Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Der Liverpool FC könnte gegen die Wolverhampton Wanderers am 38. Spieltag die Premier League gewinnen.
Photo credit: Laurence Griffiths/Getty Images

Liverpool - Wolverhampton: Wird Liverpool dank Steven Gerrard Meister?

Spielberichte

  • Autor Robin Wittwer
    1 Monat(e) vor



Vorbericht: Liverpool FC - Wolverhampton Wanderers: Die Reds sind am letzten Spieltag der Saison auf Schützenhilfe angewiesen.

Die Ausgangslage ist simpel: Liverpool muss gegen die Wolves gewinnen und gleichzeitig auf einen Punktverlust von Manchester City gegen Aston Villa hoffen. Sollte dies geschehen, ist Liverpool zum 20. Mal englischer Meister. Weniger wahrscheinliche Permutationen beinhalten ein Unentschieden Liverpools und eine Niederlage von City. In diesem Fall hätten beide Teams gleich viele Punkte - die Skyblues müsste aber wegen des besseren Torverhältnisses sehr hoch verlieren. Der unwahrscheinlichste Fall wäre eine 0:6-Niederlage von Pep Guardiolas City und ein 5:5 bei Liverpool gegen die Wolves. Dann gäbe es ein Play-Off-Spiel um die Meisterschaft.

Aston Villa-Manager Steven Gerrard betonte bereits, dass er das Spiel gegen Manchester City sehr ernst nehmen werde. Gerrard würde zur noch größeren Liverpool-Legende werden, sollte er wirklich den Reds helfen, die Meisterschaft zu gewinnen. Das sind aber vorläufig alles Nebenschauplätze, denn zuerst muss in Anfield Wolverhampton besiegt werden.

Die Situation erinnert stark an 2018/19, als Liverpool ebenfalls am letzten Spieltag einen Punkt Rückstand auf Man City hatte. Auch damals waren die Wolves zu Gast in Anfield und für einen kurzen Moment waren die Reds tatsächlich Meister, weil City zwischenzeitlich in Rückstand geraten war. Am Ende drehte allerdings Guardiolas Team ihre Partie gegen Brighton und wurde Meister. Hoffentlich wiederholt sich diese Geschichte am Sonntag nicht.

Was sich allerdings absolut aus der Saison 18/19 wiederholen soll, ist der Triumph in der Champions League. Die Reds schüttelten damals die Enttäuschung in der Premier League schnell ab und holten in Madrid die sechste europäische Krone. Passenderweise stehen Jürgen Klopps Mentalitäsmonster am kommenden Samstag zum dritten Mal in fünf Jahren im Finale der Champions League.

Das Hinspiel im Molineux Stadium endete 1:0 für Liverpool. Wie so oft im roten Trikot rettete Divock Origi tief in der Nachspielzeit mit seinem Tor den Tag. Sonntag ist zudem das letzte Mal, dass er in Anfield spielen wird, denn der absolute Liverpooler Kultheld wechselt im Sommer zum AC Mailand. Die Liverpool-Fans werden sicherstellen, dass Big Div einen würdigen Abschied erhält.

Kickoff: Sonntag, 17.00 Uhr
Ort: Anfield
Übertragung: Sky Sport 1
Schiedsrichter: Anthony Taylor

Der Gegner: Wolverhampton

Nach vielversprechendem Saisonstart brechen die Wolves derzeit ein. Aus 18 möglichen Punkten in den letzten sechs Spielen konnte man nur zwei Punkte holen.

Trotz dieser Formschwäche ist Bruno Lages Team immer noch auf Position acht. Die größte Schwäche ist mit nur 37 Toren zweifellos die Offensive, gleichzeitig haben die Wolves die viertbeste Abwehr der Liga.

Max Kilman, Nelson Semedo sowie Romain Saiss fallen verletzt aus. Wer mehr über Wolverhampton erfahren möchte, kann unsere Gegneranalyse lesen.

Team News: Liverpool

Mohamed Salah und Virgil van Dijk zogen sich während des FA Cup-Finales gegen Chelsea leichte Verletzungen zu. Beide sind allerdings wieder im Training und könnten für das Wolverhampton-Spiel zur Verfügung stehen. Es bleibt aber fraglich, ob Klopp nur eine Woche vor dem Champions League-Finale seine beiden wichtigsten Spieler riskieren wird.

Fabinhos Situation ist ähnlich - der Brasilianer laboriert an einer Oberschenkelverletzung, wird aber am Sonntag wohl auch im Kader stehen. Joe Gomez zog sich am Dienstag gegen Southampton eine Knöchelverletzung zu, die sich als weniger ernsthaft herausstellte als zunächst angenommen. Der Engländer wird sich kurz vor dem Spiel einem späten Fitnesstest unterziehen müssen.

Liverpool könnte so beginnen:

Alisson Becker; Andy Robertson, Ibrahima Konaté, Joel Matip, Trent Alexander-Arnold; Thiago Alcântara, Jordan Henderson, Naby Keïta; Diogo Jota, Sadio Mané, Luis Díaz

Die letzten fünf Duelle

2021/22 Wolverhampton - Liverpool 0:1 (PL)

2020/21 Wolverhampton - Liverpool 0:1 (PL)

2020/21 Liverpool - Wolverhampton 4:0 (PL)

2019/20 Wolverhampton - Liverpool 1:2 (PL)

2019/20 Liverpool - Wolverhampton 1:0 (PL)

Events der Redmen Family

An mehreren Standorten gibt es Pub Viewings der Redmen Family. Jeder ist willkommen, mit anderen Liverpool-Fans das Spiel live im Pub zu schauen.

Berlin - Berlin Reds - Tante Käthe

Düsseldorf - Rhineland Reds - Mc Laughlin´s Irish Pub

Mainz - Mainz Reds - The Porter House Irish Pub

Dresden - Dresden Kopites - Irish Fiddler

Hamburg - Hamburg Reds - Paddy's Bar

Prognose

Liverpool erfüllt gegen die Wolves die Pflicht und gewinnt mit 3:1. In Anfield ist die Partie schon vorbei, da kommt die Nachricht aus Manchester: Coutinho hämmert den Ball aus 30 Meter zum 2:2-Endstand in den Winkel. Anfield ist in Kernschmelze.

 








TAGS
  wolverhampton wanderersvorbericht   manager  


Weitere News