Next
STATS
FC Liverpool Transfer Centre und Ticker



 
Der Liverpool FC spielt in der Premier League 0:0-Unentschieden gegen Newcastle United.
Photo credit: Owen Humphreys/Pool/AFP via Getty Images

Liverpool beendet 2020 mit torlosem Unentschieden gegen Newcastle

Spielberichte

  • Autor Richard Köppe
    23 Tage vor



Spielbericht: Newcastle United - Liverpool FC | Im zweiten Spiel in Folge müssen sich uninspirierte Reds mit nur einem Punkt begnügen.

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen West Bromwich Albion wollte der Liverpool FC das Meisterjahr 2020 mit einem Erfolgserlebnis auswärts bei Newcastle United würdevoll beenden. Dabei helfen sollte unter anderem James Milner, der seit Anfang November das erste Mal in der Startaufstellung stand, und Nathaniel Phillips, der neben Fabinho in der Innenverteidigung auflief.

Wilson bringt Liverpool zweimal in Gefahr

Leider setzten die Reds spielerisch genau da fort, wo sie am Sonntagabend gegen West Bromwich Albion aufgehört haben. Im Angriffsspiel fehlte die entscheidende Idee und Genauigkeit beim letzten Pass, während die Defensive mit den Kontern der Magpies schwer zu kämpfen hatte. Newcastles Callum Wilson kam bereits früh im Spiel zu mehreren Torchancen (2. und 12. Minute), doch Alisson Becker und Fabinho konnten zuletzt immer rechtzeitig eingreifen.

Liverpool brauchte 25 Minuten, bis Trent Alexander-Arnold den ersten Torschuss abfeuerte. Karl Darlow war im Tor von Newcastle aber zur Stelle. Kurz vor der Halbzeitpause nahm der Premier League-Champion an Fahrt auf und hätte entweder durch Mohamed Salah (34.) oder Roberto Firmino (45.) in Führung gehen müssen. Bei beiden Situationen glänzte Darlow aber mit starken Paraden und hielt die Null zur Pause.

Die spielerischen Muster setzten sich sehr zum Leidwesen von Jürgen Klopp auch in der zweiten Halbzeit fort. Liverpool gelang es nicht, den Ball in für Newcastle gefährliche Positionen zu spielen. Erst in der 66. Minute wurden die Reds wieder gefährlich. Der starke Firmino spielte Salah mit einem Pass in die Tiefe im Strafraum an. Der Ägypter schoss aber knapp am Pfosten vorbei und vertändelte leider seine große Chance auf den erlösenden Führungstreffer.

Thiago feiert Comeback - doch es bleibt torlos

Klopp reagierte und brachte neben Georginio Wijnaldum in der 73. Minute auch Thiago Alcântara ins Spiel. Der Spanier kam von seiner im Oktober erlittenen Verletzung aus dem Merseyside-Derby zurück und absolvierte erst sein drittes Spiel für Liverpool seit seinem Wechsel vom FC Bayern München.

Mit Thiago auf dem Feld legte Liverpool an Intensität zu und war zehn Minuten vor Schluss so nah dran, den Ball ins Newcastle-Tor zu bugsieren, als Darlow eine Flanke von Alexander-Arnold nicht abfing. Leider konnte Fabian Schär den Ball wenige Meter vor dem Tor klären, bevor Sadio Mané ihn einschieben konnte.

Die Reds gaben in den Schlussminuten nochmal alles, doch der überragende Darlow war an diesem Abend leider unüberwindbar, weswegen am Ende Liverpool zum sechsten Mal in dieser Saison remis spielte, dreimal davon in den letzten vier Spielen. Damit ist Jürgen Klopps Team vor dem Duell gegen den Southampton FC am 4. Januar weiterhin Tabellenführer. Doch der Rivale Manchester United lauert auf dem zweiten Platz und könnte mit einem Sieg im Nachholspiel punktetechnisch mit den Reds gleichziehen.

Liverpool FC: Alisson Becker; Andy Robertson, Fabinho, Nathaniel Phillips, Trent Alexander-Arnold; Jordan Henderson, James Milner (73. Thiago Alcântara), Curtis Jones (67. Georginio Wijnaldum); Sadio Mané, Mohamed Salah (90.+2. Xherdan Shaqiri), Roberto Firmino

Tore: Fehlanzeige

 

 








TAGS
  newcastle united   premier league   manager   spielbericht  


Weitere News