Next
STATS

 
Liverpool führte offensichtlich schon Gespräche mit David Alaba vom FC Bayern München. Melissa Reddy berichtet nun, dass die Reds scheinbar die Verhandlungen beendeten.
Photo credit: Alexander Hassenstein - Getty Images

Liverpool beendet offenbar Gespräche David Alaba

News

  • Autor André Völkel
    9 Monat(e) vor



Liverpool führte offensichtlich schon Gespräche mit David Alaba vom FC Bayern München. Melissa Reddy berichtet nun, dass die Reds scheinbar die Verhandlungen beendeten.

Liverpool wurde in den letzten Monaten immer wieder mit dem vielseitigen österreichischen Nationalspieler David Alaba in Verbindung gebracht. Einige Quellen sprangen hier aber gerne auf den Hype-Train auf und andere wiederum klauten gerne aus der Suppe an Gerüchten.

Ein möglicher Kontakt zwischen David Alaba und dem Liverpool FC wurde mehrfach bestätigt. Wie ernst es die Reds allerdings meinten, war unklar. Ein Bericht von David Ornstein von The Athletic, der grundsätzlich sehr verlässliche Quellen hat, berichtete sogar, dass Liverpool "großes Interesse" an dem Linksverteidiger habe. 

Melissa Reddy vom "The Independent" allerdings ist jetzt der Spielverderber. Die Liverpooler Journalistin bestätigt die Gespräche im vergangenen Jahr. Vorwiegend ging es hier erstmal um ein leichtes Antasten und Kennenlernen.


Schön war's...
Alaba auf der Wunschliste
Transferanalyse Januar
Liverpool mit großem Interesse an Alaba


"Ein hartes Nein", heißt es aus Vereinskreisen.

Mittlerweile ist leider scheinbar klar, dass Alaba nicht in das Profil für einen Innenverteidiger bei Liverpool passt. Er sei deutlich kleiner und "nicht stark genug" für die Position. Die Linksverteidiger-Position wurde im Sommer schon mit Kostas Tsimikas abgedeckt.

Reddy erklärt, dass die Gehaltsvorstellungen des Österreichers "zu Vergleichszwecken" herangezogen wurden, um zu beurteilen, was man dem spanischen Nationalspieler Thiago Alcantara anbieten sollte, da sich Alaba und Thiago in einer ähnlichen Situation befinden und ihre Verträge bei den Bayern auslaufen.


Schiedsrichter Oliver bereut Enscheidung bei Foul an Van Dijk
Die Hintergründe des Thiago-Transfers
EXKLUSIV: Dejan Lovern - Mit Liebesgrüßen aus Moskau

Derzeit scheint es, dass in den Verhandlungen Real Madrid die Nase vorn hat. Allerdings kann sich auch hier einiges schnell ändern oder eskalieren. Immerhin sind Weltklassespieler von einem Profil David Alaba relativ knapp auf dem Markt.

Melissa Reddy kontert mit ihrem Bericht somit David Ornsteins Bericht, der noch vor wenigen Wochen zuversichtlich bestätigte, dass Liverpool großes Interesse an einer Verpflichtung sehe. 

Aus Deutschland heißt es allerdings weiterhin, dass die Reds einer von sechs Klubs im Rennen um Alaba seien... Der Bericht von Melissa Reddy könnte ein Ablenkungsmanöver sein. Wir halten für euch die Augen und Ohren offen. 





TAGS
  david alaba   transfer  


Weitere News