Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Loris Karius, Leihspieler des Liverpool FC, im Trikot von Besiktas JK Istanbul
Photo credit: Ozan Kose/Getty Images

Lohnstreit eskaliert: Karius verlässt Besiktas wohl vorzeitig

News

  • Autor Steven Franke
    30 Monat(e) vor



Liverpools Leihspieler Loris Karius wird Besiktas Istanbul wohl frühzeitig verlassen. Grund dafür sind ausstehende Gehaltszahlungen des Süper Lig-Klubs an den deutschen Torhüter.

So hat sich Loris Karius sein Ende in der Türkei sicherlich nicht vorgestellt. Eigentlich befindet er sich in der letzten Phase seiner zweijährigen Leihe bei der türkischen Erstliga-Mannschaft Besiktas JK Istanbul. Doch nun überschattet ein Lohnstreit mit dem Erstligisten seine Zeit in der Bosporus-Metropole.

Lohnstreit zwischen Karius und Besiktas eskaliert

Der deutsche Torhüter, der seit 2018 in Istanbul ist, steht vor einer ungewissen Zukunft. Da Liverpool in der Torhüterabteilung gut besetzt ist, ist eine Rückkehr nach Liverpool sehr unwahrscheinlich. Genauso wie ein Anschlussvertrag in der Süper Lig mit Besiktas. Denn der 26-Jährige war in jüngsten Berichten immer wieder mit Beschwerden über nicht gezahlte Löhne in Verbindung gebracht worden.

Karius agierte und reichte eine Beschwerde bei der FIFA ein. Das bestätigt auch Besiktas-Vorstandsmitglied Erdal Torunogullari: "Karius hat sich wegen seiner unbezahlten Löhne und der Kündigung seines Vertrags an die FIFA gewandt", sagte er zuletzt.

"Er möchte, dass wir ihn für die Monate bezahlen, in denen er nicht gespielt hat. Er will gehen, und das ist seine Entscheidung. Wir wollen keine unverdiente Zahlung leisten", ergänzte er.

Tischtuch zwischen beiden Parteien zerschnitten

Nach Torunogullaris Bemerkungen scheint die Situation jedoch vollends eskaliert zu sein, da der türkische Sender NTV berichtete, dass Karius "von seinem Recht Gebrauch gemacht hat, seinen Vertrag zu kündigen".

Es heißt, der Deutsche habe bei der FIFA die Rückerstattung von 1,6 Millionen Euro fehlender Löhne beantragt und "den Zahlungsplan, den Besiktas ihm vorgelegt hatte", abgelehnt.

Für Karius scheint es ein bitteres Ende einer turbulenten Zeit in der Türkei zu sein. Denn nach seiner Ankunft 2018 in Istanbul absolvierte er 67 Auftritte, konnte aber nur 14 Spiele ohne Gegentor bleiben und leistete sich auch einige, gravierende Torwartfehler.

Unterstützt Liverpool Karius bei seinem Vorgehen?

David Lynch, von The Evening Standard, erklärte jetzt, dass "Liverpool im Falle einer vorzeitigen Rückkehr Karius' Lohnausfall ausgleichen würde", aber ob der Club "die Möglichkeit hätte, rechtliche Schritte gegen Besiktas wegen des Verstoßes gegen die Darlehensbedingungen einzuleiten", bleibt abzuwarten.

Liverpools ehemalige Nr. 1 hatte zuvor seine Absicht bekundet, nach Abschluss seines Leihgeschäfts einen Wechsel vorzunehmen. Es besteht nun die Hoffnung, dass Liverpool im Sommer einem dauerhaften Wechsel zustimmt, damit er seine Karriere anderswo wieder aufbauen kann. Denn seine Zukunft liegt vermutlich weder in der Türkei, noch in Liverpool und ein Neustart ist dringend notwendig.





TAGS
  loris karius   leihspieler  


Weitere News