Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Taiwo Awoniyi ist derzeit vom Liverpool FC an den Bundesligisten 1.FSV Mainz 05 verliehen
Photo credit: John Thys/Getty Images

Liverpooler Leihspieler schwärmt vom Bundesliga-Training

News

  • Autor Richard Köppe
    30 Monat(e) vor



Liverpools Taiwo Awoniyi spielt derzeit beim 1. FSV Mainz 05 in der Bundesliga und ist begeistert vom Start ins Mannschaftstraining.

Aufgrund des Coronavirus steht beinahe der komplette Spielbetrieb in den europäischen Ligen still. In England kann Jürgen Klopp derzeit nicht einmal mit seiner Mannschaft in Melwood trainieren. Die Spieler des Liverpool FC müssen von zuhause aus fit bleiben. Leihspieler Taiwo Awoniyi steht hingegen schon wieder auf dem Trainingsplatz. Der Nigerianer wurde zu Beginn der Saison an den 1. FSV Mainz 05 in die Bundesliga verliehen. Dort haben die meisten Vereine bereits das Mannschaftstraining unter strengen Auflagen wieder aufgenommen.

Gegenüber Omasports schwärmte Awoniyi vom kontaktlosen Training seines derzeitigen Klubs und kann es gar nicht glauben, wieder auf dem Platz stehen zu können."Die Deutschen waren immer professionell und das Training besteht bisher nur aus Passübungen", erklärte er.

„Wir halten sozialen Abstand, niemand berührt sich und alles untersteht strengen Bedingungen. Die Überwachung ist rigoros; die Übungen benötigen keinen Kontakt. Es fühlt sich gut an, weil wir alle den Ball wieder an den Füßen spüren können - und am Ende ist jeder sicher, was für uns am wichtigsten ist."

"Jeder befindet sich bereits seit längerem zuhause und auf der ganzen Welt schaut es nicht anders aus. Wir müssen den Anweisungen folgen, die uns gegeben werden. In Mainz hat die Art und Weise, wie alles durchgeführt wird, gezeigt, wie gut die Deutschen sind und wie professionell sie als Verein agieren. Es war eine gute Trainingseinheit für uns alle. Ich kann es nicht glauben, dass wir ohne Körperkontakt Fußball spielen können."

Bundesliga Neustart bereits Anfang Mai?

Während die Premier League keine Prognose für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs wagt, rüsten sich die Bundesligisten für einen möglichen Neustart der Liga, der für Anfang Mai geplant ist. Mit etwas Glück könnten die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit in wenigen Wochen beginnen. Darüber würde sich Awoniyi, der bisher auf sechs Einsätze für die Mainzer kommt, freuen. Die ersten gemeinsamen Trainingseinheiten sind der erste Schritt in die richtige Richtung.

"Wir freuen uns darüber, aber wir würden uns mehr freuen, wenn sich alles wieder normalisiert, wenn der gesamte Virus verschwunden ist und ich bete, dass sich für alle wieder das Leben normalisiert", fuhr Awoniyi fort. Sein Dank gilt vorallem den Leuten, die in den Krankenhäusern die Coronapatienten behandeln und versorgen. „Ein großes Lob an das medizinische Personal. Unsere Aufgabe ist es, zu Hause und auf dem Spielfeld sicher zu bleiben, aber es fühlt sich gut an, den Ball wieder zu berühren. Ich hoffe, dass am Ende für jeden wieder alles normal wird."

 





TAGS
  taiwo awoniyi   coronavirus  


Weitere News