Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Liverpool FC, FC Liverpool, FA Cup, Chelsea FC, Spielbericht
Photo credit: Glyn Kirk/Getty Images

Liverpool scheitert im FA Cup an der Stamford Bridge

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    3 Monat(e) vor



Spielbericht Chelsea FC - Liverpool FC: Die Reds verabschieden sich mit einer 0:2-Niederlage an der Stamford Bridge aus dem FA Cup und verpassen damit die Chance auf das Triple.

Nach der ersten Liganiederlage am Samstag gegen Watford blieben bloß Andy Robertson, Virgil van Dijk, Fabinho und Sadio Mané in der Startaufstellung. Im Tor durfte der Spanier Adrian das Tor hüten. Jürgen Klopp vertraute unter anderem auch auf die Youngster Neco Williams und Curtis Jones von Beginn an. Auch der Japaner Takumi Minamino bekam seine Chance zu glänzen.

Anders als am Samstag begann Liverpool diesmal mit mehr Druck zum Tor und kam durch Mané schon früh zur ersten Torchance. Doch manchmal wirkte das Spiel der Reds auch zu überhastetet, wodurch Chelsea ebenfalls zu seinen Möglichkeiten kam. Sekunden nachdem Adrian einen Schuss von Willian stark parierte, leistete sich Liverpool zwei schwere individuelle Fehler. Zuerst verlor Fabinho im Aufbauspiel den Ball an der Strafraumgrenze. Willian versuchte sein Glück erneut und Adrian ließ den Ball unglücklich ins eigene Tor abklatschen.

Liverpool lässt die wenigen Chancen liegen

Nach dem Gegentreffer wirkte Liverpool einige Zeit wie gelähmt, erspielte sich dann aber in der 22. Minute eine riesige Möglichkeit. Bizarrerweise schafften es Minamino, Mané, Divock Origi und Jones innerhalb weniger Sekunden aus kurzer Distanz nur einen Spieler in Blau zu treffen anstelle des Tores.

Die Partie blieb weiter lebhaft, doch nach einer Mané-Chance nach 30 Minuten schraubten beide Teams das Tempo etwas herunter. Obwohl Liverpool zwingender agierte, fanden sie selten einen Weg durch die Hintermannschaft der Londoner. Dieses Muster setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort.

Barkley schießt Liverpool aus dem FA Cup

Dann der nächste Rückschlag: Jones verliert im Angriffsspiel den Ball und die Blues kontern über Ross Barkley, der ohne Gegenwehr durch die Liverpooler Hälfte stürmen kann und Adrian aus knapp 16 Metern besiegt. Kurz darauf kam Chelsea erneut zum Konter, doch Adrian kam im Eins gegen Eins mit Pedro als Sieger hervor.

Klopp reagierte und brachte Roberto Firmino und James Milner für Origi und Jones ins Spiel. Der gewünschte Effekt blieb aber leider aus. Stattdessen kam Chelsea durch Olivier Giroud zu einer Großchance, doch Adrian lenkte den Schuss des Franzosen mit den Fingerspitzen noch an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball zurück ins Feld sprang.

Letztendlich waren es erneut der Mangel an klaren Torchancen gepaart mit zu vielen individuellen Fehlern im Aufbauspiel, die das Aus in der fünften Runde des FA Cups besiegelten. Damit endet die nächste Titelmöglichkeit für den Liverpool FC, die nach der zweiten Pflichtspielniederlage in Serie sich in einem kleinen Formtief befinden.








TAGS
  Chelsea FC   saison 19/20   fa cup   spielbericht  


Weitere News