Next
STATS
Liverpool FC Transfer Centre



 
Der Nachwuchs des Liverpool FC feierte eine erfolgreiche Woche, unter anderem mit Paul Glatzels Rückkehr.
Photo credit: xJamesxxGillx PMI-2781-0072 via Imago

LFC Nachwuchs | Glatzel kehrt von Verletzung zurück

Academy

  • Autor Richard Köppe
    13 Monat(e) vor



Es war eine erfolgreiche Woche für Liverpools Nachwuchsteams. Die U23 siegte mit Paul Glatzel gegen Arsenal und die U18 siegte mit 4:1.

Am Freitagabend war Liverpools U23 zu Gast in London beim Arsenal FC in der Premier League 2. Die Gunners stellten mit dem Ligue 1-erprobten William Saliba und Folarin Balogun, der am Donnerstag in der Europa League sein Pflichtspieldebüt für Arsenal gab, eine echte Herausforderung dar.

Claytons Treffer macht den Unterschied

Doch auch Liverpool hatte mit Caoimhin Kelleher, Sepp van den Berg und Liam Millar einige gute Spieler im Kader. Für den entscheidenden Moment sorgte aber Mittelfeldspieler Tom Clayton, der mit einem Distanzschuss nach 29 Minuten den einzigen Treffer der Partie erzielte. Liverpool ließ in der zweiten Halbzeit einige gute Chancen liegen, doch Arsenal konnte kein Kapital daraus schlagen.

In der 62. Minute kam dann Stürmer Paul Glatzel von der Bank aus ins Spiel. Der Liverpooler mit deutschen Eltern verpasste die komplette letzte Saison aufgrund eines Kreuzbandrisses und sammelte seine ersten Spielminuten in der Saison 2020/21. Trainer Barry Lewtas freute sich über die Leistung seines Teams und die Rückkehr von Glatzel:

"Wir haben erneut wirklich gut verteidigt und es war insgesamt ein guter Abend", sagte er nach dem Spiel. "Es ist großartig, dass wir Paul zurück haben und ihn ein paar Minuten geben konnten. Er hat den Ball gut gehalten und er hat so viel zu bieten."

Frauendorf glänzt erneut bei Kantersieg der U18

Der grandiose Lauf von Liverpools U18 hielt auch am Wochenende gegen Newcastle United weiter an. Gegen die Magpies feierten das Team von Trainer Marc Bridge-Wilkinson mit einem 4:1-Erfolg den vierten Sieg in Folge. Die jungen Reds schossen damit bereits in fünf von sechs Spielen in der U18 Premier League mindestens drei Tore.

Den Auftakt gegen Newcastle machte Max Woltman nach 21 Minuten. Mit einer schönen Ballannahme düpierte er den gegnerischen Keeper und schob zum 1:0 ein. Man of the Match war aber ohne Zweifel Tyler Morton. Der Mittelfeldspieler aus dem Wirral feierte am Wochenende seinen 18. Geburtstag und steuerte zwei Treffer zum Sieg bei. Das 3:0 des Engländers wurde aufgelegt von Melkamu Frauendorf. Der Deutsche sorgte im Offensivspiel immer für Gefahr und lieferte auch ohne eigenen Treffer ein tolles Spiel ab.

Für den Schlusspunkt sorgte Layton Stewart, der mit einem präzisen Schuss in den Winkel das 4:0 erzielte. Es war der neunte Treffer im sechsten Spiel für den Top-Torschützen der U18. Newcastles Anschlusstreffer durch Lucas De Bolle in der 86. Minute war nur reine Ergebniskosmetik. Die jungen Reds sind mit einem Punkt und einem Spiel weniger als Tabellenführer Middlesbrough FC auf Platz 2 der U18 Premier League. Mit aufregenden Offensivtalenten wie Stewart, Morton, Frauendorf und Woltman könnte eine große Stürmergeneration demnächst beim Liverpool FC heranwachsen.

Balagizi nutzt Verletzung als Motivation

Ein weiteres vielversprechendes Talent in Liverpools U18 ist James Balagizi. Der 17-Jährige, der vergangene Saison aufgrund einer Knöchelverletzung auf nur elf Spiele kam, zählt diese Saison zu den Stammspielern in der U18. Doch der englische Jugendnationalspieler hakte die Verletzung ab wie ein Profi und nutzte die unfreiwillige Pause, um an seiner Kraft zu arbeiten. Belohnt wurde das im September mit seinem ersten Profivertrag.

"Es ist nie gut sich zu verletzen, aber es gehört nun mal zum Spiel dazu", sagte Balagizi in einem Interview mit LFCTV Academy. "Es war etwas hart, denn nur kurz nach der Verletzung kam es zum Lockdown, weswegen ich nicht die gewünschte Behandlung bekommen konnte."

"Aber ich denke, ich bin gut damit umgegangen und bin dank der Leute um mich herum da gelandet, wo ich heute stehe. Es war eine gute Gelegenheit für mich um an meiner Stabilität und meiner Oberkörperkraft zu arbeiten und mich einfach ein bisschen weiter zu entwickeln. Hoffentlich hilft es mir, wenn ich auf dem Platz bin."

Balagizi wirkte diese Saison bereits bei einem Spiel der U21 in der EFL Trophy gegen Wigan Athletic mit. Als Ziel setzt sich der Engländer, demnächst bei Liverpools U23 mitzuspielen und vielleicht sogar mit der ersten Mannschaft mitzutrainieren. Eilig hat er es dabei aber nicht.

"Ich versuche so viele Spiele wie möglich mit der U18 zu gewinnen und eine positive und erfolgreiche Saison zu haben. Danach kann ich hoffentlich einen Schritt weiter machen und für einen Platz in der U23 kämpfen, oder mit ihnen mittrainieren, vielleicht sogar einen Fuß in die erste Mannschaft zu setzen. Aber alles zu seiner Zeit."

 








TAGS
  liverpool u23   liverpool u18  


Weitere News