstant gute Leistungen.

Beim 2:2-Unentschieden von Hertha BSC in Leipzig erzielte er sogar den 1:0-Führungstreffer und hofft, wie er bereits mehrfach sagte, in der nächsten Saison und darüber hinaus wieder in den Kader von Jürgen Klopp zurückzukehren. Dieses potenzielle Szenario könnte jetzt wahrscheinlicher werden, da es im Laufe des Sommers weniger Transfers geben könnte.

Grujic spricht im Interview über seine Zukunft und seine Zeit bei Hertha

Grujic hat nun auf der Website von Hertha BSC über seinen neuen Trainer, eine mögliche Rückkehr nach Liverpool und die seltsame Situation - hinter verschlossenen Türen und ohne Zuschauer zu spielen - gesprochen.

"Es ist ein bisschen seltsam, wenn man ohne Fans spielt", sagte er und er weiß, wovon er spricht, immerhin hat die Bundesliga nun vier Spieltage komplett ohne Zuschauer spielen müssen.

"Das ist eine neue Sache, es fühlt sich an wie ein Freundschaftsspiel oder ein Pre-Season-Match, aber es ist immer noch viel besser als die Situation, wie sie war, als wir nur zu Hause saßen und Übungen machten."

"Die erste Partie war natürlich die Seltsamste, aber dann gewöhnt man sich daran. Man hört alles auf dem Spielfeld, die Trainer, die anderen Spieler, aber eben keine Zuschauer. Dadurch ist es ein bisschen seltsam."

"Nach einem guten Trick oder einem guten Pass oder so gibt es keine Energie von den Fans, aber so ist es jetzt nun mal. Es wird einige Zeit dauern, bis sich die Dinge wieder normalisieren, also müssen wir uns anpassen."

Grujics Hauptziel bleibt weiterhin eine Zukunft in Liverpool

Wenn er über seine Zukunft spricht, macht Grujic weiterhin deutlich, dass die Rückkehr nach Liverpool seine Priorität ist. Außerdem blieb er die ganze Zeit mit dem Verein in Kontakt und verfolgte die Geschehnisse rund um Anfield, wo er hofft bald einen Titel erringen zu können.

"Ich hatte vor allem mit Julian [Ward, Manager für ausgeliehene Spieler und Fußball-Partnerschaften] Kontakt und er hat mit mir die ganze Zeit über das Training gesprochen, über Übungen, die wir zu Hause gemacht haben, und jetzt sprechen wir vor und nach dem Spiel immer darüber, ob wir etwas verbessern müssen."

"Das bedeutet natürlich sehr viel für mich - ich bin immer noch ein Liverpool-Spieler und möchte eines Tages auch ein regulärer Liverpool-Spieler sein. Für mich ist es immer noch ein Traum, für diesen großartigen Verein zu spielen."

"Die Jungs waren in dieser Saison bisher unglaublich, und sie haben es wirklich verdient [die Premier League zu gewinnen]. Natürlich haben die Fans schon so lange darauf gewartet, also wäre es für die Jungs etwas Besonderes diese Meisterschaft mit den Fans zu feiern. Hoffentlich sehen wir bald Hendo die Trophäe heben."

Grujic hat bislang 14 Mal für Liverpool gespielt. In der Bundesliga nähert sich der 24-Jährige nun seinem 50. Einsatz für Hertha - zum ersten Mal in seiner Karriere wird er diesen Meilenstein mit irgendeiner Mannschaft erreicht haben.

Vor einem Jahr wurde er auf dem Transfermarkt mit bis zu 40 Millionen Pfund bewertet, was dazu führte, dass es Überlegungen gab ihn zu verkaufen. Aber Jürgen Klopp konnte sich angesichts der momentanen wirtschaftlichen Unsicherheit im Spiel nicht von ihm trennen und wird ihn deswegen in der neuen Saison wieder in Anfield begrüßen.

 





TAGS
  marko grujic   leihspieler  


Weitere News