Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre und Ticker



 
Der Nachwuchs des Liverpool FC zieht ins Halbfinale des FA Youth Cups ein.
Photo credit: Conor Molloy/ActionPlus12127372 via Imago

LFC Nachwuchs: U18 besiegt Arsenal im FA Youth Cup-Viertelfinale

Academy

  • Autor Richard Köppe
    7 Tage vor



Liverpools U18 hat sich mit einem 3:1-Sieg in Anfield gegen den Arsenal FC für das Halbfinale des FA Youth Cups qualifiziert.

Am Freitagabend empfing Liverpools U18 den Arsenal FC im Viertelfinale des FA Youth Cups. Da die erste Mannschaft an diesem Wochenende kein Heimspiel absolvierte, durfte das Team von Trainer Marc Bridge-Wilkinson das Pokalspiel in Anfield austragen. Auch Jürgen Klopp beobachtete die Partie von den Rängen aus, auf der Suche nach dem nächsten Talent für sein Team.

Die Partie startete ohne eine wirkliche Torchance für beide Teams. Erst in der 22. Minute kam es zur ersten gefährlichen Szene für Liverpool. Conor Bradleys Flanke wurde von James Balagizi per Kopf in den Lauf von Max Woltman verlängert. Der Stürmer blieb cool und schoss den Ball mit seinem linken Fuß in die untere rechte Ecke zum 1:0 für die Reds. Es war der neunte Treffer im sechsten Spiel für Woltman, dem derzeit formstärksten Jugendspieler des Liverpool FC.

Zehn Minuten vor der Pause bekamen die Reds einen Elfmeter zugesprochen, als Tyler Morton von Miguel Azeez im Strafraum gefällt wurde. James Norris trat an und erhöhte die Führung der Gastgeber auf 2:0. Direkt nach der Pause machte Liverpool Nägel mit Köpfen. Balagizi steckte den Ball durch zu Mateusz Musialowski, welcher trocken zum 3:0 für Liverpool traf. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden und der Anschlusstreffer durch einen Elfmeter von Azeez konnte den Halbfinaleinzug der Reds nicht mehr ernsthaft gefährden. Liverpool trifft in der Runde der letzten Vier auf Ipswich Town, die sich 3:2 gegen Sheffield United durchsetzen konnten. Zwei Jahre nach dem letzten FA Youth-Cup-Erfolg könnte Liverpool erneut den prestigeträchtigen Pokal an die Merseyside holen.

Liverpool U23 sieht doppelt rot gegen Leicester

Zwei Ligaspiele muss Liverpools U23 im Saisonendspurt absolvieren. Beide Male geht es gegen Leicester City. Am Montag kam es in Kirkby zum ersten Duell zwischen den Reds und den Foxes in der Premier League 2. In einem wilden Spiel trennten sich die beiden Mannschaften mit 2:2. Bei stürmischen Bedingungen sah Liverpools Morgan Boyes nach gerade mal acht gespielten Minuten die rote Karte. Der Abwehrspieler musste Leicester-Stürmer Jake Wakeling mit einer Notbremse stoppen.

Trotz der Unterzahl gingen die Reds in Führung. Leighton Clarkson nutzte die Nässe des Platzes aus, surfte regelrecht an das Ende einer Flanke von Paul Glatzel und platzierte den Ball im Netz. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte überschlugen sich dann die Ereignisse. Erst glich Leicester durch einen Abstauber von Wakeling aus. Doch nur eine Minute später gab es erneut einen Elfmeter, diesmal für Liverpool. Kapitän Ben Woodburn trat an und stellte die Führung der Reds wieder her.

Im zweiten Durchgang nutzte Liverpool die Chancen zum 3:1 nicht, was die Foxes in der 65. Minute bestraften. Kasey McAteer erzielte den erneuten Ausgleich für die Gäste mit einem sehenswerten Volleyschuss. Trotz der Unterzahl versuche Liverpool sich zum dritten Mal an diesem Nachmittag in Führung zu bringen, doch am Ende blieb es beim 2:2. In der letzten Minute musste auch noch Tyler Morton nach seiner zweiten gelben Karte das Feld verlassen.


Wann verlängert Liverpool endlich mit Mohamed Salah?

Liverpools Termine im Mai: Premier League-Finale und Nike-Release

 Konaté-Wechsel zu Liverpool nur eine Frage der Zeit


Nächsten Montag geht es für Liverpools U23 erneut gegen die Foxes im letzten Spiel der Premier League 2-Saison 2020/21. Nach vier sieglosen Spielen in Folge wollen die jungen Reds die Spielzeit mit einem Erfolgserlebnis beenden.








TAGS
  lfc nachwuchs  


Weitere News