Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Layton Stewart verhalf Liverpools Nachwuchs zum Sieg und Melkamu Frauendorf erhielt Lob.
Photo credit: Lewis Storey/Getty Images

LFC Nachwuchs | Stewart-Hattrick und Lob für Frauendorf

Academy

  • Autor Richard Köppe
    14 Monat(e) vor



In der vergangenen Woche war Layton Stewart der Matchwinner für Liverpools U18 gegen Blackburn und Melkamu Frauendorf erhielt Lob aus Hoffenheim.

Liverpools U18 fand am Wochenende die perfekte Antwort auf die 1:3-Niederlage gegen Manchester City vom vergangenen Wochenende. Gegen die Blackburn Rovers konnten die jungen Reds einen überzeugenden 3:0-Sieg feiern. Man of the Match war Layton Stewart, der für alle drei Tore im Spiel verantwortlich war. Es ist nach dem Auftaktspiel gegen Stoke City sein zweiter Hattrick im dritten Ligaspiel für die U18.

Trainer Marc Bridge-Wilkinson war nach dem Sieg begeistert vom 18-jährigen Angreifer: "Er hat drei Tore geschossen, hätte aber noch drei oder vier mehr schießen können", sagte Liverpools U18-Coach. "Er hat sich in gute Positionen gebracht. Die Jungs merken es, wenn ein guter Stürmer diese Wege nach vorne geht und spielen den Ball direkt zu ihm. Solange er diese Chancen bekommt, sind wir zufrieden mit ihm."

Nach der Länderspielpause wartet für Liverpools U18 ein Heimspiel gegen den AFC Sunderland in der U18 Premier League.

Ehemaliger Trainer lobt Frauendorf

Beim 3:0-Sieg spielte auch Melkamu Frauendorf für Liverpools U18. Der Deutsche wechselte in diesem Sommer von der TSG 1899 Hoffenheim zu den Reds und soll in dieser Saison ein wichtiger Bestandteil des U18-Teams von Marc Bridge-Wilkinson werden.

Frauendorfs ehemaliger Trainer Danny Galm lobte die Qualitäten des 16-jährigen Mittelfeldspielers in einem Interview mit dem Liverpool Echo: "Mel ist ein sehr flexibler Spieler. Er ist direkt, besitzt eine gute Technik eine sehr gute Ausdauer", sagte Galm, der seit 2018 Jugendtrainer in Hoffenheim ist.

"Er hat nicht die meisten Tore geschossen, aber er war an fast allen Offensivaktionen beteiligt. Für mich war er ein sehr wichtiger Spieler, der mit seiner Dynamik und seinem starken Dribbling die entscheidenden Momente erzwungen hat. In den nächsten Monaten wird er sich körperlich verbessern und in Liverpool wachsen."

Galms Worte machen Lust, mehr von Frauendorf in den Jugendmannschaften zu sehen. Da der deutsche Juniorennationalspieler aber erst 16 Jahre alt ist, wird es noch eine Weile dauern, bevor wir ihn in der ersten Mannschaft des Liverpool FC sehen werden.

Knappe Derby-Niederlage gegen Tranmere

Liverpools U23 hatte dieses Wochenende kein Ligaspiel, doch vergangenen Dienstag traf das U21-Team in der Gruppenphase der EFL-Trophy auf die Tranmere Rovers. Die jungen Reds konnten dem Verein aus dem Liverpooler Vorort beinahe wichtige Punkte holen, doch am Ende mussten sie sich knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Jake Cain brachte Liverpool nach 50 Minuten mit einem tollen Freistoß in Führung, doch ein Doppelpack von Tranmeres James Vaughan innerhalb von zwei Minuten drehte die Partie zugunsten der Rovers. Die U21 kämpfte sich aber in den Schlussminuten zurück und belohnte sich mit dem Ausgleichstreffer von Luis Longstaff. In der letzten Minute kassierte Liverpool aber den dritten Treffer, womit die Reds nach zwei Gruppenspielen ohne Punkte dastehen. Die U21 hat somit vor dem letzten Gruppenspiel gegen Port Vale im November keine Chance mehr, in die nächste Runde der EFL-Trophy einzuziehen.

Liverpool verpflichtet brasilianischen Torhüter

Ohne große Medienaufmerksamkeit oder ein offizielles Statement auf der Vereinswebsite sicherte sich der Liverpool FC die Dienste von Marcelo Pitaluga. Der Torhüter wurde von seinem Heimatverein Fluminense für 700.000 britische Pfund verpflichtet. Mit Bonuszahlungen steigt die Summe auf 1,8 Millionen Pfund. Der 17-jährige Brasilianer hat während der Coronapause zusammen mit Alisson Becker trainiert und hat schon mit der ersten Mannschaft von Fluminense mittrainiert

Pitaluga, der wie Alisson deutsche Wurzeln besitzt, wird wohl erst in Liverpools U23 zum Einsatz kommen. Um seine Entwicklung zu beschleunigen, soll er aber ab und an mit seinem Landsmann Alisson in Melwood mittrainieren. Liverpools Nummer 1 könnte der perfekte Mentor für das interessante Torwarttalent werden.








TAGS
  liverpool u18   liverpool u21  


Weitere News