Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 

Photo credit: Imago Images

Liverpools Termine im Oktober: Ein richtungsweisender Monat in der Premier League

News

  • Autor Eric Schmahl
    8 Monat(e) vor



Der Oktober wird ein wichtiger Monat für den Liverpool FC. Es stehen Topspiele in der Premier League und eine Revanche in der Champions League auf dem Plan.

 

 

Die Reds gehen aktuell als Tabellenführer der Premier League in den Oktober. Mit nur wenigen Verletzungssorgen konnte das Team von Jürgen Klopp größtenteils bisher überzeugen. Hier alle Termine im Überblick:

Liverpool FC gegen Manchester City
3. Oktober, Sonntag um 17.30 Uhr
Premier League, Anfield Road

Länderspielpause ab dem 4. Oktober bis zum 15. Oktober

Watford FC gegen Liverpool FC
16. Oktober, Samstag um 13.30 Uhr
Premier League, Vicarage Road

Atletico Madrid gegen Liverpool FC
19. Oktober, Dienstag um 21 Uhr
Champions League, Wanda Metropolitano

Manchester United gegen Liverpool FC
24. Oktober, Sonntag um 17.30 Uhr
Premier League, Old Trafford

Preston North End gegen Liverpool FC
27. Oktober, Mittwoch um 20.45 Uhr
Carabao Cup, Deepdale Stadion

Die Auslosung für die nächste Runde des Carabao Cup findet direkt im Anschluss an die Mittwochsspiele statt

Liverpool FC gegen Brighton & Hove Albion
30. Oktober, Samstag um 16 Uhr
Premier League, Anfield Road

Klopp gegen Guardiola zum Monatsauftakt

 

 

Direkt zu Beginn des Monats steht ein Heimspiel gegen den amtierenden englischen Meister an. Die Mannschaft von Pep Guardiola konnte am letzten Spieltag den Mitfavoriten Chelsea schlagen. Diesen Aufwind wird die Mannschaft von Manchester City nutzen wollen, um auch in Anfield drei Punkte zu holen. Für Liverpool ist dieses Spiel richtungsweisend: Kann man den amtierenden Meister vor heimischem Publikum schlagen?

Ein Sieg würde die Tabellenführung für zwei Wochen sichern. Denn anschließend ist wieder Länderspielpause. Schon wieder? Ja, leider!

Nach der Länderspielpause wartet der Watford FC an der Vicarage Road auf die Reds. Zur Erinnerung: Beim letzten Besuch in Watford verlor Liverpool furios mit 0:3 und verpasste einen Premier League-Rekord. Zuvor hatte die Truppe von Jürgen Klopp 44 Spiele in Folge nicht verloren, die letzten 18 Spiele sogar allesamt gewonnen. Am Ende der Saison gewannen die Reds dennoch ihre 19. Meisterschaft. Klar ist aber: Das Spiel in Watford ist alles andere als ein Selbstläufer.

Old Trafford und das Wanda Metropolitano warten

 

 

Im Anschluss stehen zwei knüppelharte Auswärtsfahrten an. Im Wanda Metropolitano gilt es, den Abwehrriegel von Atletico Madrid zu knacken. Ein Wiedersehen mit Luis Suarez ist auch wahrscheinlich. An das letzte Wiedersehen dürfte sich der Uruguayer allerdings nicht gerne erinnern. Damals demontierten unter anderem Divock Origi und Gini Wijnaldum den FC Barcelona mit 4:0. Mal schauen, was diesmal in Madrid drin ist.

Ein nicht weniger schweres Spiel erwartet die Reds im Old Trafford zu Manchester. Nominell dürfte United wohl eine der stärksten Offensiven in Europa haben, auch wenn sie diese so nicht immer auf den Platz bringen können. Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich "The Big Man" Virgil van Dijk gegen Ronaldo und Co. schlagen wird.

Entspanntes Monatsende? 

 

 

Auf dem Papier sind die beiden letzten Spiele des Monats wohl Pflichtaufgaben für die Reds. Im Carabao Cup geht es zunächst gegen Preston North End. Dieses Spiel ist perfekt für jeden Fußballromantiker. Zur Erinnerung: In den Jahren 1889 und 1890 holten die Lilywhites die beiden ersten englischen Meisterschaften überhaupt. Das Stadion gilt als das älteste Stadion der Welt, welches dauerhaft benutzt wurde. Wir haben richtig Bock darauf!

Zum Ende des Monats bekommt Liverpool Besuch von der englischen Südküste, genauer gesagt aus Brighton. Die Seagulls haben einen guten Saisonstart hingelegt und konnten unter anderem Leicester City besiegen. Derzeit mischen sie noch bei den ganz Großen oben mit. Trotzdem ist klar: Dieses Spiel müssen die Reds für sich entscheiden.

Was können wir diesen Monat nun erwarten? Die Spiele gegen die beiden Klubs aus Manchester werden richtungsweisend. Schafft man es, gegen beide Vereine ungeschlagen zu bleiben und eventuell noch vier bis sechs Punkte zu holen, wäre das ein starkes Zeichen an jeden, der die Reds nicht mehr zum Kreis der Titelanwärter zählt. Gegen Atletico kann man schon wichtige Weichen für ein Weiterkommen stellen. Die anderen drei Partien sind eigentlich Pflichtsiege.

Was steht sonst noch so an?

 

 

Ein paar aktuelle und ehemalige Spieler feiern auch noch Geburtstag! Los geht's am 2. Oktober mit unseren beiden Brasilianern: Bobby Firmino und Alisson Becker feiern ihren Ehrentag. Am 6. Oktober feiert dann Bruce Grobbelaar, der zwischen 1981 und 1994 in 628 Spielen das Tor der Reds hütete. Einen Tag später, am 7. Oktober, dann der nächste Doppelpack: Trent Alexander-Arnold und Sami Hyypiä haben Geburtstag.

Wäre ja langweilig, wenn es dann nicht im Doppelpack weitergehen würde, oder? Am 20. Oktober können Chris Lawler und Ian Rush feiern. Lawler war von 1962 bis 1976 eine wichtige Stütze von Liverpools Defensive. Der gebürtige Liverpooler machte 549 Spiele. Zu Ian Rush muss man wohl nicht allzu viel sagen. In 660 Spielen netzte der Waliser 346 Mal für die Reds und ist damit bis heute der beste Torschütze in Liverpools Geschichte.

Okay, genug Doppelpacks für diesen Monat. Der nächste Brasilianer hat vorerst einen Feiertag für sich alleine: Fabinho begeht am 23. Oktober seinen Ehrentag.

 

 

Am 9. Oktober 1974 konnte sich der LFC die Dienste eines gewissen Phil Neal sichern. Der Rechtsverteidiger spielte zwischen 1975 und 1985 für die Reds und gewann unter anderem achtmal die englische Meisterschaft und viermal die Champions League. Bis heute einer der höchst dekorierten Liverpool-Spieler!

Am 25. Oktober 2016 debütierte übrigens "The Scouser in our Team" Trent Alexander-Arnold für die Reds. Für einen Assist reichte es gegen die Spurs noch nicht, aber die sollten ja bald auch folgen...





TAGS
  Monatsartikel   manager  


Weitere News