Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Christie Murray
Photo credit: Photo by Catherine Ivill/Getty Images

Liverpool FC Women: Kein Happy End gegen Aston Villa

Spielberichte

  • Autor David Górny
    25 Monat(e) vor



Am 3. Spieltag im Continental Tyres Cup stand das Spiel gegen Aston Villa auf dem Plan. Während die Herren das Spiel mit zwei Last Minute Treffern gewinnen konnten, lief es für die Frauen eher ernüchternd. Der frühe Rückstand sorgte dafür, dass es für die Mannschaft von Victoria Jepson schwer war, gut ins Spiel zu finden.

Die schottische Nationalspielerin Christie Murray feierte nach einer Verletzungspause ihr Comeback in der Startelf. Anke Preuss, die die letzten beiden Spiele nicht im Tor stand, durfte diesmal von Anfang an ran. Sweetman-Kirk und Kristy Linnett standen von Beginn auf dem Feld.

Die Mannschaft musste wie so oft in dieser Saison früh mit einem Rückstand zurecht kommen. In der sechsten Minute traf Emma Follis zur 1:0 Führung. Der zeitnahe Ausgleich vier Minuten später von Courtney Sweetman-Kirk wurde wegen Abseits nicht gegeben. Bis zur Halbzeit hatte das Team viele gute Möglichkeiten, doch keine wollte zum fast schon fälligen Ausgleich führen.

Die zweite Hälfte verlief aus Sicht der Reds ohne eine wirkliche große Chance. Ein Freistoß, geschoßen von Christie Murray, verpasste das Tor nur knapp. Aston Villa Women legten in der Schlussphase etwas an Tempo zu und setzten mit dem 2:0 in der 83. Minute durch Emily Syme einen Punkt unter die Geschichte. 

Am nächsten Spieltag des Continental Tyres Cup geht es gegen die mit zwei Niederlagen in den Wettbewerb gestarteten Blackburn Rovers. Das Spiel findet am 21.November um 20:45 Uhr im Sir Tom Finney Stadium statt.

Liverpool FC Women: Preuss, Jane, Robe, Fahey, Bradley-Auckland, Charles, Lawley (Hodson, 78), Bailey, Sweetman-Kirk (Clarke, 57), Murray, Linnett.

Tore: Emma Follis (6. Minute), Emily Syme (83.Minute)








TAGS
  liverpool fc women  


Weitere News