Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 

Photo credit:

Liverpool – Sporting: Van den Berg gibt in letztem US-Spiel sein Reds-Debüt

News

  • Autor Sven Ziegler
    13 Monat(e) vor



Im abschließenden Spiel der US-Tour trennen sich Liverpool und Sporting mit 2:2. Sepp van den Berg kam dabei zu seinem lang erwarteten Debüt.

Es dauerte seine Zeit, bis Liverpools Neuzugang Sepp van den Berg endlich eine Spielgenehmigung erhielt. Am frühen Donnerstagmorgen deutscher Zeit war es dann endlich so weit, Jürgen Klopp durfte den neuen Spieler endlich zu ersten Mal für den Kader nominieren.

Der Niederländer musste allerdings vorerst auf der Bank Platz nehmen. Klopp stellte für das Spiel gegen Sporting die besten Leute auf, die ihm derzeit zur Verfügung stehen.

Trotzdem musste Torhüter Simon Mignolet nah fünf Minuten das erste Mal hinter sich greifen. Ein weiter Schuss von Fernandes fand irgendwie den Weg am Belgier vorbei, die vermeintlich sichere Parade wurde zum Horror-Moment für den Schlussmann.

Danach drehten die Reds kräftig auf, von einem Freundschaftsspiel war  nur noch wenig zu sehen. Von den tausenden Reds-Fans angefeuert, erzielte Divock Origi nur Minuten später den verdienten Ausgleich, ehe Georginio Wijnaldum aus kurzer Distanz noch vor der Pause zur Führung verwandeln konnte.

Van den Berg wird zum ersten Mal bejubelt

Anders als noch in den vergangenen Spielen verzichtete Klopp in der Pause auf jegliche Wechsel und schickte die gleichen Leute erneut aufs Feld.

Bruno Fernandes, der in den vergangenen Wochen auch mit einem Transfer zu Liverpool in Verbindung gebracht wurde, zeigte auch im Spiel gegen die Reds eine herausragende Leistung und lieferte die Vorlage für den erneuten Ausgleich der Portugiesen.

Erst nach einer Stunde wechselten die Reds das erste Mal. Joe Gomez, Harry Wilson und Ryan Kent durften noch rund eine halbe Stunde spielen. Curtis Jones, Rhian Brewster, Adam Lallana und Dejan Lovren erhielten immerhin 15 Minuten Einsatzzeit.

In den Schlussminuten plätscherte das bis dahin hochklassige Duell gemülich dem Ende zu. Beide Mannschaften schienen sich mit dem Unentschieden zufrieden zu geben.

Die vielen Fans im Yankee Stadium jubelten trotzdem noch einmal. 70 Sekunden vor dem Ende wurde Sepp van den Berg zum ersten Mal eingewechselt und gab sein Debüt für die Reds. Auch nach dem Abpfiff wurde der Niederländer gefeiert wie ein Held – und die Spieler posierten wie gewohnt für Fotos und gaben Autogramme.





TAGS
           sepp van den berg  


Weitere News