Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Anfield, Liverpool FC, Kop, Redmen Family Germany
Photo credit: Laurence Griffiths/Getty Images

Liverpool wohl auch am grünen Tisch Meister

News

  • Autor Sven Ziegler
    17 Tage vor



Keine Spiele, kein Meister? Liverpool dürfte trotz dem Chaos rund um den Spielunterbruch in England den Titel mitnehmen.

Es ist ruhig rund um die Stadien Englands. Nach dem Entscheid der Premier League, die Spiele bis Anfang April auszusetzen, ziehen sich die Mannschaften zurück. Es finden keine Spiele mehr statt, und bei manchen Klubs wird nicht einmal mehr trainiert. Mitten in der Saison. 

Mittendrin im Chaos: Der Liverpool FC. Nur noch zwei Siege trennen die Reds von der Meisterschaft, es wäre der erste Ligatitel seit 30 Jahren. Im Idealfall wäre das Team von Jürgen Klopp bereits am Montag beim Stadtrivalen Everton Meister geworden. Wäre. Denn nun ruht der Ball. Wie lange, weiss niemand. 

Wie der "Telegraph" unter Berufung auf verschiedene Quellen innerhalb der Liga berichtet, dürfte Liverpool aber so oder so Meister werden. Selbst wenn die Premier League in der laufenden Spielzeit nicht zu Ende geführt werden kann, dürften die Reds den Titel zugesprochen erhalten. 

In einer ersten Diskussionsrunde am Freitag gab es dem Bericht nach kaum Widerstand gegen die Idee, bei einem Saisonabbruch den Titel an die Mersey zu vergeben. Selbst die großen Rivalen wie Manchester City hätten sich nicht dagegen ausgesprochen. 

Saison soll sportlich zu Ende gehen

Liverpool liegt derzeit 25 Punkte vor City, eine zu große Lücke für die Skyblues. Die Klubvertreter hätten sich deshalb nicht gegen einen Meistertitel Liverpools ausgesprochen. 

Alleridngs handelt es sich hierbei noch um keine konkreten Aussagen. Beschlossen hat die Premier League am Freitag nur den vorübergehenden Unterbruch. Über Meistertitel sowie die Frage nach Auf- und Absteigern dürfte erst in einigen Wochen beraten werden. 

Noch besteht von allen Seiten die Hoffnung, die Saison auf sportlichem Wege zu Ende zu bringen. Am kommenden Dienstag dürfte die UEFA die Verschiebung der EM auf kommenden Sommer bekannt geben. Dann hätten die Ligen in Europa mehr Zeit, die laufende Saison zu beenden. 

22 statt 20 Teams in der kommenden Saison?

Auch in Sachen Auf- und Absteiger gibt es bereits erste Diskussionen. Eine Idee, die bereits am Freitag diskutiert wurde: Die Premier League im kommenden Jahr temporär auf 22 Teams aufzustocken. Die beiden Erstplatzierten der Championship, aktuell Leeds und West Brom, würden damit aufsteigen.

Absteiger gäbe es keine. Am Ende der Saison 2020/21 würden fünf statt drei Klubs in die zweite Liga absteigen, der bisherige Zustand würde wieder hergestellt. Allerdings sind solche Szenarien noch immer hypothetisch. 

Klar ist: Die oberste Priorität ist die Fortsetzung des Spielbetriebs. Liverpool dürfte einen Titel auf sportlichem Weg deutlich mehr feiern als einen, der am grünen Tisch errungen wurde. 





TAGS
  premier league  


Weitere News