Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre und Ticker



 
Der Liverpool FC trifft am Sonntag in der Premier League auf den Erzrivalen Manchester United.
Photo credit: Paul Ellis/AFP via Getty Images

Liverpool - Manchester United | Erzrivalen streiten sich um Tabellenführung

Spielberichte

  • Autor Robin Wittwer
    2 Monat(e) vor



Vorbericht: Liverpool FC - Manchester United | Im Topspiel Zweiter gegen Erster begegnen sich in Anfield die beiden größten Vereine Englands.

Es ist das erste Mal seit langem, dass sich die beiden Erzfeinde in der Liga auf Augenhöhe begegnen. Seit dem Titelrennen 2008/09, als Manchester United knapp vor Liverpool Meister wurde, war immer mindestens ein Verein weit weg von der Spitze, manchmal auch beide gleichzeitig. Die Reds können sich eine Niederlage kaum erlauben, da sie sonst schon sechs Punkte Rückstand auf United hätten.

Seit dem Ausschluss der Fans aus den Stadien gab es kein Spiel mehr zwischen den Reds und United. Im letzten Aufeinandertreffen im Januar 2020 erzielte Mohamed Salah sehr spät das 2:0 vor dem Kop und ebnete damit den Weg zur Meisterschaft. Anfield war euphorisch und ab da war absolut jedem klar, dass sich die Reds den Titel holen würden.

Liverpools gegenwärtige Form ist allerdings deutlich weniger euphorisch. Zwar erledigte Jürgen Klopps Mannschaft am letzten Freitag gegen Aston Villas Jugendmannschaft im FA Cup die Pflicht und gewann mit 4:1, zwei von neun möglichen Punkten in der Premier League sind allerdings nicht gut genug, um den Titel verteidigen zu können. Es braucht also einen echten Befreiungsschlag und dazu gibt es keinen besseren Gegner als Ole Gunnar Solskjaers United.

Die Chancen dazu stehen vor allem in Anfield sehr gut, denn Liverpool verlor dort zuletzt im April 2017. Auch ohne Fans im Stadion wird es ein hochintensives Spiel, welches die Weichen stellen könnte, in welche Stadt im Nordwesten Englands der Premier League-Titel gehen wird. Klopp dürfte dabei auch über seine Schultern zu Manchester City schauen, welche langsam aber sicher wieder zu ihrer Topform finden.

Kickoff: Sonntag 17:30 Uhr MEZ
Ort: Anfield
Übertragung: Sky Sport 1
Schiedsrichter: Paul Tierney

Der Gegner: Manchester United

Das United nach 17 Spielen Tabellenführer ist, kommt schon überraschend. Solskjaers Mannschaft überzeugt vor allem in der Offensive und mit vielen gewonnenen Elfmetern. Der beste Spieler ist ohne Zweifel Bruno Fernandes, der aus dem offensiven Mittelfeld schon elf Tore und sieben Assists beisteuern konnte.

Neben Fernandes wurde noch Oldie Edison Cavani verpflichtet, der als Vollblutstürmer immer für ein Tor gut ist. Der pfeilschnelle Marcus Rashford wird vor allem den Innenverteidiger-Partner von Fabinho testen, denn dort wird wahrscheinlich Liverpools Schwachstelle liegen.

Anders als in anderen Jahren unter Jose Mourinho oder Louis van Gaal kann davon ausgegangen werden, dass United proaktiv am Spiel teilnehmen wird. Sie haben die spielerische Qualität, um in Anfield mithalten zu können ohne nur auf Konter setzten zu müssen. Trotzdem werden Konter ein hilfreiches Mittel sein, vor allem wenn es United gelingt, in Führung zu gehen.

Wie United das Spiel angehen wird, ist abhängig davon, ob Solskjaer das übliche offensive 4-2-3-1 System oder das konservativere 3-5-2 mit drei Innenverteidigern spielen lassen wird. Unabhängig davon werden die Reds in Topform sein müssen, um die drei Punkte in Anfield behalten zu können.

Wer mehr über Manchester United erfahren möchte, kann unsere Gegneranalyse lesen.

Team News: Liverpool FC

Bis zuletzt bestand die Hoffnung, dass Joel Matip sowie Naby Keita noch rechtzeitig fit werden. Klopp nahm auf seiner Pressekonferenz allerdings alle Hoffnungen, dass Keïta doch noch einsatzbereit sein könnte. Matip dagegen befindet sich wieder im Mannschaftstraining. Ein Einsatz am Sonntag wäre aber mit großem Risiko verbunden.

Sonst bleibt bezüglich Verletzungen alles beim Alten:

Virgil van Dijk: Fällt wegen eines Kreuzbandrisses für den Rest der Saison aus

Joe Gomez: Fällt wegen einer Knieverletzung für den Rest der Saison au

Diogo Jota: Fällt wegen einer Knieverletzung noch einige Wochen aus

Kostas Tsimikas: Fällt wegen einer Knieverletzung noch einige Wochen aus

Die am meisten diskutierte Position ist definitiv die des Innenverteidigers neben Fabinho. Bei allen anderen Positionen lässt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, wer am Sonntag beginnen wird.

Einerseits könnte Kapitän Jordan Henderson in der Innenverteidigung spielen, seine Energie wird aber auch dringend im Mittelfeld benötigt. Somit könnte Rhys Williams von Beginn an neben Fabinho auflaufen, was natürlich nicht ohne Risiko ist. Im letzten Spiel gegen Aston Villa wurde deutlich, dass er nicht der Allerschnellste ist und könnte dadurch ein gefundenes Fressen für Rashford werden. Sollte er spielen, wird er viel Hilfe aus dem Mittelfeld brauchen, denn seine Seite mit Trent Alexander-Arnold wird wohl von United als Schwachstelle ausgemacht worden sein.

Liverpool könnte so beginnen:

Die letzten fünf Duelle

2019/20 Liverpool - Manchester United 2:0 (PL)

2019/20 Manchester United - Liverpool 1:1 (PL)

2018/19 Manchester United - Liverpool 0:0 (PL)

2018/19 Liverpool - Manchester United 3:1 (PL)

2017/18 Manchester United - Liverpool 2:1 (PL)

Redmen Family Prognose

Liverpool gewinnt ein offensives Spiel mit 3:2.








TAGS
  vorbericht   manchester united   manager   premier league  


Weitere News