Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Der Liverpool FC besiegt im FA Cup-Viertelfinale Nottingham Forest mit 1:0 dank des Tores von Diogo Jota.
Photo credit: Matthew Lewis/Getty Images

Liverpool zittert sich gegen Nottingham Forest ins FA Cup-Halbfinale

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    5 Monat(e) vor



Spielbericht: Nottingham Forest - Liverpool FC: Diogo Jota war der Matchwinner in einem spannenden Duell der Traditionsvereine im FA Cup.

Zum ersten Mal in seiner Trainerkarriere steht Jürgen Klopp mit dem Liverpool FC im Viertelfinale des FA Cups. Dort stand mit Nottingham Forest ihnen ein ambitionierter Championship-Klub gegenüber, der in den 80ern ein großer Rivale der Reds war.

Firmino vergibt leichtfertig eine große Chance

Um das Halbfinale zu erreichen, setzte Klopp, auch verletzungsbedingt, aus einem Mix aus Stammspielern und Ersatzkräften. Nach einer dominanten Anfangsphase boten die Gastgeber aus Nottingham dem Premier League-Titelaspiranten mehr und mehr die Stirn. Klare Torchancen kristallisierten sich aber für beide Mannschaften erstmal nicht hinaus.

In der 28. Minute hätte Liverpool dann aber in Führung gehen müssen. Roberto Firmino fand sich alleine vor Torhüter Ethan Horvath wieder. Statt zu schießen, versuchte der Brasilianer den Keeper mit einem Heber zu bezwingen, doch damit rechnete der Forest-Schlussmann und parierte den Ball.

Gefährliche Torraumszenen blieben aber bis zum Pausenpfiff Mangelware. Auch danach spielte zwar fast nur Liverpool, konnte aber gegen das mutig auftretende Nottingham keine Schnittstellen in der Defensive ausnutzen. Nach 64. Minuten wechselte Klopp vierfach und dabei auch sein komplettes Mittelfeld aus, das nicht überzeugen konnte. Die erfahrenen Fabinho, Thiago Alcântara und Jordan Henderson sollten es dort richten.

Jota bestraft Zinckernagels vergebene Chance

15 Minuten hatte Forest die goldene Chance für eine Pokalsensation zu sorgen. Philip Zinckernagel bekam von der rechten Seite den Ball in den Strafraum zugespielt. Aus dem Lauf heraus verfehlte der Däne nur knapp das Tor von Alisson Becker.

Der Fehlschuss sollte den Gastgebern teuer zu stehen kommen. Direkt im Gegenzug startete Liverpool einen ähnlichen Angriff über die linke Seite, mit der Ausnahme, dass Diogo Jota den Ball über die Linie ins Tor drückte.

Nottingham setzte jetzt alles auf Risiko und suchte nach einer Möglichkeit für den Ausgleich. Ryan Yates bekam den Ball in der 85. Minute traumhaft in den Strafraum zugespielt. Der Angreifer versuchte Alisson zu umrunden und ließ sich dabei zu Boden fallen. Schiedsrichter Craig Pawson und der VAR fielen auf die Finte nicht hinein und gaben keinen Elfmeter.

Liverpool gegen Manchester City in Wembley

Nach fünf Minuten Nachspielzeit zitterte sich der Liverpool FC am Ende zum Sieg und steht zum ersten Mal seit 2015 wieder im Halbfinale des FA Cups. Dort treffen die Reds im Londoner Wembleystadion auf ihren Premier League-Rivalen Manchester City, nur eine Woche nach dem Aufeinandertreffen in der Liga.

Liverpool FC: Alisson Becker; Kostas Tsimikas, Virgil van Dijk, Ibrahima Konaté, Joe Gomez; Fabinho (64. Thiago Alcântara), Naby Keïta (64. Jordan Henderson), Alex Oxlade-Chamberlain (64. Luis Diaz); Diogo Jota, Harvey Elliott (64. Takumi Minamino), Roberto Firmino

Tore: 0:1 Diogo Jota (78.)

 








TAGS
  fa cup   nottingham forest   spielbericht  


Weitere News