Next
STATS

 
Der Liverpool FC gewinnt beide Testspiele gegen den FC Bologna aus der Serie A mit 2:0 und 1:0 in Evian.
Photo credit: Image taken from Imago

Liverpool doppelt erfolgreich im Test gegen Bologna

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    2 Monat(e) vor



Der Liverpool FC hat beide Kurz-Testspiele gegen den FC Bologna in Evian mit 2:0 und 1:0 für sich entscheiden können.

Am letzten Tag des Trainingslagers im französischen Evian bestritt der Liverpool FC zwei 60-minütige Testspiele gegen den FC Bologna. In der ersten Partie schickte Jürgen Klopp eine erfahrene Mannschaft ins Rennen, die wohl auch so das erste Premier League-Spiel gegen Norwich City bestreiten könnte. Verteidiger Virgil van Dijk spielte nach seiner Horrorverletzung vom vergangenen Oktober das erste Mal von Beginn an für die Reds.

Bologna macht es Liverpool zu leicht

Im Angriff wirbelte das Trio um Sadio Mané, Mohamed Salah und Diogo Jota. Nach nur sechs Minuten profitierte Jota von einem Fehler im Aufbauspiel des FC Bologna und traf im Alleingang zur frühen 1:0-Führung. Der Serie A-Klub machte es dem 19-maligen englischen Meister viel zu einfach. Nur fünf Minuten später folgte nach einem erneuten Fehlpass der Bologna-Defensive das 2:0 für Liverpool. Diesmal war es Mané der den Torhüter umspielte und den Ball einnetzte.

Liverpool hätte deutlich mehr Tore erzielen können. Jota und Salah kamen mit Leichtigkeit zu großen Torchancen, waren jedoch nicht kaltschnäuzig genug, diese zu nutzen. Dennoch überzeugten die Stürmer durch ihr gutes Stellungsspiel. Ebenfalls positiv fiel der junge Harvey Elliott auf, der erneut im Mittelfeld zum Einsatz kam.

Spiel 1: Caoimhin Kelleher; Trent Alexander-Arnold, Joel Matip, Virgil van Dijk (42. Rhys Williams), Andy Robertson; James Milner, Harvey Elliott (50. Ben Woodburn), Naby Keïta; Mohamed Salah, Sadio Mané, Diogo Jota

Tore: 1:0 Diogo Jota (7.), 2:0 Sadio Mané (13.)

Minamino mit traumhafter Direktabnahme

Im zweiten Spiel durften dann neben den Copa America-Rückkehrern Alisson Becker, Fabinho und Roberto Firmino hauptsächlich Kaderspieler wie Kostas Tsimikas, Curtis Jones oder Takumi Minamino mitwirken. Der Japaner setzte mit seinem Treffer in der 14. Minute aber ein deutliches Zeichen, dass er sich mehr Einsatzzeit wünscht.

Bei einem langen Zuspiel von Xherdan Shaqiri in den Strafraum löste sich Minamino perfekt von seinem Gegenspieler und hämmerte den Ball direkt per Volley ins Tor der chancenlosen Bologna-Mannschaft. Wie im ersten Spiel war Bologna kein Gegner für den Liverpool FC. Im zweiten Spiel stach vor allem Tsimikas hervor, dem einige haargenaue Zuspiele ins Zentrum gelangen. Leider konnten diese von Firmino und Divock Origi nicht verwertet werden.

Origi setzt Elfmeter an den Pfosten

Gegen Ende des Spiels gab es nach einem Foul am eingewechselten Ben Woodburn noch Elfmeter für die Reds. Origi trat vom Punkt an, traf aber leider nur den Pfosten weswegen die Partie nur mit 1:0 endete.

Die Mannschaft von Jürgen Klopp macht sich am Freitag auf dem Heimweg nach Liverpool wo am Sonntag gegen Athletic Bilbao und am Montag gegen CA Osasuna die letzten Tests vor dem Premier League-Start anstehen.


Kein Einsatz gegen Bologna: Thiago hat mit einer Verletzung zu kämpfen

Alisson Becker unterzeichnet neuen Sechsjahresvertrag bei Liverpool

Eintritt nur noch digital: Neue Regeln für Liverpools Dauerkartenbesitzer


Spiel 2: Alisson Becker (31. Adrián); Neco Williams (43. Ben Woodburn), Ibrahima Konaté, Joe Gomez (43. Nathaniel Phillips), Kostas Tsimikas (43. Owen Beck); Fabinho (31. Leighton Clarkson), Curtis Jones, Alex Oxlade-Chamberlain; Xherdan Shaqiri (31. Kaide Gordon), Takumi Minamino, Roberto Firmino (31. Divock Origi)

Tore: 1:0 Takumi Minamino (14.)








TAGS
  fc bologna   vorbereitung   spielbericht  


Weitere News