Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre und Ticker



 
Der Liverpool FC und Manchester United trennen sich in der Premier League in Anfield mit 0:0.
Photo credit: Paul Ellis/Pool via Getty Images

Liverpool setzt Torlosserie gegen Manchester United fort

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    5 Monat(e) vor



Spielbericht Liverpool FC - Manchester United | Das Topspiel der Premier League endete 0:0 und hielt nicht das, was es versprach.

Der Liverpool FC blieb in der Premier League auch nach dem Duell gegen den Erzrivalen Manchester United weiterhin ohne Tore und wartet jetzt seit drei Ligaspielen auf einen eigenen Treffer. Eigentlich hätten die Reds am Sonntagabend einen Sieg in Anfield benötigt, um Manchester United von der Tabellenspitze zu stoßen. Stattdessen droht nun die Gefahr, auf den vierten Platz abzurutschen, sofern Manchester City sein Abendspiel gegen Crystal Palace gewinnen sollte.

Shaqiri wirbelt im Liverpooler Angriff von Beginn an

In der ersten Halbzeit des Spitzenspiels sah es auch danach aus, als würde der englische Meister sich die drei Punkte sichern können. Mit Jordan Henderson in der Verteidigung und Thiago Alcântara und Xherdan Shaqiri im Mittelfeld spielten die Reds ein deutlich höheres Tempo als in den vergangenen Spielen. Der Schweizer war es auch, der mit einem abgefälschten Schuss für die erste torgefährliche Szene in der 21. Minute sorgte. Nur eine Minute später hatte Roberto Firmino den Führungstreffer auf den Fuß. Der Schuss des Brasilianers flog aber weit über das Tor in die Tribüne, weswegen Firmino eher den frei stehenden Andy Robertson hätte anspielen sollen.

Vom gefürchteten Manchester United-Angriff um Marcus Rashford und Bruno Fernandes war im ersten Durchgang gar nichts zu sehen. Die Abseitsfalle des Liverpool FC unterband jeglichen Angriffsversuch der Gäste aus dem Spiel heraus. Gefährlich wurden die Red Devils aber über Standards. Bruno Fernandes gelang es in der 34. Minute beinahe, den Tabellenführer per Freistoß in Führung zu bringen. Liverpools bester Angriffsversuch wurde vom Schiedsrichter Paul Tierney unterbrochen. Nachdem Sadio Mané von Shaqiris langem Ball Richtung Tor geschickt wurde, pfiff der Unparteiische noch vor Ablauf der angegebenen Nachspielzeit die Partie ab.

Alisson rettet gegen Fernandes und Pogba

Im zweiten Durchgang wandelte sich Liverpools Energie in Frust um. Zwar gelangten die Reds einige Male gefährlich vor das Tor von United, doch die Defensive der Red Devils stand organisiert und bot dem heimischen Angriff wenig Raum. Nach einer Stunde war Firmino nach einer Robertson-Flanke der Führung wohl noch am nächsten, doch Harry Maguire stellte seinen Fuß entscheidend dazwischen.

Liverpools Unfähigkeit klare Chancen zu kreieren motivierte Manchester United in der Schlussphase, die eigene Hälfte zu verlassen und nach dem Lucky Punch zu suchen. Bruno Fernandes (75.) und Paul Pogba (83.) scheiterten jedoch an einem überragenden Alisson Becker im Tor der Reds.

Ein Siegtreffer lag in der Luft, wollte aber bei beiden Teams nicht fallen, weswegen die Partie in einer verdienten Nullnummer endete. Manchester United bleibt an der Tabellenspitze, ohne gegen eines der "Big Six"-Teams gewonnen zu haben, während Liverpool seit vier Spielen auf einen Premier League-Sieg wartet.

Liverpool FC: Alisson Becker; Andy Robertson, Jordan Henderson, Fabinho, Trent Alexander-Arnold; Thiago Alcântara, Georginio Wijnaldum (89. James Milner), Xherdan Shaqiri (76. Curtis Jones); Sadio Mané, Mohamed Salah, Roberto Firmino (85. Divock Origi)

Tore: Fehlanzeige

 








TAGS
  manchester united   spielbericht   premier league   manager  


Weitere News